Geschäftsideen

Das smarte Kochbuch - Praktische Kochunterstützung per App

Der Umbruch in der Medienwelt ist unübersehbar. Kein Zeitungs- oder Zeitschriftenverlag kann es sich heute noch leisten, nicht mit einer Online-Ausgabe im Internet vertreten zu sein. Und auch an dem Medium Buch ist die Entwicklung nicht spurlos vorübergegangen, denn längst ist es nicht nur als gedruckte Ausgabe erhältlich, sondern auch als Hörbuch und vor allem als elektronisches E-Book.

Die steigenden Absatzzahlen bei E-Book-Readern und E-Books sprechen für sich. Doch damit ist die Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen. Seitdem Mobilgeräte zu ständigen Begleitern geworden sind, erwarten die Nutzer Anwendungen, die smarte Informationen auf den Touchscreen bringen. John Grøtting aus Hamburg hatte diesen Trend der Zeit erkannt und entwickelte ein praktikables Konzept für das smarte Kochbuch.

Das smarte Kochbuch - Praktische Kochunterstützung per App

Anfänglich bestand Caramelized „nur“ aus einer pfiffigen App, die aktuelle Kochrezepte auf den Bildschirm zauberte. Mit der Zeit kamen viele nützliche Funktionen hinzu. Das smarte Kochbuch entwickelte sich zu einer intelligenten App mit Suchfunktion nach Rezepten und Zutaten, personenabhängig variierbaren Zutatenlisten und einem Einkaufslistengenerator.

Mit Caramelized traf John Grøtting den Nerv der Zeit. Seine smarten Kochbücher sind nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch erhältlich. Eine Geschäftsidee mit viel Potenzial, denn der Siegeszug der Mobilgeräte ist auch in der Küche nicht mehr aufzuhalten.

 

Das intelligente Kochbuch denkt mit

Hobbyköche kennen das Problem. Rezepte sind auf vielen Zetteln verstreut und zusammen mit Kochbüchern nach kurzer Zeit verfleckt und bieten keinen schönen Anblick mehr. Ganz abgesehen davon sammeln sich mit der Zeit viele Kochbücher an. Je größer die Kochbibliothek ist, umso schwieriger lässt sich im Laufe der Zeit ein bestimmtes Rezept wieder auffinden.

Hier helfen Lesezeichen, die jedoch bei der täglichen Arbeit schnell herausfallen oder verrutschen können. Alles in allem eine recht unerquickliche Situation. Angesichts der massenhaften Nutzung von Mobilgeräten war es für John Grøtting aus Hamburg klar, dass die Zukunft des Kochbuchs anders aussieht – nämlich smart.

Diese Erkenntnis führte Ende 2011 zur Gründung der Caramelized GmbH. Im Mittelpunkt steht die App Caramelized für das iPad, ein praktisches Instrument, das eine umfangreiche Sammlung an Rezepten und Kochbüchern digitalisiert wiederzugeben vermag. Die App ist klar strukturiert und auf die Belange des Kochens ausgerichtet.

Unter anderem enthält sie eine Suchfunktion für Rezepte, einen Portionsrechner und einen Timer für die Garzeiten. Die App generiert Einkaufslisten und unterstützt alle Abläufe vor und während des Kochens. Im Team von Caramelized von John Grøtting arbeiten der kreative Informatiker Pratrik Dussek, der sich um die Entwicklung der Software kümmert sowie Jörn Schoppe, der für die User-Experience zuständig ist.

Genauso wichtig wie das engagierte Team ist die kollaborative Zusammenarbeit mit Kochbuchautoren und Verlagen, welche Caramelized intensiv pflegt. Diese Mischung aus smartem Kochbuch und praktischer App überzeugte auch viele Crowdfunding-Investoren auf Seedmatch, die sich seit Oktober 2012 an dem Start-up beteiligen können. Die App Caramelized ist kompatibel mit dem iPad und ab der Betriebssystemversion iOS 5.1 nutzbar.

Zurzeit ist die App in Deutsch, Englisch und Niederländisch verfügbar. Hobbyköche können sie im Apple-Store iTunes kostenlos herunterladen. Eine Veröffentlichung für Android ist in Planung. Neben der App auf iTunes können Kochbegeisterte im Shop von Caramelized Kochbücher bekannter Autoren kaufen.

Hier sind sowohl Klassiker wie Dr. Oetkers „Backen macht Freude“ als auch topaktuelle Kochbuchbestseller von Tim Mälzer zu finden. Je nach Umfang kosten die digitalen Kochbücher zwischen 9,99 und 49,99 Euro. Alle angebotenen Kochbücher sind sowohl in Deutsch als auch in Englisch erhältlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Start-ups war Caramelized von vornherein international ausgerichtet und erreicht durch das mehrsprachige Angebot bedeutend mehr Nutzer.

 

Die Zukunft des Kochbuchs ist digital

Kochbücher sind mit anderen gedruckten Werken nur schwer vergleichbar. Es handelt sich nicht um Romane, die man gemütlich als gedrucktes Buch oder auf dem E-Book-Reader schmökert, sondern um praktische Ratgeber, die schnell zur Hand sein müssen, wenn man sie braucht.

Da die analoge Kochbuchbibliothek so ihre Tücken hat und mit zunehmendem Bestand kaum noch zu handhaben ist, liegt die Geschäftsidee der smarten, digitalen Kochbuch- und Rezeptsammlung auf der Hand. Immer mehr Menschen besitzen und nutzen ein iPad oder ein anderes Tablet, um die unterschiedlichsten Dinge zu erledigen.

Als interaktive Kochhilfe ist die App Caramelized eine Zukunftsvision, die bereits Wirklichkeit geworden ist. Die Geschäftsidee lässt sich noch vielfältig variieren. So könnte man bei Gerichten, die aufwendig und besonders schwierig zuzubereiten sind, neben Schritt-für-Schritt-Anweisungen auch Videos integrieren oder die App auch mit einem Netzwerk verknüpfen, in dem der User, ähnlich wie im Kommentarbereich von YouTube, eigene Erfahrungen zur Umsetzung von Rezepten posten kann.

Eine Schnittstelle zu Lieferanten, bei denen der Hobbykoch Zutaten und Kochzubehör direkt bestellen kann, sollte wie bei Caramelized unbedingt vorhanden werden. In jeder Hinsicht besitzt diese Geschäftsidee noch viel Potenzial.

Anmerkung der Redaktion: caramelized.com ist nichtmehr aktiv. 

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Freizeit
Kategorie: Apps, Lebensmittel
Startkapital: * 5.000 EUR - 10.000 EUR
Website:
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4116 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.