Geschäftsideen-News

Die besten Geschäftsideen des Jahres 2013

Die besten Konzepte aus 2013: Geschäftsideen.de stellt in seinem kostenlosen Ratgeber (als E-Book) die besten Geschäftsideen 2013 für Selbständige, Existenzgründer und Gründungswillige vor.

Eine clevere Geschäftsidee ist auf dem Weg in die berufliche Selbständigkeit bereits die halbe Miete. Doch die Suche nach einem pfiffigen Konzept gestaltet sich für viele Gründer mühsam und anstrengend. Für Abhilfe sorgt hierbei ein kostenloser Ratgeber mit den besten Geschäftsideen 2013. Das Team von Geschäftsideen.de bietet seinen Lesern damit Rat und Hilfe bei der Suche nach dem optimalen Unternehmensgegenstand.

Am Anfang steht immer die Geschäftsidee

 

Am Anfang steht immer die Geschäftsidee

Kein Gründer kommt um das Aufspüren einer aussichtsreichen und marktgerechten Geschäftsidee herum. Der Wunsch nach beruflicher Selbständigkeit allein führt noch nicht zum eigenen Unternehmen. Hierfür benötigt man ein schlagkräftiges Konzept mit dem Potenzial, Märkte und Verbraucher zu begeistern. Bei einigen angehenden Unternehmern bildet der unerwartete Geistesblitz zu einer Geschäftsidee den Gründungsimpuls. Diese Gruppe von Gründern muss sich über das passende Konzept keine sonderlichen Gedanken mehr machen, da die eigentliche Idee für das eigene Unternehmen den Ausgangspunkt für das Gründungsvorhaben bildet.

Bei dem Großteil der künftigen Selbständigen sieht das allerdings ganz anders aus. Sie wünschen sich zwar ein Berufsleben als eigener Chef, haben aber bislang noch keinerlei Vorstellung darüber, in welchem Bereich sie tätig werden wollen. Für diese große Gruppe von Gründern gilt es, sich den Kopf über die bestmögliche Geschäftsidee zu zerbrechen. Diese muss nicht nur über ein gehöriges Marktpotenzial verfügen, sondern sich auch mit begrenzten finanziellen Mitteln und innerhalb einer überschaubaren Zeit verwirklichen lassen.

 

Auf der Suche nach der passenden Geschäftsidee ist Inspiration erlaubt

Wer sich als angehender Unternehmer ins stille Kämmerchen zurückzieht und sich dort isoliert den Kopf über eine gute Geschäftsidee zerbricht, wird in der Regel nicht weit kommen. Deutlich besser ist es, sich an unternehmerischen Konzepten zu orientieren, die bereits erfolgreich realisiert wurden. Das intensive Studium anderer Geschäftsideen löst beim Betrachter eine Fülle von Gedanken, Abwandlungen und Variationen aus, die schnell dazu führen, dass auch die eigene Geschäftsidee gefunden wird. Mit Kopieren oder Nachahmen hat das nichts zu tun. Es ist völlig legitim, sich als Gründer Anregungen bei bereits erfolgreichen Unternehmern zu holen.

Doch wie gelangt man an eine gute Auswahl aussichtsreicher Geschäftsideen, um sich selber Inspiration zu verschaffen? Die meisten erfolgreichen Unternehmer gehen mit ihren Konzepten nicht gerade hausieren. Genau in dieser Situation erhalten Gründungswillige tatkräftige Unterstützung von dem Online-Portal Geschäftsideen.de. Hier werden aktuell mehr als 300 Geschäftsideen im Detail vorgestellt, die es am Markt geschafft haben. Viele der beschriebenen Konzepte wurden bisher nur im Ausland realisiert und können jederzeit problemlos auf den deutschen Markt übertragen werden. Angehende Unternehmer erfahren hier nicht nur alles über die eigentliche Idee, sondern werden auch mit dem jeweiligen Finanzierungsaufwand, der Gründungsgeschichte und mit den entscheidenden Erfolgsfaktoren vertraut gemacht. So entdeckt jeder Gründer die optimale Geschäftsidee für die eigene berufliche Selbständigkeit.

 

Der kostenlose Ratgeber als Quelle der Inspiration

Das Team von Geschäftsideen.de erlaubt jedem Interessierten einen intensiven Blick hinter die Kulissen. Auf den Seiten des bekannten Online-Portals steht nämlich ein kostenloser Ratgeber zum Download bereit, der es in sich hat. Hier werden die besten Geschäftsideen des Jahres 2013 ausführlich vorgestellt und in all ihren Facetten eingehend beleuchtet. In einer kurzen Einleitung wird dem Leser vor Augen geführt, warum die optimale Geschäftsidee einen so entscheidenden Einfluss auf den späteren Erfolg des Unternehmens hat und wie man als Gründer vorgehen sollte, um das perfekte Konzept zu finden, zu variieren und zu realisieren. Angehende Gründer können durch die Lektüre des Gratis-Ratgebers ihrer Ratlosigkeit in Bezug auf die beste eigene Geschäftsidee ein Ende bereiten und dabei die Leistungen von Geschäftsideen.de ganz unverbindlich und kostenlos kennenlernen.

  • Supermarkt ade - hier wird nur Güteklasse B verkauft, mit Erfolg

    Krumm und trotzdem lecker - Handel mit optisch abweichendem Gemüse

    Wer einen eigenen Garten besitzt und Gemüse erntet, wundert sich so manches Mal über die Präsentation dieser Nahrungsmittel im Supermarkt. Stets sind dort nur wohlgeformte Gurken, Kartoffeln und Möhren zu finden, die aussehen, als wären sie geklont. Bei der Supermarktware handelt es sich mitnichten um spezielle Züchtungen, sondern schlichtweg um Auslese. Denn gut die Hälfte der Ernte landet im Müll. Entweder bleibt das Gemüse gleich auf dem Feld liegen oder wird vom Händler zuvor aussortiert. Das ist nicht nur Verschwendung, sondern treibt auch die Preise in die Höhe. Dabei sind dreibeinige Möhren und krumm gewachsene Gurken genauso gesund und nahrhaft wie Normgewächse. Das brachte Tanja Krakowski und Lea Brumsack Anfang 2012 auf die famose Idee, diese „Stiefkinder“ der Mutter Natur, die den Verbraucher normalerweise nie erreichen, gezielt über verschiedene Kanäle zu vermarkten. Auf Markplätzen

    mehr erfahren
  • Perfekt für den Hund - diese Idee bietet allen Hundebesitzern etwas

    Rund um den Hund - Online-Shop für Hundenahrung und -zubehör

    Die besten Freunde des Menschen brauchen nicht nur Aufmerksamkeit und Zuneigung, sondern wollen auch gut versorgt sein. Das Angebot an spezieller Hundenahrung in Deutschland ist groß. Jeder Supermarkt hat eine mehr oder weniger breite Auswahl an unterschiedlichen Sorten Hundefutter verschiedener Hersteller im Angebot. Auch in den Drogeriemärkten ist Nahrung für den Hund zu finden und spezielle Discounter für Tiernahrung bieten ein besonders umfangreiches Angebot an Nahrung und Zubehör für den Vierbeiner. Lohnt es sich bei dieser übergroßen stationären Auswahl überhaupt ein Online-Angebot aufzuziehen? Und ob sich das lohnt! Wie, das zeigen Denis Skorobogat, Stefan Haubold und Lorenz Hartung, die im Januar 2012 mit Hundeland.de einen Online-Shop für Hundefutter und Hundezubehör in München starteten. Lagen die Umsätze anfänglich bei wenigen Tausend Euro, so sind nach nur einem Jahr bereits mehrere hunderttausend

    mehr erfahren
  • Online und Offline - Comeback des Kaufmannsladens

    Online und Offline - Comeback des klassischen Kaufmannsladens

    Der Trend zum Online-Shopping ist ungebrochen. Während die virtuelle Shoppinglust den Kaufhäusern und Großmärkten zurzeit das Leben erschwert, scheint sie den Kaufmannsladen von einst wiederzubeleben. Ist das möglich? Ja, es ist. Benjamin Brüser und Sebastian Diehl aus Düsseldorf haben dieses traditionelle Shopkonzept wiederentdeckt und mit moderner Medientechnik versöhnt. Im Oktober 2011 eröffneten sie in zentraler Citylage von Düsseldorf mit „Emmas Enkel“ den ersten Tante-Emma-Laden mit Internetanschluss im typischen Stil der 1950/60er Jahre. Es war der Startschuss zum Comeback einer Verkaufskultur aus früheren Zeiten, als SB-Supermärkte und Discounter noch unbekannt waren. Im stationären Ladengeschäft werden die Kunden in familiärer Atmosphäre und ohne Hektik persönlich beraten und bedient – so wie einst unsere Großeltern einkauften. Falls die Kunden es wünschen, kö

    mehr erfahren
  • Revolutionäres Cafékonzept aus Moskau

    Zeit ist Geld - Revolutionäres Cafékonzept aus Moskau

    Da Geld bei vielen Zeitgenossen Mangelware ist, wurde es Zeit, über alternative Ökonomien nachzudenken. Das ist das Credo von Pavel Melnikov aus Moskau, der sich alternative Geschäftsmodelle in den USA und Deutschland ansah und ein für den russischen Markt passendes Konzept daraus entwickelte. Er ist Direktor des Business Development des AntiCafé Babochki, wo nicht für einen Kaffee oder ein Stück Kuchen bezahlt wird, sondern für die Zeit, die man im Café verweilt. Das hatte es bislang in der Form noch nirgends gegeben. Bei Kosten von umgerechnet 4 Cent pro Minute Verweildauer kommt der Gast auf einen Stundenpreis von 2,40 Euro. Gleich, ob er in dieser Zeit einen Kaffee oder zwei trinkt – oder vielleicht auch gar nichts konsumiert. Ein wahrhaft revolutionärer Ansatz, der dem betriebswirtschaftlich konservativ denkenden Zeitgenossen hierzulande vielleicht einen Schauer über den Rücken jagt. Doch so exotisch wie das Ant

    mehr erfahren
  • Mit Wärmebildkamera in die Selbständigkeit starten

    Fotoshootings zum Energiesparen - Thermografie von Immobilien

    Energieeffizienz ist ein Dauerthema, das Politik und Verbraucher schon seit Jahrzehnten beschäftigt und dessen Brisanz aufgrund der jüngsten Preissteigerungen bei Öl, Gas und vor allem bei Strom noch weiter zunehmen wird. Jede vergeudete Wärmekalorie ist bekanntlich eine zu viel. Neben der Einsparung von fossilen Brennstoffen sowie Strom kann man durch verschiedene Maßnahmen die Effizienz bei der Energieausbeute merklich erhöhen. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist die Optimierung der Gebäudeisolierung. Damit Immobilienbesitzer die richtigen Investitionsentscheidungen treffen können, brauchen sie eine verlässliche Datenbasis. Sie müssen wissen, an welchen Stellen der Immobilie Wärmeverluste auftreten und die Isolierung verbessert werden muss. Weil ein Bild mehr aussagt als tausend Worte, hat sich Stephan Neitzel aus Ganderkesee bei Delmenhorst ein spezielles Diagnoseverfahren für die Gebäudeisolierung einfallen lass

    mehr erfahren
  • Flexibler als KiTa`s: private Kinderbetreuung

    Kita ohne Öffnungszeiten - Privat organisierte Kinderbetreuung

    Eigeninitiative wird immer dann begrüßt, wenn staatliche Leistungsangebote nicht das halten können, was sie versprechen. Kinderbetreuung zählt dazu und ist ein besonders anschauliches Beispiel. Während die Politik neuerdings darüber streitet, ob Betreuungsgeld gezahlt werden sollte oder nicht und feststeht, dass Betreuung zum avisierten Zeitpunkt ab 2013 ohnehin nicht flächendeckend garantiert werden kann, sind neue Lösungen gefragt. Jana Stelzer aus Mecklenburg-Vorpommern hatte sich bereits seit 2004 darüber Gedanken gemacht, wie man das Problem des unzureichenden Angebots lösen könnte und eine tolle Geschäftsidee entwickelt. Mit der Gründung von Engelchen & Bengelchen schuf sie an ihrem Wohnort eine Agentur zu Vermittlung von Kinderbetreuern für Eltern und alleinerziehende Elternteile. Im Gegensatz zu den staatlichen Kitas findet die Betreuung der Kinder zu Hause statt und die Betreuungszeiten richten sich nac

    mehr erfahren

Gratis Ratgeber anfordern

Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber lernen Sie die besten Geschäftsideen des Jahres 2017 kennen. Hierbei stellen wir Ihnen jede Geschäftsidee im Detail vor und zeigen, über welche Eigenschaften eine Geschäftsidee verfügen muss, um am Markt gute Aussichten auf nachhaltigen Erfolg zu haben.

Gratis anfordern