Geschäftsideen

Das Ablaufdatum bestimmt den Preis - App für ablaufende Lebensmittel

Verbraucher lassen sich bei ihren Einkäufen nicht allein vom Preis steuern, sondern bei Frischeprodukten vor allem vom Ablaufdatum. Das stellt den Handel vor große Probleme, denn die Kunden packen bevorzugt Produkte mit spätem Ablaufdatum in den Einkaufswagen und lassen Produkte mit nahendem Ablaufdatum stehen. Die Folge: Die Lebensmittel bleiben in den Regalen und sind dann erst recht unverkäuflich. Nach dem aufgedruckten Ablaufdatum dürfen sie ohnehin nicht mehr verkauft werden. Für die Logistik bedeutet das eine enorme Herausforderung, denn einerseits will man stets ein ausreichendes Angebot bereithalten, andererseits wächst die Zahl der abgelaufenen Lebensmittel, die dann vernichtet werden müssten.

Das Ablaufdatum bestimmt den Preis - App für ablaufende Lebensmittel

Dieses Dilemma des Handels brachte Carlos de Santiago aus New York auf die Geschäftsidee BuyMeBuy. Mithilfe einer App kann der Verbraucher herausfinden, bei welchen Lebensmitteln in Läden seiner unmittelbaren Umgebung das Ablaufdatum naht und wie stark sie rabattiert sind. Je näher ein Lebensmittel am Verfalldatum liegt, umso günstiger wird es. Davon profitierten beide Seiten: Einkommensschwache Haushalte kommen dadurch in den Genuss hochwertiger Lebensmittel und der Handel spart eine Menge Kosten. Das erhöht den Absatz und reduziert die Menge an unverkäuflichen Produkten. Die Geschäftsidee BuyMeBy wird zurzeit in zahlreichen US-Lebensmittelmärkten getestet und steht – so wie es aussieht – kurz vor dem großen Durchbruch.

 

Mit nahendem Verfalldatum sinken die Preise

Jeder Verbraucher, der regelmäßig einkaufen geht, kennt die Situation. Er will für mehrere Tage einkaufen, ohne genau zu wissen, wann er die eingekauften Lebensmittel tatsächlich verbrauchen wird. Aus diesem Grund wählen die meisten Kunden beim Einkauf Artikel, deren Ablaufdatum noch in weiter Ferne liegt. Die Folge: Die Ware vorn im Regal bleibt stehen und weiter hinten ist alles leer geräumt. Durch diese Verbraucherlogik bleibt der Handel regelmäßig auf einer Vielzahl von Produkten sitzen, die verderben und nach dem aufgedruckten Ablaufdatum vernichtet beziehungsweise anderweitig verwertet werden müssen. Das ist mit hohen Kosten verbunden, die letztendlich der Verbraucher trägt.

Das brachte Carlos de Santiago, einem US-Einwanderer mit mexikanischen Wurzeln, 2014 auf die geniale Geschäftsidee BuyMeBy. Mit dieser App kann der Verbraucher Lebensmittelmärkte seiner Umgebung auf Produkte durchforsten, die kurz vor dem Verfalldatum stehen. Auf einen Blick sieht er, um wie viel das Produkt mit einem bestimmten Ablaufdatum reduziert wurde. Das Prinzip ist einleuchtend: Je näher dieses Datum rückt, desto größer fällt der Preisnachlass aus. Steht das Datum unmittelbar bevor, dann kann der Preis sogar dramatisch fallen. Für den Handel ist es immer noch günstiger, als die Produkte wieder aus den Regalen zu räumen und einer Vernichtung oder alternativen Verwertung wie Kompostierung oder Tierfutter zuführen zu müssen.

Der Nutzer von BuyMeBy profitiert von günstigen Preisen in Lebensmittelmärkten seiner unmittelbaren Umgebung. Vor allem Verbrauchern mit kleinen Budgets kommt das zugute. Die Erfindung BuyMeBy des Gründers Carlos de Santiago erzielte schon kurz nach der Vorstellung große Achtungserfolge. Unter anderem war sie in einem internationalen Wettbewerb für Tech-Projekte zur Bekämpfung des Klimawandels ganz vorn mit dabei. Zurzeit wird die App im Rahmen eines Pilotprogramms mit mehreren Läden in New York getestet. So wie es aussieht mit großem Erfolg.

 

Shopping-Support-Apps haben viel Potenzial

Das Smartphone ist längst zum ständigen Begleiter der Menschen geworden. Doch anstatt damit nur Produkte im Internet einzukaufen, kann es den Nutzer auch bei seinen täglichen Routinen vor Ort unterstützen. Die App BuyMeBy zeigt dem Nutzer, wo er aktuell in seiner Umgebung hochwertige und kurz vor dem Verfallsdatum stehende Lebensmittel günstig einkaufen kann. Es ist eine in jeder Hinsicht nachhaltige Geschäftsidee, weil sie umweltfreundliche und soziale Ziele verfolgt. Weniger Vernichtung hochwertiger Lebensmittel, weniger Abfall und als soziale Komponente günstigere Preise.

Die Herausforderung besteht im automatisierten Abgleich von Logistikdaten zwischen dem Inventar-Management-System des Händlers und der Online-Datenbank der App. Diese benötigt für die Frischeprodukte über Artikelbezeichnungen und Bestände hinaus auch Ablaufdaten. Nicht alle Lieferanten führen diese in ihren Lieferdaten auf. Doch auch hierfür gibt es Workarounds. Wenn der Händler weiß, wie lange ein bestimmtes Produkt ab Wareneingang durchschnittlich verkauft werden darf, lässt sich das Ablaufdatum in etwa schätzen. In jedem Fall ist eine Lösung wie BuyMeBy für alle eine Win-win-Situation. Der Verbraucher kann Lebensmittel günstiger einkaufen, der Supermarkt mehr Produkte verkaufen und es können sich zudem noch Cross-Selling-Effekte ergeben. Nicht zuletzt hat die Geschäftsidee auch wegen der Verfolgung von nachhaltigen Zielen sehr großes Potenzial.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rechtsform: Einzelunternehmen
Branche: Handel & Vertrieb
Kategorie: Apps
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website: www.buymeby.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4286 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.