Geschäftsideen

Stick ist schick - Online-Stickerei für Online-Shops

Personalisierung ist im E-Commerce nicht mehr wegzudenken. So ziemlich jedem Produkt kann ein Kunde heutzutage seinen persönlichen Stempel aufdrücken. Die Sache hat nur einen Haken. Wenn ganz große Firmen Logos und Embleme in großem Stil auf Produkten anbringen lassen wollen, dann sind kleine Start-ups damit heillos überfordert.

Hier muss ein Konzept her, das alle zufriedenstellen kann: vom kleinen Online-Shop über die Event-Agentur bis hin zum Großunternehmen. Und vor allem muss ein Service auf allen Kanälen präsent sein – multichannel-fähig sozusagen.

Stick ist schick - Online-Stickerei für Online-Shops

Als Philip Siefer und Stefan Schröder 2003 eine kleine Stickerei gründeten, begannen sie wie die meisten Start-ups – im ganz kleinen Rahmen. Schnell wurde ihnen jedoch klar, dass die Geschäftsidee sehr viel mehr Potenzial hatte. Es ließ sich allerdings nur mit dem richtigen Marketingkonzept voll ausreizen. Den beiden Gründern ist dies vortrefflich gelungen.

Sie gründeten 2011 die Stickvogel GmbH und entwickelten für ihre Online-Stickerei einen in jeden Online-Shop integrierbaren Konfigurator inklusive Backoffice. Dieses bislang einzigartige Paket, das jeder Kunde auf seine Bedürfnisse anpassen kann, brachte ihnen in der Folgezeit im B2B-Bereich den großen Durchbruch. Inzwischen ist das Personalisierungskonzept von Stickvogel für Online-Shops auch bei ganz großen Namen vertreten, von Butlers über Ikea bis hin zu adidas.

 

Komplettlösung für Individualisierungen

Wenn von Mass Customization die Rede ist, sind die meisten Geschäftsideen – um es mit einem Begriff aus der IT-Welt zu umschreiben – gewissermaßen proprietär. Die Individualisierung ist produktbezogen oder auf eine bestimmte Produktkategorie beschränkt. Wer Handtaschen herstellt, individualisiert Handtaschen und wer T-Shirts verkauft, lässt eben nur T-Shirts individuell bedrucken.

Bei der 2011 von Philip Siefer und Stefan Schröder in Berlin gegründeten Stickvogel GmbH ist das jedoch anders. Getreu ihrem Firmenmotto „Wir besticken alles“ haben die einstigen Studenten der Medientechnik an der Universität Ilmenau ein Konzept entwickelt, das jeder Anbieter von bestickbaren Produkten nutzen kann.

Die Online-Stickerei Stickvogel vertreibt nicht ein bestimmtes personalisierbares Produkt, sondern eine integrierbare Dienstleistung, die jeder E-Commerce-Betreiber zur Personalisierung seiner Produkte einsetzen kann. Im Mittelpunkt der Geschäftsidee steht der Konfigurator, ein HTML5-Frontend, das sich relativ einfach in jede Online-Shop-Software einbauen und an den Shop anpassen lässt.

Das erspart Anbietern von personalisierbaren Produkten einen nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand. Nicht nur ein Konfigurator stellt die Stickvogel GmbH dem Kunden zur Verfügung, sondern auch ein leistungsfähiges Backoffice als Schnittstelle zwischen Konfigurator und der eigenen Produktion. Dadurch lassen sich Personalisierungsprozesse weitgehend automatisieren.

Zusätzlich zum Backoffice stellt Stickvogel auch fertige Vektordateien bereit, die sich sofort in der Produktion einsetzen lassen. Mittlerweile hat Stickvogel sein Portfolio erweitert, bietet neben Stickerei auch professionelle Bedruckungs- und Gravurverfahren an und beschäftigt aktuell mehr als fünfzehn Mitarbeiter.

Anders als andere Start-ups im Bereich Mass Customization verdient Stickvogel sein Geld nicht mit dem Vertrieb personalisierter Produkte aus einer bestimmten Kategorie, sondern mit seiner SAAS-Lösung (Software as a Service), der Lizenzierung des Konfigurators und natürlich der Produktion.

Die Höhe der Gebühr für die Implementierung des Stickvogel-Systems richtet sich unter anderem nach der Größe des Kunden. Unterstützung bei der Gründung des Projekts erhielt Stickvogel übrigens in Form einer Seedfinanzierung von Butlers, dem bekannten Handelsunternehmen für Dekoartikel und Wohnaccessoires, das eng mit dem Start-up kooperiert.

 

Produktunabhängige Personalisierung hat Zukunft

Die Geschäftsidee Stickvogel ist im Mass Customization-Segment geradezu revolutionär. Den beiden Gründern ist es gelungen ihr Produktionspaket für jeden nutzbar zu machen.

Ob nun Butlers oder IKEA Kissen oder Bezugstoffe damit besticken lassen, adidas eine ganze Kollektion für ein bestimmtes Event wie eine WM für einen gewissen Zeitraum veredelt oder ein kleiner Online-Shop ein ganz bestimmtes Produkt personalisiert, ist im Grunde genommen egal, denn wirklich jeder im E-Commerce Tätige kann mit dem Paket von Stickvogel seinen Produkten eine ganz persönliche Note verleihen und dem Online-Shop zu einem Alleinstellungsmerkmal verhelfen.

Die Geschäftsidee muss sich nicht auf Stickereien beschränken. Denkbar sind auch Bedruckungsverfahren und Prägetechniken, mit denen sich Produkte personalisieren lassen. Je einfacher sich die Lösung in Webshops integrieren lässt, desto mehr Erfolg dürfte ihr beschieden sein. Vergleichbar einfach wie sich beispielsweise Plugins in Wordpress-Blogs integrieren lassen.

Grafikdesigner mit Programmierkenntnissen und kreative Webdesigner bringen ideale Voraussetzungen mit, um ein solches Vorhaben in die Tat umzusetzen. Durch das Internet war es noch nie so einfach, personalisierte Produkte als Massenware anzubieten. Aufgrund der weiteren Digitalisierung des Handels wird die Nachfrage nach Komplettlösungen, wie sie Stickvogel anbietet, noch weiter zunehmen. Die Geschäftsidee besitzt somit noch sehr viel Potenzial.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Marketing & Kommunikation
Kategorie: Kleidung & Accessoires
Startkapital: * 5.000 EUR - 10.000 EUR
Website: www.stickvogel.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5400 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.