Geschäftsideen

Das neue CARE-Paket - Nostalgische Süßigkeiten aus Ost und West

Im deutschen Online-Handel gelingt es engagierten Marktteilnehmern immer wieder, sich eine Nische, eine besonders attraktive Produktidee oder ein ungewöhnlich individuelles Projekt zu erkämpfen. Das Konzept eines jungen Unternehmens, das sich auf den Handel mit nostalgischen Süßigkeiten aus Ost und West spezialisiert hat, wird hier vorgestellt.

Das neue CARE-Paket - Nostalgische Süßigkeiten aus Ost und West

Erinnern Sie sich an die Süßigkeiten aus der Kindheit? Unabhängig davon, ob diese im Osten oder im Westen Deutschlands stattgefunden hat: Leckereien, Naschwerk und Süßigkeiten sind unverbrüchlich mit unseren Kindheitserinnerungen und den Gefühlen, Eindrücken und Erlebnissen unserer frühen Jahre verbunden.

Regine Harr und Daniel Moser wollen ihren Kunden einen Teil der Kindheit zurück geben und bieten auf ihrer Internetseite drei Süßigkeiten-Pakete an, die es in sich haben. Im Folgenden stellen wir unseren Lesern die innovative und sympathische Geschäftsidee vor und werfen einen gründlichen Blick in die neue Version des CAREPakets.

 

Die SweetsBox kommt in drei leckeren Varianten

Der Besuch des Online-Shops von MySweetsBox in Berlin überfordert die Kunden in Bezug auf die Sortimentstiefe ganz sicher nicht. Hier werden in einem sehr aufgeräumten und übersichtlichen Shop nämlich lediglich drei verschiedene Produkte angeboten.

Diese haben es allerdings in sich. Hinter den Produktbezeichnungen MySweetsBox DDR CARE-Paket, MySweetsBox BRD CARE-Paket und MySweetsBox Einheits CARE-Paket verbergen sich liebevoll zusammengestellte Sammlungen nostalgischer Süßigkeiten aus Ost und West.

Während das Ost-Paket von fast schon vergessenen Klassikern wie Chokis Kater, Zetti Schokoplätzchen, Mokkabohnen und Zetti Bambina bestimmt ist, bietet das West-Paket Klassiker wie Kaugummizigaretten, Frigo Brause-Stangen, Brause-Lippenstifte, Schokozigaretten, Liebesperlen oder Eiskonfekt.

Das Einheits-CARE-Paket verbindet schließlich das Beste aus Ost und West zu einem grenzübergreifenden Geschmackserlebnis und feiert damit das 20. Jubiläum der deutschen Einheit auf eigene Weise.

Jedes CARE-Paket enthält insgesamt ein Kilo köstlicher Naschereien und steht zum Preis von jeweils 19,90 Euro zur Verfügung. Für den Versand innerhalb Deutschlands werden zusätzlich 4,50 Euro fällig. Bezahlt werden kann sowohl per PayPal als auch mit Kreditkarte.

 

Eine chancenreiche Geschäftsidee für Schleckermäuler und Schokoladenfanatiker

Auf eine Geschäftsidee wie MySweetsBox kann man wohl nur kommen, wenn man sich selber leidenschaftlich für Süßigkeiten begeistert, sowie es bei Regine Harr und Daniel Moser eindeutig der Fall ist. Der Grundgedanke zur Unternehmensgründung wurde nach eigenen Angaben an unterzuckerten Abenden fernab von geöffneten Süßwarengeschäften geschmiedet und liebevoll weiter entwickelt.

Die Erfüllung des Wunsches, den Markt wieder mit längst vergessenen Süßwaren aus der Kindheit zu beleben, wurde zunächst dadurch erschwert, dass die betreffenden Produkte im deutschen Einzelhandel fast nicht mehr angeboten werden.

Insofern musste sich das Gründerteam auf die Suche nach Bezugsquellen begeben und die begehrten Leckereien Stück für Stück wieder auftreiben, bevor es mit dem Online-Handel losgehen konnte. Der Online-Auftritt überzeugt Besucher vor allem durch seine Authentizität, durch die vielen Informationen über die Gründer und die zahlreichen Hintergründe über die Geschichte des klassischen CARE-Pakets.

 

MySweetsBox erfreut nicht nur Kundenherzen, sondern engagiert sich auch für Hilfsprojekte

Besonders sympathisch wird MySweetsBox durch das soziale Engagement, welches unmittelbar in das Geschäftsmodell integriert wurde. Das Unternehmen spendet je verkauften Paketes einen Betrag von zwei Euro an die international tätige Hilfsorganisation CARE. Diese wurde bereits im Jahre 1945 in den USA gegründet und war seinerzeit für die Auslieferung von Lebensmittelpaketen in der deutschen Nachkriegszeit verantwortlich.

Noch heute unterstützt die Organisation Not leidende, arme und benachteiligte Bevölkerungsgruppen unabhängig von politischen Anschauungen, religiösen Bekenntnissen oder der ethnischen Herkunft. In diesem Zusammenhang haben die beiden Gründer ihre persönliche MySweetsBox Vision auf der Internetseite veröffentlicht: „Warum sollte man ein schlechtes Gefühl haben, wenn man Süßigkeiten isst?

Von jedem CARE-Paket, das verkauft wird, spenden wir 2 Euro an die Hilfsorganisation CARE. Du kannst dir sicher sein: Diese Süßigkeiten tun gut.“

 

Anmerkung der Redaktion: MySweetBox.de war wirtschaftlich rentabel, jedoch gab es Unstimmigkeiten zwischen den beiden Gründern. Tipps zum Gründen im Team finden Sie hier.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: UG (haftungsbeschränkt)
Branche: Ernährung
Kategorie: Lebensmittel
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4636 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.