462 Geschäftsideen im Überblick

  • Nachhaltig trocken - Baby-Einwegwindeln aus nachwachsenden Rohstoffen

    Jeder Mensch erfährt in seinen ersten beiden Lebensjahren eine ganz besondere Fürsorge. Bis er seine Ausscheidungen eigenständig kontrollieren kann, muss er Windeln tragen, die ihm mehrmals täglich gewechselt werden. Auch im hohen Alter bei Inkontinenz kommen Windeln zum Einsatz. Aus praktischen Gründen haben sich Einwegwindeln durchgesetzt. Sie werden einmal benutzt und wandern danach in den Müll. Bei durchschnittlich fünf bis sechs Wechseln pro Tag kommt je Kind eine gigantische Menge an Einweg-Babywindeln zusammen. Die jungen Eltern Kathrin und Dominic Franck, die 2014 von Berlin nach Brandenburg aufs Land zogen, waren total über die Menge des Windelabfalls ihrer kleinen Tochter überrascht. Als sie dann noch herausfanden, dass Einwegwindeln Erdöl enthalten, packte sie der Ehrgeiz nachhaltige Alternativen zu entwickeln. Dies war der Startschuss für Fairwindel, einer Elterninitiative für biologisch abbaubare Babywindeln. N

    mehr erfahren
  • Digital trifft Bio - App findet nachhaltige Lebensmittel

    Seitdem das Smartphone zum ständigen Begleiter geworden ist, lassen sich immer mehr Menschen beim Shoppingbummel in ihrer Stadt oder auf Reisen von Apps beraten. Wir navigieren zwar aktiv mit dem Mobilgerät, lassen uns aber auch passiv von ihm leiten. Über Push-Funktionen empfangen wir Nachrichten zu günstigen Angeboten oder Events, die zu unseren Interessen passen und gerade in der Nähe stattfinden. Auch für den kulinarischen Bereich gibt es Apps, die unsere Vorlieben kennen und sich melden, wenn wir uns Restaurants mit unserem Lieblingsessen nähern. Doch, was ist mit Konsumenten, die nicht nach der nächsten Pizza suchen und auch nicht ständig irgendwelchen Sonderangeboten hinterherhecheln müssen, sondern vielmehr nach hochwertigen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln aus der Region suchen? Vanessa Ferragut aus Washington D.C. wollte es genau wissen und recherchierte, ob es solche Apps gibt. Da sie keine fand, nahm sie die Sach

    mehr erfahren
  • Tierisch gut verpackt - Geschenkverpackungen zum Selberbasteln

    Kinder sind in unserer Zeit einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt. Gleich, ob sie fernsehen, mit einer Playstation oder am Tablet spielen. Die digitalen Medien sind an sich nichts Schlechtes, nur fördern sie nicht immer die Kreativität. Das Kind reagiert oft nur – wenn überhaupt – anstatt zu agieren und selbst etwas in Angriff zu nehmen. Manchmal werden sie aber auch zur Passivität verdonnert, indem sie nur berieselt werden, ohne eigene Aktivitäten entwickeln zu müssen. Dem sollte etwas entgegengesetzt werden, meinte Jim Cox, der Gründer von Luckies of London. Seit der Gründung im Jahr 2005 baute er sich Schritt für Schritt ein Team aus 30 kreativen Köpfen auf, die neue Geschenkprodukte entwickeln, produzieren und verkaufen. Eines der Produkthighlights des Londoner Designstudios ist kein Geschenk an sich, sondern dessen Verpackung. Und die hat es im wahrsten Sinn des Wortes in sich. „Animal Gift Wrap“ ist keine

    mehr erfahren
  • In München steht ein Schnapsbrennhaus… - Wodkadestillerie mit Baranschluss

    Wer schon immer mal wissen wollte, wie Bier gebraut wird, nimmt an einer Brauereibesichtigung teil. Brauereibesichtigungen gehören zum festen Angebot der meisten Brauereien. Beim anschließenden Imbiss, der immer Teil des Besichtigungsprogramms ist, hat der Besucher dann auch Gelegenheit, das zu verkosten, was in den Sudkesseln gebraut wird. Zumeist kann er auch noch ein paar Flaschen oder einen ganzen Kasten Bier zum Vorzugspreis mit nach Hause nehmen. Fast jeder hat schon mal so eine Besichtigungstour im Rahmen eines Betriebsausflugs teilgenommen. Den Destillierprozess von Hochprozentigem live zu erleben ist dagegen schon etwas schwieriger, denn Schnapsfabriken gibt es nicht in jeder Stadt. Dennoch wäre es für viele bestimmt ein reizvolles Erlebnis zu sehen, wie das Destillat tröpfchenweise durch die Destillierröhrchen fließt. Konstantin von Keyserlingk entwickelte mit Munich Distillers eine faszinierende Geschäftsidee. Inmitten des beliebt

    mehr erfahren
  • Individualität am Rad - Personalisierte Radsticker für Fans

    Der boomende Fahrradsport verbindet Radfahrer aus den unterschiedlichsten Ländern. Nicht nur die Bikes stehen bei Fahrradenthusiasten im Zentrum des Interesses, sondern auch die gesamte Ausrüstung nebst Zubehör. Neben der passenden Kleidung wie Funktionswäsche, Leggins und Helme gehören auch noch zahlreiche andere Accessoires dazu. Von Taschen über Trinkflaschen bis hin zu Schlössern. Nicht zu vergessen die Badges und Aufkleber für Rad und Fahrer. Da die meisten Fahrräder ähnlich ausgestattet sind, bleibt die Individualität auf der Strecke. Der Radfan will sich aber mit seinem Gefährt identifizieren. Nur wie? Im Profisport gibt es hierfür eine Lösung mit Aufklebern. Dabei wird ein Aufkleber mit dem Namenszug des Fahrers und seiner Landesflagge auf dem Oberrohr des Fahrrades aufgeklebt. Es ist fast die einzige Form der Personalisierung des Rennfahrrads, die dem Profisportler bleibt. Und wie kommen Amateure an diese

    mehr erfahren
  • Taschen aus Flaschen - Recycling-Bag ersetzt Plastiktüte

    Stetig wachsende Berge aus Plastikmüll stellen Politik und Gesellschaft vor immer größere Probleme, denn keiner weiß mehr wohin damit. Insbesondere Einwegplastikverpackungen und Plastiktüten sind kritisch, denn sie tragen besonders zum Anwachsen der Müllberge und zur Verbreitung von Mikroplastik bei. Diese mikroskopisch kleinen Plastikteilchen sind inzwischen ein echtes Problem geworden, seitdem sie in der Nahrungskette nachgewiesen wurden. Ebenso ist die Vermüllung der Ozeane durch Plastik ein Zustand, der dringend gestoppt werden muss, um die natürlichen Lebensgrundlagen zur erhalten. Was liegt da näher als die Vermeidung von Plastiktüten und anderen Plastikverpackungen. Diese Gedanken umtrieb auch Andy Keller aus Worbis. Als er 2004 eine Mülldeponie betrat und die Berge von Einwegtüten und Plastikflaschen sah, reifte bei ihm der Entschluss, eine Lösung zu entwickeln, die Einwegbeutel überflüssig macht. H

    mehr erfahren
  • Wundertüten für Nerds - Überraschungsboxen mit Gadgets und Gimmicks

    In der heutigen Konsumwelt sind Überraschungen viel zu selten. Alles wird bereits im Vorfeld mit viel Marketing-Tamtam bis ins letzte Detail durchgekaut, bevor ein Produkt schließlich am Markt erscheint. Gleich, ob Smartphones oder Computerspiele – jeder hat heutzutage schon eine konkrete Vorstellung von dem, was ihn erwartet. Der Überraschungseffekt ist gleich null und allenfalls negativ, falls das Produkt nicht hält, was zuvor versprochen wurde. Gamer und Nerds haben dagegen eine ganze andere Lebensphilosophie. Sie wollen Neues ausprobieren und dabei immer wieder neue und überraschende Entdeckungen machen. Genau diese Zielgruppe hatten die Erfinder von Lootcrate im Blickfeld, als sie 2012 ihr Start-up in Los Angeles gründeten. Die Idee war, der Kundschaft einmalig oder im Abo Überraschungsboxen zu schicken, wie es auch bei anderen Geschäftsmodellen gehandhabt wird. Während Bezieher von Socken- Abos im Voraus wissen, dass sie Sock

    mehr erfahren
  • Bier nach Maß - Die Brauerei für zu Hause

    Nie war die Vielfalt bei Getränken größer als heute. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass ein neues Mixgetränk eines mehr oder weniger bekannten Herstellers in den Regalen der Supermärkte auftaucht. Nicht nur Alcopops und Energydrinks kommen in ständig neuen Varianten auf den Markt, sondern auch Klassiker im Bereich der Softdrinks. Pausenlos denken sich die Hersteller neue Mixturen aus, um die Verbraucher bei Laune zu halten. Gleich, ob Cola mit Kirschgeschmack oder Mineralwasser mit Aromazusätzen – als Verbraucher hat man die Qual der Wahl und kommt sich immer mehr vor wie ein Versuchskaninchen. Inzwischen ist der Trend auch beim Bier angekommen. Biermischgetränke erfreuen sich zwar großer Beliebtheit, doch ist es ungemein schwierig, neue Marken aufzubauen, weil die heutigen Verbraucher einfach zu unterschiedlich ticken. Aus diesem Grund beschritt das Münchner Gründerteam um Wolfgang Westermeier einen völlig neuen We

    mehr erfahren
  • Das klassische Backen von Hand wurde wiederbelebt

    Die Gründung neuer Unternehmen findet nicht nur im Umfeld angesagter Trends in den Metropolregionen statt, sondern auch auf dem flachen Land. Sogar im traditionellen Handwerk gibt es innovative Start-ups, wie das hier vorgestellte Beispiel von Krimmers Backstub im baden-württembergischen Untermünkheim zeigt. Bei Krimmers wurde im Rahmen einer Nachfolge das traditionelle Backhandwerk neu erfunden und wird in einem modernen Gewand präsentiert. Als Tanja und Ingmar Krimmer die Bäckerei in der Nähe von Schwäbisch Hall im Jahr 2013 übernahmen, fanden sie einen Bäckereibetrieb vor, der wie so viele aus Kostengründen auf Backmischungen setzte. Damit ging allerdings ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal verloren. Ingmar Krimmer war jedoch überzeugt: Nur durch Rückbesinnung auf traditionelle Backkunst bleibt die Unterscheidbarkeit zu Industrieware aus Großbäckereien und Backshops in Supermärkten erhalten. Nicht nur

    mehr erfahren
  • Künstliche Intelligenz als Alltagshelfer

    Die künstliche Intelligenz ist nicht mehr aufzuhalten. Nicht nur in der Industrie setzt man auf die kognitiven Fähigkeiten selbst lernender Roboter, sondern auch im übrigen Alltag. Der Trend zeichnet sich zwar schon seit vielen Jahren ab. Es hat allerdings sehr lange gedauert, bis die Entscheider in Wirtschaft und Politik begriffen haben, dass es hier nicht um Spielerei geht. Eines der Unternehmen, die schon seit Jahren in diesem Bereich entwickeln, ist die 2010 in San Francisco gegründete Anki Inc. Die drei Gründer Boris Sofman, Mark Palatucci und Hans Tappeiner haben sich zum Ziel gesetzt, Robotik im Alltag nutzbar zu machen. Hierzu haben sich die KI-Spezialisten aus dem Silicon Valley auf kleine Roboter spezialisiert, die jeder bei sich zu Hause einsetzen kann. Einer der ersten großen Erfolge wurde der kleine Spielroboter Cozmo, der es in den USA binnen kurzer Zeit zu großer Popularität brachte. Seit September 2017 ist die kleine Pers&oum

    mehr erfahren

Geschäftsideen-Test starten

Dieser 2-Minuten-Test zeigt Ihnen, welche Geschäftsideen perfekt zu Ihnen passen.