Geschäftsideen

Immer schick per Abo - Designermode mieten statt kaufen

Die meisten modebewussten Frauen haben ein Problem. Und zwar mit der Größe Ihres Kleiderschrankes. Wie viel Stauraum er auch immer besitzen mag – stets tendiert der Schrank dazu überzuquellen. Die Ausweitung der Kapazitäten stellt hier jedoch nur eine temporäre Lösung dar, denn der nächste Engpass kommt bestimmt. Weniger kaufen? Auch das ist schwierig, weil die Verführungen der Modewelt einfach zu stark sind. Doch es gibt jetzt einen goldenen Mittelweg, bei dem sich die Frau von heute wie gewohnt in neueste Designerrobe hüllen kann, ohne dass der Kleiderschrank auseinander brechen muss. Die Lösung heißt: Leihen statt kaufen. Hand aufs Herz: Die meisten Kleidungsstücke werden aus dem Bauchgefühl heraus erworben und oftmals nur ein- bis zweimal getragen.

Immer schick per Abo - Designermode mieten statt kaufen

Danach verschwinden sie in den Tiefen der Kleiderschränke. Auf Nimmerwiedersehen. Diese allerorten anzutreffenden Konsummuster brachte Mary-Ann Bruhn aus Hamburg auf die grandiose Idee, auf dressinthecity.de hochwertige Kleidung zu verleihen. Entweder einzeln oder als Abonnement einer jeweiligen Stilkategorie. Die Trägerin ist immer schick gekleidet, muss sich über die Staukapazität ihres Schrankes keine Gedanken mehr machen und schont ganz nebenher auch noch ihren Geldbeutel. Und sollte unter den ausgeliehenen Stücken wirklich einmal ein Stück dabei sein, welches die Kundin nie mehr missen möchte, kann sie es auf dressinthecity.de selbstverständlich auch kaufen.

 

Kleiderschrank im Internet

Hochwertige Designermode gab es bislang jedoch nicht zum Ausleihen, sondern musste gekauft werden. Das zu ändern, hatte sich Mary-Ann Bruhn zum Ziel gesetzt, als sie die Kleiderverleihplattform „Dress in the city“ Anfang 2010 in Hamburg als haftungsbeschränkte UG gründete und seitdem auf dressinthecity.de schicke Damenkleidung zum Verleih anbietet.

Mehrere Möglichkeiten des Verleihs sind hier möglich. Die Kleider können entweder einzeln oder im Abo ausgeliehen werden. Beim Einzelverleih können die Kleider maximal sieben Tage behalten werden. Sowohl beim Einzelverleih als auch für das Abonnement gibt es jeweils drei Stilkategorien. Einzelverleih in der Kategorie Fashion-Star ist ab 15,- Euro, Stylequeen ab 40,- Euro und in der Nobelkategorie Stilikone ab 70,- pro Woche möglich.

Auch für das Abonnement sind die drei Stilkategorien maßgeblich: Fashion-Star zu 59,- Euro, Stylequeen zu 99,- Euro und Stilikone zu 139,- Euro monatlich. Die Kategorienstaffelung bringt nicht nur qualitative, sondern auch quantitative Aspekte zum Ausdruck. In den höheren Staffeln ist die Kleiderauswahl entsprechend höher. So kann bei Stilikone aus über 30 verschiedenen Kleidern ausgewählt werden. Während eines Abonnements können unbegrenzt viele Kleider angefordert werden. Das nächste Kleid wird allerdings erst versendet, nachdem das alte Kleid an Dress in the City zurückgesendet wurde.

Die Mindestabonnementdauer beträgt drei Monate und verlängert sich jeweils bei ausbleibender Kündigung um einen weiteren Monat. Zwischen Auswahl eines Kleides und Inempfangnahme können bis zu fünf Werktagen vergehen. Die Versandkosten betragen jeweils pauschal 5,95 Euro. Die Retournierung der Kleider erfolgt per Retourenschein. Die Reinigung übernimmt Dress in the City. Falls eine Kundin ein Kleid erwerben möchte, kann sie dies auf dressinthecity.de/shop tun. Abgerundet wird das Angebot der Kleiderverleihplattform dressinthecity.de durch einen Ratgeber, der Tipps für das richtige Maßnehmen gibt, damit das Kleid später auch gut sitzt sowie einen Modeblog.

 

Zukunftsmarkt Kleidervermietung

Mieten statt kaufen ist ein Trend, der schon länger anhält und vor allem durch das Internet neue Impulse erhielt. Bei Werkzeugen und Gerätschaften, die selten benötigt werden, leuchtet dieses Prinzip sofort ein. Kleidung hat jedoch noch immer einen sehr persönlichen Charakter. Miete blieb daher bislang auf spezielle Anlässe beschränkt und wurde etwa im Rahmen von Kostümverleih bedient. Mit der Kleiderverleihplattform dressinthecity.de hat sich das jedoch geändert.

Die Zielgruppen dieser Geschäftsidee sind breit gestreut: Von der modebewussten Frau, deren Kleiderschrank ständig überzuquellen droht über Kundinnen, die sich teure Designerklamotten sonst kaum leisten könnten bis hin zu solchen, die einfach ein schickes Kleid mal zur Probe tragen möchten. Sie alle profitieren vom Angebot auf dressinthecity.de. Da man es dem Kleid nicht ansieht, ob es gekauft oder gemietet ist, sind die Hemmschwellen, gemietete Kleider zu tragen, gefallen. Und schließlich ist Mieten von Sachen zum trendigen Konsummuster bei den jüngeren Generationen geworden. Aus diesen Gründen werden Geschäftsideen wie dressinthecity.de auch in der Zukunft noch sehr viel Potenzial haben.

 

Anmerkung der Redaktion: dressinthecity.de ist nicht mehr aktiv.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: UG (haftungsbeschränkt)
Branche: Lifestyle
Kategorie: Kleidung & Accessoires
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

6043 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.