Geschäftsideen

US-Shop liefert 6.000 Haushaltsprodukte frei Haus

Wer kennt das nicht? Von allen Haushaltsprodukten, die wir fast täglich benutzen, ist gerade das, was wir besonders dringend benötigen, aufgebraucht. Ob Toilettenpapier, Zahncreme, Putzmittel oder Duschgel: Irgendetwas davon fehlt eigentlich immer. Egal wie gut unser Einkaufszettel auch ist: Kaum zuhause angekommen, stellen wir fest, dass wir etwas vergessen haben. Diesem Alltagsproblem von fast allen Verbrauchern haben sich die beiden Amerikaner Brian Wiegand und Mark McGuire angenommen und bieten unter alice.com einen neuartigen Service an. Die Haushaltsprodukte des täglichen Bedarfs werden von dem jungen Team einfach direkt an die Haustüre geliefert und das auch noch zu besonders günstigen Preisen. Wie das alles geht? Unser Artikel stellt alice.com vor und bietet damit vielleicht eine Anregung zur Nachahmung auf dem deutschen Markt.

 

Dem Verbraucher auf die Finger schauen

Manchmal ist es gar nicht nötig, das Rad neu zu erfinden, wenn man sich am Online-Markt mit einer frischen Idee positionieren möchte. Die erfolgreichsten Geschäftskonzepte im Internet zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Lösung zu einem Problem bieten, unter dem ein Großteil der Bevölkerung leidet. Mit alice.com ist dies den beiden amerikanischen Firmengründern ganz eindeutig gelungen. Fast jeder Verbraucher kauft Woche für Woche immer wieder dieselben Haushaltsprodukte ein. Dabei handelt sich allerdings nicht um die Art von Shopping, die Spaß bereitet und Freude bringt. Die Rede ist von der lästigen Beschaffung von Toilettenpapier, Glasreiniger, Bodenputzmittel, Körperpflegeprodukten und vielen anderen Kleinigkeiten, die innerhalb unserer Wohn- und Lebenskultur eine zentrale Rolle spielen. Wer einen kostenlosen Account bei alice.com erstellt, dem wird die unangenehme Verpflichtung künftig abgenommen. Das Unternehmen beliefert seine Kunden in den USA mit mehr als 6.000 verschiedenen Produkten rund um Haushalt und Hygiene. Besonders überzeugend: Die Kunden von alice.com genießen nicht nur einen einzigartigen Service, sondern sparen zusätzlich bares Geld. Bis zu 30 Prozent unter den regulären Ladenpreisen werden die Produkte abgegeben und die Lieferung bis zur Haustüre erfolgt dabei kostenlos.

 

Bei alice.com wird der Service groß geschrieben

Das Angebot des amerikanischen Online-Shops wäre in der geschilderten Form bereits überzeugend genug. Das Team von alice.com leistet aber noch einiges mehr für die begeisterte und ständig wachsende Kundschaft. Anhand des persönlichen Einkaufsverhaltens wird nämlich der Haushaltsbedarf ermittelt. Dies hat den Vorteil, dass den angemeldeten Kunden bei seinem nächsten Besuch bereits Empfehlungen in Bezug auf Produkte und Mengen erwarten. Mit nur einem Mausklick lassen sich die vorgeschlagenen Positionen in den Warenkorb befördern. So gehen einem die regelmäßig benötigten Produkte nicht mehr aus und werden beim Einkaufen nicht vergessen. Brian Wiegand und Mark McGuire greifen mit ihrem Angebot einen weiteren Trend in den USA auf: Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nutzen immer mehr Verbraucher Coupons von Herstellern und Warenhäusern, gegen deren Vorlage man bestimmte Produkte preiswerter erwerben kann. Die Coupons werden in Zeitungen und Zeitschriften abgedruckt und müssen im Normalfall ausgeschnitten und beim Einkauf vorgelegt werden. Bei alice.com erfolgt das Sammeln und Vorlegen von Coupons automatisch. So sparen Verbraucher bei ihren Einkäufen bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Ladenpreis. Da die Produktpreise bei Alice sogar durch die Hersteller festgelegt werden und das Unternehmen selbst keine Aufschläge vornimmt, wird der gesamte Profit ausschließlich durch Werbung und durch eigene Coupon-Aktionen erzielt.

 

Ist der deutsche Markt reif für alice.com?

Das vorgestellte Geschäftsmodell bietet eine hervorragende Anregung und lässt sich durchaus auf den deutschen Markt übertragen. Noch vor wenigen Jahren war der prozentuale Anteil amerikanischer Online-Shopper weitaus größer als in den vergleichbaren europäischen Ländern. Dies hat sich inzwischen allerdings geändert und die Gruppe der deutschen Verbraucher, die im Internet einkaufen, wächst ständig. Das Modell von alice.com bietet überzeugende Vorteile. Benötigt werden eine angemessene Software, ein engagiertes Team und eine Reihe von Vereinbarungen und Verträgen mit Herstellern oder Distributoren von Haushaltsprodukten und Körperpflegeprodukten. Wer aktuell auf der Suche nach einem aussichtsreichen Geschäftskonzept ist, der sollte sich die Idee von http://www.alice.com durch den Kopf gehen lassen, sich aber ggf. auf ein Produktsegment spezifizieren.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rechtsform:Incorporated
Branche:Handel & Vertrieb
Kategorie:Haushaltsgeräte
Verschiedenes
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:www.alice.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

7774 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren Newsletter erhalten Sie alle 2 Wochen.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.