Geschäftsideen

Kontaktplattform führt Babysitter und Eltern zusammen

Junge Mütter wissen ein Lied davon zu singen. Der Job nimmt sie werktäglich mehr in Anspruch als gedacht, doch auch das Baby will umsorgt sein. Nicht anders am Wochenende. Man ist auf eine Party bei Freunden eingeladen, die man endlich mal wieder sehen möchte, aber das Baby macht einen Strich durch die Rechnung. Da Partys für Babys nichts sind, man sich aber nicht nur noch an die heimischen vier Wände ketten möchte, hat der liebe Gott die Babysitter erfunden. Zwar gab es die schon immer, doch der Bedarf in der heutigen schnelllebigen Zeit ist gegenüber früheren Zeiten um ein Vielfaches gestiegen. Doch wo bekommt man auf die Schnelle einen geeigneten Babysitter oder eine Tagesmutter her? Wer nicht stundenlang den Anzeigenteil der Tageszeitung wälzen will und auch nicht in hunderten von Online-Anzeigenportalen herumsuchen möchte, der braucht ein passendes Kontaktangebot. Genau das dachte sich auch Toni Heinrich aus Köln, der Babysitter.de bereits 1999 ins Leben rief. Hier können Eltern gegen geringe Gebühr einen passenden Babysitter oder eine passende Tagesmutter schnell und unbürokratisch suchen und finden. Und die Babysitter? Auch sie können hier einen Schreihals ihrer Wahl finden.

 

Babysitter – immer da, wo man sie braucht

Online-Anzeigenportale sind eine tolle Sache. Wenn man jedoch ganz gezielt nach etwas Bestimmtem sucht, kommt man oft nicht umhin, mehrere davon zu durchstöbern. Das ist nicht nur zeitraubend, sondern manchmal auch nervig. Denn ob ein passender Babysitter gerade zur Wunschzeit in der eigenen Gegend zur Verfügung steht, weiß man erst hinterher, nachdem hunderte von Kleinanzeigen gesichtet wurden. Wer vermutet schon den passenden Babysitter zwischen „gebrauchten Matratzen“ und „Putzhilfe gesucht“? So oder so ähnlich hatte auch Toni Heinrich bereits im Jahr 1999 gedacht, als er mit seinem Portal Babysitter.de online ging. Gezielt suchen und finden könnte das Motto lauten für den Such- und Anzeigendienst für Babysitter.

Das Portal bietet allen Seiten nur Vorteile. Eltern können hier einen Babysitter- oder Tagesmutterjob kostenlos ausschreiben und dabei Zeitraum, Wochentag, Tageszeit sowie Häufigkeit der Betreuung angeben. Natürlich sind auch konkretisierende Bestimmungen über die Anzahl zu betreuender Kinder, ihrem Geschlecht sowie eine Aufgabendefinition während der Betreuung möglich. Last but not least kann auch ein Geschlechterwunsch für den Betreuer angegeben werden. Umgekehrt können Babysitter auf Babysitter.de selbstverständlich auch nach allen Angaben für einen Betreuungswunsch suchen oder ein eigenes Bewerbungsprofil erstellen, auf dem sie ihre Vorlieben und Erfahrungen eingeben können.

Für Babysitter oder Tagesmütter ist das Angebot kostenfrei. Sie können über PLZ-Suche angebotene Betreuungsjobs ansehen und sich darauf kostenlos bewerben. Eltern können neben der Aufgabe eines Jobinserats selbst direkt über PLZ, Alter, Geschlecht und Sprache nach eingestellten Bewerberangeboten von Betreuern suchen. Eltern bezahlen nur bei Kontaktaufnahme mit dem Betreuer, wenn sie über Direktsuche auf Bewerbungen von Betreuern antworten oder von diesen kontaktiert werden. Und zwar genau 9,98 Euro. Danach können sie 30 Tage lang unbegrenzt weitere mögliche Betreuer für ihr Kind ohne Zusatzkosten kontaktieren. Die Honorare für die Betreuung werden zwischen den Eltern und den Babysittern oder Tagesmüttern direkt ausgehandelt.

Babysitter.de ist mehr als nur eine Kontaktplattform für Eltern und Betreuer. Beide Seiten finden hier nützliche Ratschläge, Grundsätze und steuerliche Richtlinien, damit beide Seiten auf der sicheren Seite sind. Baby- oder Kinderbetreuung ist Vertrauenssache und Vertrauen kann erst durch regelmäßigen Kontakt entstehen, wenn sich beide Seiten genügend Zeit füreinander nehmen. Babysitter.de bietet ihnen die Gelegenheit dazu.

 

Die Erfolgstory begann schon 1999

Das erfolgreiche, bereits 1999 gegründete Portal wird seit Januar 2011 vom dynamischen Team Portal United Ltd. betreut. Die lange Erfolgsgeschichte basiert auf einem interessanten Geschäftsmodell, das zu denken gibt. Babysitter.de versteht sich weder als Suchmaschine noch als Branchenverzeichnis, sondern möchte Angebot und Nachfrage so passgenau wie möglich zueinander führen. Nur bei einer Kontaktaufnahme wird die Gebühr von 9,98 Euro fällig, unabhängig von den zwischen den Parteien ausgehandelten Betreuungstarifen. Sollte der erste Kontakt nicht sofort zum Erfolg führen, können die Eltern 30 weitere Tage Betreuer kostenlos kontaktieren, ohne dass eine Gebühr anfällt. Bei Eltern kann so nicht das Gefühl entstehen, abgezockt zu werden.

Überdenkenswert ist diese Form der Vermittlung auch für andere Jobs, bei denen Vertrauensbildung im Vordergrund steht. Etwa für Seniorenbetreuung oder die Betreuung von Haustieren. Zielgruppenspezifische Kontaktplattformen besitzen großes Potenzial, nicht nur bei der Babybetreuung.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform:Limited
Branche:Gesellschaft & Familie
Kategorie:Kinder
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:www.babysitter.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4017 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren Newsletter erhalten Sie alle 2 Wochen.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.