Geschäftsideen

Günstige Reparatur statt Neukauf - Internetportal für Handyreparaturen

Wer hat sich nicht schon mal darüber geärgert, dass das Smartphone oder Handy plötzlich nicht mehr funktioniert. Trotz geladenem Akku, ausreichendem Guthaben und ausgezeichneter Verbindung erscheinen urplötzlich merkwürdige Hieroglyphen auf dem Display oder es herrscht sogar totale Funkstille. Wenn nicht eine Schadsoftware zugeschlagen hat, ist das Mobilgerät höchstwahrscheinlich defekt. Nun ist guter Rat teuer. Beim Kundensupport des Herstellers drohen lange Wartezeiten und die Neubeschaffung ist schon aus Kostengründen keine Option. Vor solchen Problemen stehen Tausende Nutzer allein in Deutschland Tag für Tag. Wilm Prawitt aus Berlin machte aus dieser Not eine Tugend und entwickelte daraus eine Geschäftsidee, die es in sich hat. Zumal Wilm Prawitt bereits seit 2009 im Markt für Gaming Zubehör aktiv war, lag es nahe, das Geschäftsfeld um zusätzliche Serviceangebote zu ergänzen.

Günstige Reparatur statt Neukauf - Internetportal für Handyreparaturen

Was mit einer Idee 2011 begann, hat sich zu fixxoo, einem der führenden Reparaturdienstleistungsunternehmen für Mobilgeräte entwickelt, das mittlerweile 30 Mitarbeiter beschäftigt. Fixxoo repariert nicht nur Mobilgeräte und Spielkonsolen, sondern vertreibt auch Reparatursets mit Ersatzteilen und Werkzeugen für gängige Produkte. Technisch ambitionierte Hobbybastler können alternativ viele kleine Reparaturen selbst durchführen und sparen dadurch Zeit und Geld. Inzwischen ist fixxoo nicht nur in Deutschland aktiv, sondern hat sich auch im benachbarten Ausland einen Namen gemacht.

 

Reparatur zum Festpreis

Smartphones und Tablets sind längst zum ständigen Alltagsbegleiter geworden. Wie sehr er davon abhängig ist, merkt der Besitzer indes erst, wenn die Technik mal ihren Dienst versagt. Sei es, dass das Gerät ins Wasser fiel oder einen anderen Sturz verkraften musste und plötzlich nicht mehr funktioniert. Dann beginnt die panische Suche nach Tipps und Tricks über Google oder die Supportseiten des Herstellers. Wenn alles nichts hilft, bleibt nur noch Neukauf oder Reparatur. Wenn die Ersatzbeschaffung aus Kostengründen ausscheidet, kein Ersatzgerät zur Verfügung steht und beim Hersteller wochenlange Wartezeiten drohen, ist die Not groß. Diese Erfahrung hatte Wilm Prawitt aus Berlin selbst einmal sammeln müssen. Sie wurde zur Initialzündung für die Geschäftsidee fixxoo einem Reparaturservice für Smartphones, Tablets und Konsolen.

Nach dem Launch im Juni 2012 ging es mit fixxoo steil bergauf. Der Gründer war von Nachfrage nach kostengünstigen Reparaturdienstleistungen rund um das Handy selbst schlicht überwältigt. Da er bereits seit einigen Jahren mit Lioncast Gaming-Zubehör vertrieb, benötigte er aufgrund ausreichender finanzieller Mittel keine Fremdfinanzierung, um die gebotene Expansion von fixxoo zeitnah voranzutreiben. Seine Vision einer führenden Reparatur-Plattform im Internet für Smartphones konnte er dadurch zügig angehen. Es hatte sich gelohnt, denn inzwischen hat fixxoo über eine Million Kunden und beschäftigt mehr als 30 Mitarbeiter.

Auf fixxoo hat der Kunde mit einem defekten Mobilgerät zwei Optionen zur Auswahl. Entweder kann er eines der zahlreichen Reparatursets für marktgängige Geräte ordern und sein defektes Gerät selbst reparieren oder er schickt es ein. Die zertifizierten Spezialisten arbeiten direkt im Berliner Reparaturcenter und reparieren an Spitzentagen bis zu 200 Geräte. Die Vorteile für den Kunden sind eine schnelle Bearbeitung und Transparenz des Angebots, denn alle Reparaturen werden zum Festpreis ausgeführt. Die Reparaturkits enthalten alles, was der passionierte Hobbybastler für kleinere Reparaturen benötigt: vom Werkzeug über Ersatzteile bis hin zu ausführlichen und verständlichen Anleitungen. Nach Angabe aller Gerätedetails für die Reparatur wie Marke, Modell, Hersteller und Defekt erfährt der Kunde auf fixxoo den Preis für die Reparatur. Hierbei handelt es sich stets um einen Festpreis. Versteckte Kosten können dadurch erst gar nicht anfallen.

 

Viel Potenzial für Mobilgeräte-Reparaturen

Mobilgeräte durchdringen unser aller Leben. Fast jeder besitzt heute ein oder zwei Mobilgeräte. Nicht jeder ist allerdings bereit in ein neues Gerät zu investieren, falls das alte mal defekt sein sollte. Schnelle Modellwechsel gehören aber zum Geschäftsprinzip der Markenhersteller, deren Bestreben es ist, die Preise hochzuhalten. Vor diesem Hintergrund werden Unternehmen wie fixxoo immer viel zu tun haben. Reparaturdienstleistungen über ein Internetportal sind von Vorteil, weil keine Kosten für Beratungs- oder Verkaufspersonal sowie ein stationäres Ladengeschäft anfallen.

Stattdessen lassen sich Abläufe standardisieren, zumal es immer wieder dieselben Defekte sind, die an Markenmodellen auftreten. Gründungswillige mit technischem Background und logistischem Sachverstand können mit Geschäftsmodellen à la fixxoo viel Geld verdienen. Aufgrund der Produktschwemme ist eine Marktsättigung noch lange nicht in Sicht, was nichts anderes heißt, dass in dieser Geschäftsidee noch sehr viel Potenzial steckt.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Dienstleistungen
Kategorie: Handy & Organizer
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.fixxoo.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4532 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.