Geschäftsideen

Der persönliche Fruchtaufstrich zum Frühstück

Als Kind sammelte Christine Poßmayer mir Ihrer Mutter Obst und Beeren im Garten und in der Umgebung. Das Einkochen machte ihr viel Spaß, Kinder lieben es, in der Küche mithelfen zu dürfen. Als sie eines Tages mit ihrem Freund am Frühstückstisch saß und sich Marmelade auf ihr Brot strich, kam ihr die Idee. Sie stellte fest, dass es viele Frühstückszutaten wie Müsli, Kaffee, Tee und Schokolade gab, die man selbst zusammenstellen konnte, nur die individuelle Marmelade fehlte noch.

Der persönliche Fruchtaufstrich zum Frühstück

Christine kaufte Obst, schloss sich in der Küche ein und kochte verschiedene Variationen. Sie hatte den herrlichen Geruch, der beim Einkochen von frischem Obst entsteht, seit ihrer Kindheit immer noch in der Nase - so etwas vergisst man nicht. Im Frühjahr 2009 gab die 28-Jährige ihren festen Job als Bürokauffrau auf und gründete ihr eigenes Unternehmen, sie war von ihrer Idee überzeugt. Nach einigen schlaflosen Nächten begann sie mit der Planung. Schnell stellte sie fest, dass es neben der Freude am Kochen der auf Kundenwunsch bestellten Marmelade einige Hürden gab, die überwunden werden mussten. Gemäß der Konfitürenverordnung dürfen Marmeladen nur aus Zitrusfrüchten hergestellt sein, also wurde der allgemeine Begriff „Fruchtaufstrich“ gewählt.

Der gelernten Bürokauffrau fiel es nicht schwer, ihre Gedanken zu Papier zu bringen. Um das Unternehmen auf sichere finanzielle Beine zu stellen, beantragte sie ein Existenzgründerdarlehen. Auf Grund der guten Vorbereitung erfolgte dessen Genehmigung kurze Zeit später, im April 2009 konnte sie Ihren eigenen Internet-Auftritt mit „meMARMELADE“ starten. Nur so war die Kundschaft in dem Umfang erreichbar, den sie sich erhofft hatte.

 

Der einzigartige Geschmack

Am liebsten würde Christine ihre Kunden an ihrer individuellen Marmelade schnuppern lassen, so sehr ist sie von Ihrem Produkt überzeugt. Leider gibt es jedoch noch keine Möglichkeit, einzigartige Gerüche über das Internet zu verschicken. Also muss der Kunde warten, bis er selbst seine eigene Kreation öffnen kann. Um dies den Kunden zu erleichtern, gibt es preiswerte Probiersets. Jetzt stellt der Feinschmecker in aller Ruhe zu Hause fest, dass hier ganz besondere Geschmackserlebnisse zu Geltung kommen. Und ist er erst einmal auf den Geschmack gekommen, dann wird er gerne selbst ausprobieren, was sich so alles kombinieren und verfeinern lässt.

Die Auswahl aus dem gut gestalteten Internet-Shop macht allein schon Freude. Jahreszeitenabhängig gibt es zunächst fertig zusammengestellte Sorten als Sets für den Valentinstag, für Ostern, Weihnachten etc. Ein besonderes Highlight war zur Fußball-WM die spezielle WM-Marmelade in den Farben Schwarz Rot Gold. Heidelbeere, Himbeere und Mango ließen von oben nach unten die Deutschland-Fahne im Glas erscheinen. Was eigentlich als Marketing-Gag geplant war, wurde ein großer Verkaufserfolg.

Aus neun verschiedenen Auswahlmustern von banAPPLE bis sweetTROPIC kann eines gewählt werden. Nach der Grundauswahl erfolgt die Wahl aus vier verschiedenen Früchten, die sowohl einzeln als auch beliebig kombiniert bestellt werden können. Insgesamt sind es 14 Früchte von Ananas bis Sauerkirsche. Anschließend ist es möglich, aus 19 Gewürzen, Blüten und Kräutern jene auszuwählen, die das beste Geschmackserlebnis versprechen. Nüsse, Kerne, Schokolade und mehr runden möglicherweise das Geschmackserlebnis noch ab. Wer noch nicht genug hat, kann Champagner, diverse Liköre oder Spirituosen dazumischen. Bei allen Zutaten werden nur Produkte höchster Qualität eingesetzt.

 

Individuelle Etiketten und Gutscheine

Wenn alles richtig gewählt ist, kann dem individuellen Fruchtaufstrich noch ein Name mit bis zu 18 Zeichen gegeben werden. Mit drei Gläsern entsteht somit ein ganz besonderes Geschenk mit den drei Namen „Alles Gute zum“, „30. Geburtstag“ und „lieber Peter“. Natürlich kann auf diese Weise ein ganzes Gedicht vor dem Jubilar aus Marmeladegläsern aufgebaut werden.

Wenn der zu Beschenkende das Produkt bereits kennt, dann möchte er sich vielleicht selbst die Lieblingsmarmelade zusammenstellen. Dazu stehen drei verschiedene Gutscheinvordrucke zur Verfügung, die zu Hause bequem ausgedruckt werden können. Lediglich der Wunschbetrag wird eingegeben, die Bestellung in den Warenkorb gelegt, bezahlt und nach wenigen Minuten ist der Gutscheincode per E-Mail da. Dieser wird auf das ausgedruckte Blatt mit dem Wunschbetrag geschrieben und schon ist ein attraktives „Last-Minute-Geschenk“ fertig.

 

Firmenservice und Partnerschaft

meMARMELADE hat auch einen speziellen Firmenservice eingerichtet, mit dem Unternehmen individuelle Geschenke für Mitarbeiter, Kunden oder Geschäftspartner bestellen können. Weiterhin gibt es spezielle Partnerschaftsangebote für Wiederverkäufer, denen eine interessante Rabattstaffelung geboten wird.

Christine Poßmayer hat eine Geschäftsidee gefunden, die in knapp zwei Jahren gewachsen ist. Umsätze und Anzahl ihrer Mitarbeiter behält sie noch für sich, offensichtlich kann sie Ihren Erfolg selbst noch gar nicht fassen. Sie berichtet lediglich von 200 Besuchern ihrer Internet Seite täglich mit steigender Tendenz, wobei 40 – 50% die Plattform nutzen, um Geschenkgutscheine zu bestellen. Konkretere Angaben möchte sie erst machen, „wenn es soweit ist“. Wir sind überzeugt, dass sie es schaffen wird. Mit ihrer Geschäftsidee hat sie eine ausbaufähige Nische mit besten Zukunftsperspektiven geschaffen.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: Einzelunternehmen
Branche: Ernährung
Kategorie: Lebensmittel
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.memarmelade.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

3844 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.