Gratis-Test Welche Geschäftsidee passt zu mir?
Geschäftsideen ohne Eigenkapital
06.07.2012

Geschäftsideen ohne Eigenkapital

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, hat in der Regel eine Kapitalausstattung in Form von Eigen- bzw. Startkapital. Es gibt aber auch Geschäftsideen, bei denen kein oder fast kein Startkapital benötigt wird. Von Geschäftsideen ohne Eigenkapital spricht man bei Geschäftsideen, die mit einem Budget von maximal 100,- Euro umsetzbar sind. Sie sind vor allem für Existenzgründer mit geringem Budget sehr interessant. Da die Geschäftsidee durch die niedrige Einstiegshürde leicht nachahmbar ist, muss sie als Geschäftsidee ohne Eigenkapital individuell und auffällig sein. Die folgenden 5 Geschäftsideen sind Beispiele für Geschäftsideen ohne Startkapital, die eigentlich jeder, der eine entsprechende Affinität zur jeweiligen Geschäftsidee besitzt, sofort in die Tat umsetzen kann.

  

Taxiboy

Immer wieder gibt es Situationen, wo nach reichlichem Alkoholgenuss das mitgeführte Fahrzeug stehen bleiben muss. Um nun wieder nach Hause zu kommen, gibt es immer Mitfahrgelegenheiten oder Taxis. Nur, wie kommt das Fahrzeug wieder zum Besitzer? Erneut zum Standort fahren lassen, um das Fahrzeug dann abzuholen? Viel zu kompliziert. Für Umstände dieser Art hat sich ein Krefelder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Als Taxiboy chauffiert er die Fahrzeuge samt ihrer angeheiterten Besitzer nach Hause. Billiger als jedes Taxi. Zum Standort des Fahrzeugs fährt er mit einem kleinen Mokick, das sich zusammenklappen und kompakt im Kofferraum des Kunden verstauen lässt. Ob Karneval oder Hochzeit, Geburtstag oder Weihnachtsfeier. Wann immer ein Fahrzeughalter den eigenen PKW in Krefeld und Umgebung aufgrund von überreichlichem Alkoholverzehr nicht mehr bewegen darf, ist der Taxiboy zur Stelle. Eine wirklich pfiffige Geschäftsidee ohne Eigenkapital, die jeder in seiner Stadt sofort starten kann. Die Kunst der Umsetzung dieser Geschäftsidee liegt in der Selbstorganisation, denn der Servicebetreiber muss ja irgendwie zum Fahrzeugstandort des Kunden kommen. Wer ohnehin ein Mokick in der Garage stehen hat, das er selten nutzt und als Taxiboy aktiv werden will, kann es genauso machen wie der Taxiboyerfinder Holger Wille. Selbstverständlich kann diese Geschäftsidee ohne Startkapital auch von Frauen als Taxigirl umgesetzt werden. Ein bisschen Werbung vielleicht über die Social Networks ist hier natürlich zu empfehlen, um an Beauftragungen von Kunden zu kommen.

 

Schildartist

Mit einem Schild durch die Gegend zu wirbeln, ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Und doch zählt diese Tätigkeit in den USA zu den Geschäftsideen ohne Eigenkapital, die eigentlich jeder sofort starten kann. Es ist Werbung der ganz besonderen Art, die hervorsticht und vorbeilaufende und vorbeifahrende Passanten immer ins Auge springt. „Sign Spinning“ gehört zu den Geschäftsideen ohne Eigenkapital, die in den USA erfunden wurde. Um sich als Schildartist selbstständig zu machen, braucht man kein Eigenkapital. Jeder kann sofort loslegen. Natürlich sollte er schon fit sein und tänzerische Fähigkeiten aufweisen, um mit einem Schild in der Hand auf dem Bürgersteig oder einer Verkehrsinsel eine Performance so hinzulegen, dass sie die Blicke anzieht. Bedenkt man, wie viele Streetdancer es in den großen Städten gibt, die ihre Darbietungen dem vorbeiziehenden Publikum umsonst darbieten, ist es nur ein kleiner Schritt zum Schildartisten. Mitnichten müssen es immer tänzerisch-sportliche Aktionen sein. Auch Pantomimen, wie man sie oft in Fußgängerzonen beobachten kann, sind als Schildartist denkbar. Die plötzliche und unerwartete Bewegung einer scheinbar leblosen Statue erregt immer die Aufmerksamkeit des Publikums, das zufällig vorbeiläuft. Weitere Performanceideen sind möglich. Für Schildartisten gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Sei es als Werbung für einen neu eröffneten Store, ein Event oder eine Verkaufsaktion. Für die Werbung in eigener Sache bieten Social Media-Kanäle wie YouTube eine gute Gelegenheit, da das Hochladen der Videoclips nichts kostet. Wie so etwas aussehen könnte, zeigt das folgende Beispiel aus den USA.


 

 

T-Shirts tragen und Geld verdienen

Den Oberkörper als Werbefläche zur Verfügung zu stellen, indem man lediglich ein T-Shirt des Kunden mit einem Werbeaufdruck trägt, ist eine Geschäftsidee ohne Eigenkapital, die ebenfalls aus den USA stammt. Jason Sadler aus Florida zeigt, wie man es umsetzen kann. In seinem Geschäftskonzept können ihn Kunden das ganze Jahr über buchen. Dabei kostet jeder laufende Tag eines Jahres den Preis in US-Dollar mal 2. Der 1. Januar kostet so 2 US-Dollar, der 2. Januar 4 US-Dollar bis zum 31. Dezember der entsprechend 730 US-Dollar bzw. 732 US-Dollar in einem Schaltjahr kostet. Aus dem simplen T-Shirt-Tragen ist inzwischen ein ganzes Medienpaket geworden. Denn Jason Sadler promotet Videos und Fotos von sich selbst und weiteren Kollegen von Iwearyourshirt (www.iwearyourshirt.com), die dann in den sozialen Netzwerken wie Twitter, YouTube und Facebook gezeigt werden. Zusätzlich könnte man auch noch einen Blog betreiben. Diese Geschäftsidee ohne Startkapital ist stark auf die sozialen Medien zugeschnitten. Denn kleine Clips von sich selber, wo man ein werbebedrucktes T-Shirt des Kunden trägt und Werbung in eigener Regie für ein Produkt oder eine Dienstleistung macht, verlangt Engagement und Können, aber nicht viel Geld. Für den Kunden eine tolle Sache, denn zu diesem Preis könnte er niemals eine Kampagne über eine professionelle Agentur buchen. Für den Start-Up-Unternehmer rechnet sich das Ganze ebenso, denn gelingt es ihm ganzjährig ausgebucht zu sein, kann er bei dem Preismodell von Iwearyourshirt weit über 100.000,- US-Dollar im Jahr verdienen. Gutes Geld für eine Geschäftsidee ohne Eigenkapital.

 

Rikschafahrer ohne eigene Rikscha

Die Rikscha ist nicht nur ein verbreitetes Fortbewegungsmittel in asiatischen, sondern inzwischen auch in europäischen Großstädten. Besonders in beliebten Städten mit viel Tagestourismus ist dieses Vehikel eine tolle Sache. Eine Rikscha kann man mit und ohne Fahrer mieten. Bei dieser Geschäftsidee ohne Eigenkapital mietet sich der Selbständige einfach eine Rikscha und bietet dann seine Dienste als Rikschataxi an. Die Erlöse aus den Touristenfahrten abzüglich der Tagesmiete verbleiben dem Fahrer dann als Gewinn. Diese Geschäftsidee ohne Startkapital ist gerade in den Sommermonaten, wenn besonders viele Touristen die Städte besuchen, eine ideale Erwerbsmöglichkeit. Der Rikschafahrer sollte zumindest über die Kondition verfügen, die auch ein Fahrradkurier zur Ausübung seiner Tätigkeit braucht. Viel mehr Voraussetzungen sind im Grunde nicht erforderlich. Der Rikschafahrer braucht keine eigene Rikscha, sondern kann mit der gemieteten Rikscha als Rikscha- oder Velotaxi gutes Geld verdienen. Eine gute Ortskenntnis sollte der Fahrer natürlich schon besitzen, halt so, wie jeder andere Taxifahrer auch. Standorte mit hoher Passantenfrequenz wie Bahnhofvorplätze oder Einkaufsstraßen bieten die besten Voraussetzungen, um Fahrgäste zu finden.

 

Mobiles Kinderschminken

Mobile Dienstleistungen werden immer mehr nachgefragt. Während ein Fußpfleger oder ein Friseur zunächst in eine professionelle Ausstattung investieren muss, um seine Dienste anzubieten, gibt es auch Services, die fast keine Investitionen erfordern. Mobiles Kinderschminken an Kindergeburtstagen oder anderen Familienevents zählt zu den Geschäftsideen ohne Eigenkapital. Benötigt wird lediglich ein Schminkset, das für rund 50,- Euro zu kaufen ist sowie ein eigenes Fahrzeug. Alsdann kann es auch schon direkt losgehen, denn jeder kennt im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft Kinder, die irgendwann einmal Geburtstag haben oder anlässlich von Karneval, Stadt- und Schulfesten sowie Theateraufführungen fantasievoll geschminkt werden müssen. Kinder selbst sind oft noch zu klein für diese Tätigkeiten. Ihnen fehlt es an Geduld und Erfahrung, um sich selbst so zu schminken, wie es der Anlass erfordert. Gleiches gilt für die Erwachsenen, welche die Kinder betreuen. Eltern und Kindergärtner sind nun mal keine geborenen Schminkkünstler. Will heißen, dass für die Umsetzung solcher Geschäftsideen ohne Eigenkapital eine künstlerische Ader vorhanden sein sollte. Die Auswahl für Motive lässt sich am besten auf einer Website präsentieren, wo sich die Kunden zusätzliche Anregungen für ihre Ideen holen können. Wie so eine Website aussehen könnte, zeigt die Schminkagentur (www.schminkagentur.de) von Bernadette Conradi aus Wingerode im thüringischen Eichsfeld.

 

Fazit

Geschäftsideen ohne Eigenkapital oder Startkapital sind meistens im Bereich der nebenberuflichen Selbstständigkeit zu finden. Personen, die sich noch nicht ganz sicher sind, bietet diese Form auch eine Möglichkeit, die eigenen unternehmerischen Fähigkeiten ohne finanzielles Risiko zu testen. Für viele wird das zur Schlüsselerfahrung und bestärkt sie in ihrer Entscheidung, den Schritt in die hauptberufliche Selbstständigkeit zu wagen. Denn wer hauptberuflich selbstständig ist, hat in aller Regel Fixkosten.

Eine Möglichkeit, den Eigenanteil an Startkapital zu senken und daraus für sich eine Geschäftsidee ohne (eigenes) Eigenkapital zu gestalten, besteht darin, vor der eigentlichen Gründung nach möglichen staatlichen Zuschüssen, sogenannten Gründungshilfen zu recherchieren. In jedem Fall sollte beim Start in die Selbstständigkeit ein fertiges Geschäftskonzept mit einer entsprechenden Kalkulation vorhanden sein. Denn sehr häufig sind Finanzierungsfehler und ein zu geringes Eigenkapital die Ursache dafür, dass ein Unternehmen scheitert. Siehe hierzu auch die 10 wichtigsten Gründe für das Scheitern von Existenzgründern. (http://www.geschaeftsideen.de/Zehn-Gruende-Scheitern-von-Existenzgruendern.html4)


Über den Autor Sebastian Huke

Gratis Ratgeber anfordern

Gratis Ratgeber anfordern

Durch unseren kostenlosen Ratgeber lernen Sie die besten Geschäftsideen des Jahres 2014 kennen. Hierbei stellen wir Ihnen jede Geschäftsidee im Detail vor und zeigen, über welche Eigenschaften eine Geschäftsidee verfügen muss, um am Markt gute Aussichten auf nachhaltigen Erfolg zu haben.

Gratis anfordern