Geschäftsideen

Individuelle DNA als Schmuck oder Porträt

Kann es eine individuellere Ausdrucksform geben als die eigene DNA? Wohl kaum. Denn die DNA eines jeden Menschen ist einzigartig. Für Leute, die in der Forschung, der Gerichtsmedizin oder in kriminologischen Bereichen arbeiten, ist der Umgang mit den genetischen Erbinformationen von Menschen Tagesgeschäft. Denn sichtbar gemacht ist die DNA so einmalig wie ein menschlicher Fingerabdruck. Die höchste Form der Individualität. Auf die Idee, das Abbild der DNA als individuelles Kunstwerk umzusetzen, war bislang noch niemand gekommen. Grund genug für die Wiener Geschwister Sonja und Diether Hirschl damit zu beginnen und Schmuck oder Porträts für die Inhaber der jeweiligen DNA anzubieten.

Individuelle DNA als Schmuck oder Porträt

Dem Grunde nach eine geniale und simple Idee, doch die Umsetzung wirft viele Fragen auf. Zum einen Fragen des Datenschutzes und zum anderen: Wie gelangen die Macher der Kunstwerke an die DNA-Strukturen ihrer Auftraggeber. Darüber haben sich natürlich auch die beiden Gründer ihre Gedanken gemacht, denn ansonsten wäre www.myprivatecode.com gar nicht möglich gewesen. Skeptiker können beruhigt sein, denn es geht alles real und mit rechten Dingen zu. Da schließlich auch ethische Bedenken keine Angriffsfläche finden, steht einem Erfolg des Konzeptes nichts mehr im Wege. In der Tat, denn über mangelnde Aufträge kann sich das Geschwisterpaar nicht beklagen.

 

Der genetische „Fingerabdruck“ wird zum individuellen Kunstwerk

Die Geschwister Sonja und Diether Hirschl aus Wien gründeten ihr Startup-Unternehmen myprivatecode 2009 als KG mit viel Sachverstand. Die promovierte Biotechnologin und der Ingenieur setzten die Idee entsprechend professionell um, denn es bedurfte schon fundierter Kenntnisse dieser Materie, um die Geschäftsidee kompetent und überzeugend zu kommunizieren.

Der Prozessablauf auf myprivatecode.com ist vollständig anonymisiert. Nach der Entscheidung über das Material Leinwand, Acryl oder Aluminium kann die Auswahl weiter verfeinert und um die DNA weiterer Personen ergänzt werden. Nach Bezahlung über Kreditkarte oder PayPal wird ein Test-Kit innerhalb von 5 Tagen zugesandt. Dieser enthält eine ausführliche Anleitung, wie die Speichelprobe zu entnehmen ist. Die Entnahme der DNA-Probe erfolgt einfach und schmerzlos durch Speichelprobe oder Wangenabstrich.

Nachdem die DNA aus den Zellen freigesetzt und gereinigt wurde, werden die einmaligen, individuellen Sequenzen der DNA solange vermehrt, bis die Mengen ausreichen, um sie sichtbar zu machen. Diese Fragmente werden noch einer elektrochemischen Behandlung unterzogen, wodurch in der Folge ein einzigartiges Muster entsteht. Das DNA-Porträt wird nun noch mit Hilfe einer speziellen Hochleistungskamera als Bild festgehalten. Nach Rückversand ins Labor von myprivatecode.com dauert es ungefähr vier bis fünf Wochen bis das Porträt erstellt ist.

Die Bestellung der DNA kann auch in Form von Schmuck erfolgen. Hierbei werden 2ml Speichel benötigt, um eine sichtbare Fläche von einem Quadratmillimeter (1x1mm) zu erzeugen. Dazu wird die Probe in einem mehrstufigen Verfahren gefaltet und gereinigt bis nur noch die reine DNA übrig bleibt. Das verbliebene Knäuel wird auf Wunsch eingefärbt und in Harz gegossen. Ein Goldschmied verarbeitet parallel das Schmuckstück per Hand und gießt später die DNA direkt hinein. Nach der Aushärtung wird es dann an den Kunden versandt. Insgesamt lassen sich bis zu vier Personen auf dem Schmuckstück verewigen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen erfolgt die DNA-Auswertung auf myprivatecode.com vollkommen anonym. Alle Proben werden nach der Verwertung vernichtet. Eine forensische oder vaterschaftsrechtliche Verwertbarkeit ist ausgeschlossen.

Die Preise für die DNA-Porträts hängen von Material und Ausstattung ab. Während die Minimalkonfiguration als Mini ab 170,- Euro erhältlich ist, kostet es als hochwertiges Acryl-Porträt ab 530,- Euro. Für jede weitere Person auf dem Porträt kommen 150,- Euro hinzu. Schmuckstücke gibt es ab 240,- Euro, wobei für jede weitere Person auf dem Schmuckstück 30,- Euro hinzukommen.

 

Darstellung der Individualität als Trend der Zukunft

Den Wunsch, etwas Einzigartiges zu besitzen, tragen viele Menschen mit sich herum. Ein Kunstwerk ist zwar einmalig, jedoch immer Ausdruck willkürlichen Handelns, entstanden aus einer Laune des schaffenden Künstlers heraus. Die DNA als Trägerin des Erbgutes ist immer ein Unikat, das man nicht beeinflussen kann. Entsprechend legen Kunstwerke, die auf ihrem Abbild basieren, ein einzigartiges Zeugnis vom Besitzer der DNA-Struktur ab.

Das treibende Moment hinter der Geschäftsidee von myprivatecode.com entspringt dem Wunsch nach Selbstverwirklichung, der auch in der Kunst, etwa in der Porträtmalerei anzutreffen ist. Etwas Bleibendes und Einzigartiges von sich zu besitzen, stellt einen aktuellen Trend dar, der sich in vielen neuen Geschäftsideen wieder findet. Ob die Verewigung nun in einem Porträt aus Legosteinen wie bei Brixels.com manifestiert wird oder als Comic-Figur wie bei microdwarf.de. Stets spielt der Wunsch nach Einzigartigkeit, Nichtreproduzierbarkeit in Verbindung mit originellen künstlerischen Methoden eine Rolle.

Myprivatecode.com ist eine besonders anspruchsvolle Variante des Verlangens nach Darstellung der eigenen Individualität. Die akribisch analytische Vorarbeit im Labor, verbunden mit hochwertigen künstlerischen Techniken wendet sich erfahrungsgemäß an die Zielgruppen, die eine Affinität zur naturwissenschaftlichen Welt haben. Das schließt natürlich nicht aus, dass auch Personen Geschmack daran finden, die mit dieser Thematik nicht vertraut sind. Und das ist auch in der Tat der Fall.

 

Anmerkung der Redaktion: myprivatecode.com ist nicht mehr aktiv.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Österreich Österreich
Rechtsform: KG
Branche: Lifestyle
Kategorie: Antiquitäten & Kunst, Uhren & Schmuck
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website:
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5862 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.