Geschäftsideen

Eine Innovation begeistert Hundefreunde in den USA

Hundehalter befürchten diese Situation wie kaum ein anderer: Das geliebte Haustier entwischt in einem unbeobachteten Moment und entdeckt die nähere oder weitere Umgebung auf eigene Faust. Kaum ein Hundebesitzer hat nicht bereits Stunden damit verbracht, den vierbeinigen Freund zu suchen und sicher wieder nach Hause zu führen. Das US-amerikanische Unternehmen Positioning Animals Worldwide (PAW) nutzt die moderne Satellitentechnik und bietet Tierfreunden über die Website spotlightgps.com mit dem SpotLight GPS Pet Locator ein neuartiges Produkt an, mit dem sich entlaufene Vierbeiner im Handumdrehen ausfindig machen lassen. Im Folgenden berichten wir über die Funktionsweise des innovativen Produktes, stellen die Features und die Preise vor und beleuchten das Marktumfeld für ein vergleichbares Produkt am deutschen Markt.

 

Hightech und Fortschritt im Einklang mit Fürsorge und Tierschutz: Der SpotLight GPS Pet Locator

Der SpotLight GPS Pet Locator des amerikanischen Unternehmens PAW aus North Carolina ist hochgradig wirkungsvoll, einfach zu bedienen, mühelos an jedem Hundehalsband zu befestigen und mit einem Anschaffungspreis von umgerechnet 170 Euro keineswegs zu teuer. Das kleine, wasserfeste und erschütterungssichere Gerät wiegt nur rund 70 Gramm und verfügt über eine Universalbefestigung für unterschiedlichste Halsbänder. Der Hundehalter definiert im Rahmen der einfachen Konfiguration des Gerätes einen räumlichen Bereich, den er als sicher einstuft. Verlässt der Hund diese Zone, so erhält der Besitzer umgehend eine SMS oder eine Email, die ihn darüber informiert, dass der vierbeinige Freund sich auf Abwegen befindet. Mit einem Mobiltelefon oder einem Computer kann nun der genaue Aufenthaltsort des Tieres auf einer Karte angezeigt werden, sodass der Hund mühelos wieder aufgefunden und eingefangen werden kann.

 

Intelligente Features zu moderaten Preisen und ein starker Partner im Hintergrund

Während bereits die Grundfunktionen des SpotLight GPS Pet Locators zu überzeugen wissen, hat PAW sein Gerät mit vielen sinnvollen Features und zusätzlichen Optionen ausgestattet. So kann beispielsweise per SMS ein Lichtsignal direkt an dem Gerät selber aktiviert werden. Das rot aufblitzende Leuchtsignal ist über eine Distanz von 90 Metern gut sichtbar und erleichtert das Auffinden des Hundes bei Dunkelheit zusätzlich. Darüber hinaus verfügt der Locator über einen so genannten Rescue Button. Dieser kleine Knopf kann von jemandem gedrückt werden, der den Hund unterwegs antrifft. Der Besitzer erhält dann umgehend eine Nachricht per SMS oder Mail, die ihn über den Standort des Haustiers informiert. Zusätzlich wird auf Wunsch die Geschwindigkeit ermittelt, mit der sich der Hund fortbewegt. Lässt das Tempo erkennen, dass sich das Tier in einem Fahrzeug befindet, was auf einen Diebstahl schließen lässt, so erhält der Halter eine Zusatzinformation hierüber und kann umgehend die Polizei benachrichtigen und gleichzeitig den letzten bekannten Standort übermitteln. Zusammen mit dem Locator erhält der Hundebesitzer eine spezielle Marke des American Kennel Club. Diese Organisation unterstützt Tierhalter beim Auffinden ihres verloren gegangenen Haustiers und greift hierzu auf ein breit aufgestelltes Netzwerk amerikanischer Tierfreunde zurück. Neben dem reinen Anschaffungspreis ist für den Einsatz des Locators auch eine monatliche Gebühr zu entrichten. Deren Höhe liegt zwischen umgerechnet 5,50 Euro und 13,50 Euro und ist davon abhängig, wie häufig die Tracking Funktionen des Systems genutzt werden.

 

5,5 Millionen Hunde warten alleine in Deutschland auf ein bezahlbares Ortungssystem

Betrachtet man die Konsequenz, mit dem der SpotLight GPS Pet Locator auf die Bedürfnisse von Hundehaltern eingeht, so verwundert es nicht, dass es sich um ein amerikanisches Produkt handelt. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist man es gewohnt, dass innovative Produkte sich aller verfügbaren Technologien bedienen und in ihren Anwendungsformen gleichzeitig sehr eng an den Anforderungen der jeweiligen Zielgruppen ausgerichtet sind. Bedenkt man, dass in deutschen Haushalten rund 5,5 Millionen Hunde leben und das deutsche Tierfreunde pro Jahr bis zu 3,5 Milliarden Euro für den Heimtierbedarf ausgeben, so liegt der Gedanke nahe, ein entsprechendes System auch am deutschen Markt zu platzieren. Derzeit sind zwar bereits Hundeortungsgeräte verfügbar, diese wenden sich jedoch vorrangig an professionelle Hundehalter, wie Behörden oder Jäger und Förster. Aufgrund der hohen Kosten dieser Geräte sind die Nutzungsmöglichkeiten für private Hundeliebhaber hierzulande noch sehr begrenzt.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rechtsform:Corporation
Branche:Freizeit
Kategorie:Tierwelt
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website:www.spotlightgps.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

11033 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren Newsletter erhalten Sie alle 2 Wochen.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.