Geschäftsideen

Taschen zum Vernaschen - Designstudio für Taschen und Gürtel

Individualität ist Trumpf. Zumindest bei den persönlichen Accessoires, die Frau oder Mann ständig bei sich führt. Während sich technische Begleiter wie Smartphone und TabletPC zur Massenware entwickelt haben und allenfalls zum „Seht her, ich auch!“ taugen, sind Dinge wie Taschen und Gürtel neben der Garderobe die scheinbar letzten Refugien, wo sich die eigene Persönlichkeit noch unterstreichen lässt. Von der Stange gekauft, stoßen diese Accessoires in punkto Individualitätsliebe doch schnell an ihre Grenzen, denn sie sind bei dieser Beschaffung beliebig und austauschbar. Massenartikel eben.

Taschen zum Vernaschen - Designstudio für Taschen und Gürtel

Für die Gründerin Eva Meyer aus Hamburg mit einem feinen Gespür für ungesättigte Märkte war dies Grund genug, sich Gedanken zu machen, wie man Taschen und Gürtel weniger als Lifestyle-Produkt, sondern als Ausdrucksform der individuellen Persönlichkeit vermarkten könnte. Customizing hieß ihr Zauberwort und das Internet bietet hierzu die besten Möglichkeiten. Also stellte sie ihr Geschäftsmodell, bei dem der Kunde in den Designprozess von Accessoires involviert wird, auf „Online-Füße“. In ihrem 2009 gegründeten Online-Designerstudio finestly.de können die Kunden über einen „Style Konfigurator“ Taschen und Gürtel selbst entwerfen, die zu ihrer Persönlichkeit passen.

Eva Meyer traf mit dieser Geschäftsidee voll ins Schwarze, denn Massenware scheint out zu sein. Die Kunden können auf finestly.de nicht nur tolle Accessoires designen, die zu ihnen passen, sondern sie optional sogar noch personalisieren.

 

Bestimmen, was zu einem passt

Einzigartige Einzelstücke zu besitzen, hatte bei Kunstliebhabern schon immer einen hohen Stellenwert. Auch in der Mode wird ein Designerkleid ähnlich hoch geschätzt. Für die Mehrheit ist diese Form der Individualität jedoch kaum bezahlbar. Nicht so im Designerstudio für Taschen und Gürtel finestly.de, wo sich jeder ein Stück Individualität kaufen kann. Für Eva Meyer aus Hamburg war die Sache klar, als sie finestly.de im Frühjahr 2009 gründete. Schließlich brachte sie langjährige Erfahrungen aus den Bereichen Marketing und E-Commerce mit, was sie beim Aufbau des Onlineportals inspirierte und motivierte. Ein breites Individualisierungsangebot, bei dem jeder sein Lieblingsprodukt nach individuellen Wünschen und Vorlieben gestalten kann, war schließlich das Ziel ihres Projekts.

Im Mittelpunkt des Portals steht der „Style Konfigurator“, mit dem sich der Kunde sein Wunschprodukt individuell gestalten kann. Dabei stehen ihm zwölf verschiedene Taschenmodelle und zwei Grundmodelle für Gürtel zur Auswahl. Bei den Taschenmodellen lassen sich beim Außendesign Obermaterial, Riemen & Besatz, Garn und Metallbeschläge bestimmen, beim Innenleben können Futterstoff, Reißverschluss sowie ein eigenes Label bearbeitet werden. Bei den Gürteln sind entsprechend Gürtelriemen, Gürtelschnalle, Gürtelgröße und das eigene Label auswählbar. Selbst gestaltete Taschen sind ab 159,- Euro und Gürtel ab 89,- Euro zu haben.

Nur hochwertige Materialien kommen bei der Produktion der Taschen und Gürtel zum Einsatz. Darunter befinden sich erstklassiges Leder, feinster Tuchloden, hochwertige Baumwollstoffe und ausgewählte Metallbeschläge, die bei der Produktion ausschließlich verwendet werden. Im Interesse des Kunden und seines Endprodukts unterliegen alle Materialien und sämtliches Zubehör strengsten Qualitätskontrollen. Damit höchstes Qualitätsniveau bei der Produktion erreicht wird, erfolgt die Verarbeitung in einer traditionsreichen deutschen Ledermanufaktur durch exzellent ausgebildete Taschner und Sattler.

Nachdem der Kunde sein Wunschprodukt über den „Style Konfigurator“ ausgewählt und gestaltet hat, dauert es ca. 4 Wochen, bis es gefertigt ist. Hinzuzurechnen sind noch 1 - 2 Werktage für die Lieferung. Genauso unkompliziert wie der Bestellvorgang ist auch die Bezahlung auf finestly.de. Dabei steht ein sehr breites Spektrum an Bezahlmöglichkeiten zur Auswahl: Vorkasse, Rechnungsstellung, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal und sofortüberweisung.de und ist damit sehr kundenfreundlich.

 

Onlinedesign bei Accessoires gehört die Zukunft

Individualisierung und Personalisierung liegen bei modischen Accessoires und Geschenkideen voll im Trend. Das Internet schafft hier die technischen Voraussetzungen für Customizing und Styling von Produkten aller Art, die sich mit Hilfe durchdachter Softwareapplikationen visuell gestalten lassen – vom Entwurf bis zum fertigen Produkt. Die Logistik beschränkt sich auf Rohstoffe, Materialien und Zubehörteile – das Endprodukt selbst bedarf keiner Lagerung, sondern wird „on demand“ direkt an den Kunden ausgeliefert. Somit profitieren alle Beteiligten bei finestly.de. Ein Geschäftsmodell, dem die Zukunft gehört, denn individuell designte Accessoires nach dem persönlichen Geschmack des Kunden liegen im Trend und machen teuren Markenlabels Konkurrenz.

Doch warum nur Taschen und Gürtel? Auch Geldbörsen für Frauen, Hüllen für iPhones und andere Smartphones, Männertaschen, Taschen für Notebooks und iPads und viele andere Accessoires mehr sind denkbar. Für Existenzgründer eine wahre Fundgrube, denn besagte Artikel sind gefragt und dürften daher auch in Form individuell designter Endprodukte erst recht auf eine entsprechende Nachfrage stoßen.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: Einzelunternehmen
Branche: Lifestyle
Kategorie: Kleidung & Accessoires
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.finestly.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5412 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.