Gratis-Test Welche Geschäftsidee passt zu mir?
USA: Die besten Geschäftsideen aus Amerika
28.11.2011

USA: Die besten Geschäftsideen aus Amerika

Man mag es glauben oder nicht: Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise sind die USA noch immer das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Denn wenn es um die Entwicklung neuer Geschäftsideen mit viel Potenzial geht, haben die Zeitgenossen auf der anderen Seite des Atlantiks eindeutig die Nase vorn. Dies ist vor allem historisch und kulturell bedingt. Im Vergleich zu Europa ist in Amerika der unbedingte Glaube an die eigenen Fähigkeiten viel stärker ausgeprägt. Die Lust auf Neues ist größer und die Risikobereitschaft höher. Es ist eben der typische Pioniergeist, der die Existenzgründer in den USA antreibt. Während man in Europa und speziell in Deutschland mit neuen Geschäftsideen in der Regel zunächst bei Behörden und Banken auf Skepsis stößt, scheint es in Amerika eher umgekehrt zu sein. Deshalb ist es immer wieder spannend, sich mit neuen Geschäftsideen aus den USA zu beschäftigen. Denn viele neue Geschäftsideen werden – wenn sie in Amerika Erfolg hatten – oft auch in Europa kopiert.

 

Von der Frisurberatung per Video über die Hundevermietung bis zur automatischen Hundeortung

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie er aussehen würde, wenn er sich diese oder jene Frisur verpassen ließe. Im Friseursalon fehlt für die Beratung oft die Zeit, weil die Kundin unter Stress steht. Vorab via Skype-Videokonferenz eigene Vorschläge zur Frisurgestaltung mit dem Friseur zu diskutieren ist eine Idee, die Schluss macht mit Schnellschüssen rund um den eigenen Kopf. Das Online-Beratungssystem hat es in sich, denn es lässt sich auf viele andere Dienstleistungsbranchen übertragen. Auch in Europa dürften Projekte mit ähnlichen Ambitionen eine große Akzeptanz finden. Andere Geschäftsideen hingegen, die in Amerika eine überwältigende Resonanz hatten, dürften in Deutschland mit ethischen Bedenken zu kämpfen haben wie zum Beispiel eine Vermietagentur für Hunde. Sie möchte solchen Menschen helfen, die zwar Hunde lieben, sie aber nicht in der Wohnung halten dürfen oder keine Zeit für einen eigenen Hund haben. Ein paar regelmäßige Herrchen oder Frauchen, die sich abwechselnd liebevoll um den Vierbeiner kümmern, sind für den Hund allemal besser als eine triste Existenz im Tierheim. Wann sich diese Erkenntnis auch bei uns durchsetzen wird, ist schwer zu sagen. Für mutige Gründerpioniere in Sachen Tierliebe auf Zeit ist die Geschäftsidee allemal einen Versuch wert. Demgegenüber dürfte eine ganz andere „tierische“ Geschäftsidee Made in USA in Deutschland auf erheblich weniger Widerstände stoßen: Hundeortung über GPS ist eine Lösung für all jene, denen der geliebte Vierbeiner schon einmal weggelaufen ist oder solche, die das unter allen Umständen verhindern wollen. Eine SMS informiert den Besitzer nämlich sofort, wenn sich Bello in einem, ihm unbekannten Terrain bewegt. Eine tolle Idee, zumal das System auch als Vorbeugung gegen Hundediebstähle taugt. Weniger tierisch geht es hingegen in einem Shop zu, der über 6.000 Haushaltsprodukte frei Haus liefert und das sogar sagenhaft günstig. Ein cleveres Geschäftsmodell macht es möglich, welches Aktions- und Rabatt-Coupons einbezieht und dadurch sogar noch 30 Prozent günstiger ist als der Discounter um die Ecke.

 

Mieten statt Kaufen – ein Trend setzt sich durch

Mieten statt kaufen ist ein Megatrend, der sich auch bei uns zunehmend durchzusetzen beginnt. Kinderspielzeug bietet sich dafür geradezu an, denn die lieben Kleinen entwickeln sich in einer bestimmten Lebensphase derart schnell, dass Eltern fast gar nicht mehr Schritt halten können mit den schnell wechselnden Interessen und Bedürfnissen ihrer Sprösslinge. Der ständige Kauf von neuem Spielzeug vermüllt nicht nur das Kinderzimmer, sondern geht auch gewaltig ins Geld. Die Idee gebrauchtes Spielzeug zu vermieten ist hingegen eine ideale Lösung, die den Geldbeutel schont und trotzdem den Kindern die Nutzung aller erdenklichen Spielsachen ermöglicht. Auch für den, der nicht mehr weiß wohin mit gebrauchten Computerspielen, gibt es nun eine Lösung. Durch Vermietung gebrauchter Computerspiele lässt sich nicht nur gutes Geld verdienen, sondern auch Credits, mit denen sich Computerspielbegeisterte die Spiele, die sie selbst nicht besitzen, von anderen ausleihen können. Dadurch lassen sich neue Spiele quasi zum Nulltarif nutzen. Geschäftsideen, die den menschlichen Spieltrieb fokussieren, sind beträchtlich ausbaufähig, wie die Idee mit den mobilen Videospiel-Paradiesen zeigt. Mit Video- und Computerspielen voll ausgerüstete Camper und Wohnwagen, die man mieten kann, sind nicht nur bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch bei Erwachsenen der Hit auf jeder Party. Die Geschäftsidee mit dem Videospiel-Mobil ist in den USA derart populär, dass sie sogar als Franchise-Modell existiert. Für Gründer eine tolle Sache, können sie doch mit wenig Eigenkapital in ein Geschäftskonzept einsteigen, das sich bereits am Markt etabliert hat. Bei der wachsenden Flut an Computerspielen und entsprechender Nachfrage sicher auch für Europa und Deutschland ein hochinteressantes Konzept, das sich zur Nachahmung empfiehlt.

 

Ideen, die man essen kann

Geschäftsideen rund ums leibliche Wohl stehen hoch im Kurs. So verwundert es nicht, dass viele dieser Ideen sehr erfolgreich sind und in den USA immer wieder neue und interessante Geschäftskonzepte zu diesem Thema entwickelt werden. Ob es sich dabei nun um Shops mit hochwertiger Tiefkühlkost für Kinder handelt, wo Eltern mit wenig Zeit zum Kochen für den Nachwuchs gesunde und abwechslungsreiche und vor allem Kindergeschmack gerechte Gerichte erstehen können oder um traditionelle Knabbersnacks wie Popcorn in außergewöhnlichen Geschmacksvarianten. Stets wird Altbewährtes und Vertrautes fantasiereich weiterentwickelt und originell vermarktet.

 

Geschäftsideen aus Amerika erobern die Welt

Viele neue Trends, die auch in Europa inzwischen voll eingeschlagen haben, liegen Geschäftsideen zugrunde, die aus Amerika stammen. Seien es Online-Marktplätze, auf denen Angebote als Deals zwischen Unternehmen und Kunden vermittelt werden oder Online-Agenturen für die weltweite Vermittlung von Privatunterkünften. Das hört sich alles seriös und vernünftig an. Das ist es auch. Und vor allem erfolgreich, denn GROUPON und AIRBNB kennt inzwischen fast jedes Kind. Ganz zu schweigen von globalen Trends wie Social Media, die ebenfalls ihren Ursprung in den USA haben. Hier wurde nicht nur der erste „Gefällt mir“-Button als „Like it“-Button geklickt, sondern auch das Kommunikationsphänomen Twitter erfunden. Doch sind es nicht nur bekannte Trends aus den USA, die Potenziale für Europa bieten, sondern auch noch weitgehend unbekannte Geschäftsideen aus Amerika haben das Zeug hier Karriere zu machen, wie auch die folgenden Beispiele zeigen.

Schule und Studium kosten viel Geld und Lehrbücher sind nun mal keine Groschenromane. Was liegt da näher, als sie nach Gebrauch wieder Gewinn bringend zu verkaufen. In Amerika jedenfalls ist der Ankauf gebrauchter Lehrbücher bereits bestens organisiert – zum Vorteil für beide Seiten. Das hatte es früher genauso wenig gegeben wie postalische Dienstleistungen im Miniaturformat. Seit eine clevere Gründerin jedoch das Potenzial entdeckte und in San Francisco den kleinsten Postdienst der Welt eröffnete, ist das anders. Sie landete damit einen Volltreffer und war vom eigenen Erfolg selbst überrascht. Kunden hat sie zwischenzeitlich auf der ganzen Welt. Nicht nur außergewöhnliche Projekte besitzen Erfolgspotenzial, sondern auch neue Geschäftsideen, welche aktuelle Trends aufgreifen. So wie bei der Solar-Handtasche. Ideen und Projekte rund um das Thema Solarenergie begründen einen Boom sondergleichen und scheinen vor nichts mehr Halt zu machen. Noch ist die mit Solarzellen bestückte Solar-Handtasche zum Aufladen von Handy & Co. ein Prototyp. Demnächst wird sie vielleicht schon überall zu kaufen sein.

 

Fitnessboom – grenzenloses Potenzial für Geschäftsideen

Wer fit und gesund bleiben will, hat jetzt eine Alternative zum Fitness-Studio: Striptease, die gute alte Kunst des „Selbstentkleidens“ ist als Fitnessmethode salonfähig geworden und Studios schießen überall in Amerika wie Pilze aus dem Boden. Und das ausgerechnet in den USA, die bei vielen als Hochburg der Prüderie verschrien sind. Die Umsetzung dieser Geschäftsidee sollte in Europa eigentlich problemlos möglich sein, denn Fitnessboom und Sportbegeisterung kennen bekanntlich keine Grenzen und neue Fun- und Kampfsportarten erobern die Welt. MMA Mixed Martial Art ist so ein Trend, der inzwischen überall Fuß gefasst hat. Jeder neue Trend und jede Bewegung prägt eigene Stile und Outfits, die unbedingt dazu gehören. Wer clever genug ist, dieses Potenzial zu erkennen und zugehörige Ausrüstungen und Fashion professionell zu vermarkten versteht wie der Shop für MMA, kann nachhaltig von diesen Trends profitieren. Und zwar von Anfang an.

 

Nichts scheint unmöglich …

kommt einem automatisch in den Sinn, wenn man sich mit Geschäftsideen aus den USA näher befasst. Von der One-Million-Dollar-Page über Patenschaften fürs Wetter bis hin zum Webcamshopping reicht das Spektrum und es scheint lange noch nicht ausgereizt. Erlaubt ist eben was gefällt, nicht gegen gute Sitten oder Gesetze verstößt und natürlich geschäftlichen Erfolg verspricht. So sehr der eine oder andere vielleicht dem „American Way of Life“ mit zwiespältigen Gefühlen gegenüberstehen mag – eines scheinen die Girls und Boys aus den Staaten einfach besser drauf zu haben: Mut zu neuen und außergewöhnlichen Schritten. Wären erfolgreiche Unternehmenspioniere in Amerika seinerzeit der Einschätzung von Experten gefolgt, hätte der Personalcomputer nie seinen Siegeszug um die Welt antreten können, das Internet wäre eine rein akademische Angelegenheit geblieben und ein Smartphone wäre nicht mehr als eine Chiffre für ein besonders handliches kleines Telefon. Inzwischen hat die europäische Gründerszene aber mächtig aufgeholt und auch in Deutschland werden tolle und viel versprechende Geschäftsideen geboren. Damit das so bleibt und sich noch viele angehende Gründer ermutigt fühlen neue Wege zu beschreiten und wunderbare Erfahrungen zu machen gibt es Geschäftsideen.de, den Impulsgeber für neue Geschäftsideen. Nicht nur aus Amerika.


Über den Autor Sebastian Huke

Gratis Ratgeber anfordern

Gratis Ratgeber anfordern

Durch unseren kostenlosen Ratgeber lernen Sie die besten Geschäftsideen des Jahres 2013 kennen. Hierbei stellen wir Ihnen jede Geschäftsidee im Detail vor und zeigen, über welche Eigenschaften eine Geschäftsidee verfügen muss, um am Markt gute Aussichten auf nachhaltigen Erfolg zu haben.

Gratis anfordern