Geschäftsideen

Ganz groß rauskommen - Individuelle Fotomosaike aus Lego

Ob Showbusiness oder Formel 1, Politik oder Fußballsport. Plakative Darstellungen und Inszenierungen gehören zum Alltag. Doch wie sieht es aus bei all denen, die keinen Promistatus haben? Müssen sie nun ein Dasein als Schatten ihrer selbst fristen oder als Posterdruck eines Fotos?

Weder noch. Denn jeder sollte sein schönstes Foto von seiner originellsten Seite zeigen können. Das meint jedenfalls Stefan Sacherer aus Salzburg in Österreich. Beim Anblick eines Hochzeitsfotos von Bekannten kam ihm die zündende Idee.

Ganz groß rauskommen - Individuelle Fotomosaike aus Lego

„Warum nicht ein Mosaik aus Legosteinen daraus machen?“, fragte er sich und gebar eine Geschäftsidee, welche er kurz darauf in die Tat umsetzte. Die Rastertechnik beim Zeitungsdruck stand Pate als er die Software für sein Vorhaben schuf. Diese errechnet die Stücklisten für Anzahl und Farben der Mosaiksteine aus Lego, derer es jeweils bedarf und liefert die Bauanleitung gleich mit.

Die wird auch benötigt, wenn der Kunde das Mosaik selbst zusammenbaut und nicht fix und fertig liefern lässt. Die Internetgemeinde nahm die Idee begeistert auf und bescherte der Homepage brixels.de reichlich Zulauf. Inzwischen steht Stefan Sacherer ein Designer zur Seite, da er es allein schon lange nicht mehr schafft die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

 

Selber puzzeln oder puzzeln lassen

Seit Menschengedenken ist der Drang präsent sein Konterfei verewigen zu lassen. Waren es früheren Zeiten Kunstrichtungen wie Bildhauerei und Malerei, welche diese Bedürfnisse abdeckten, so sind in unseren Tagen neue Techniken hinzugetreten. Vor allem die Digitalisierung in der Fotografie schuf neue und vielfältige künstlerische Ausdrucksformen.

Dem Grunde nach haben die Brixels-Mosaike mit Kunst direkt nichts zu tun, doch der Effekt, den die fertigen Mosaike auf Betrachter haben kommt der Ausstrahlung von Kunstwerken gleich. Ihre Originalität macht sie so erfolgreich.

Bei Brixels.de geht es nämlich um Raster, Graustufen und Lego-Stücklisten, die von einem speziellen Computerprogramm berechnet werden. Der Kunde muss auf brixels.de lediglich ein Digitalfoto hochladen und ein Format auswählen. Das ist alles. Ist die Fotovorlage farbig, wird sie zunächst vom Brixels-Team in ein Schwarz-Weiß-Bild umgewandelt.

Anschließend erfolgt die Rasterung ähnlich wie beim Zeitungsdruck. Die Software berechnet dann die Anzahl der benötigten flachen 1x1 Legosteine in den Graustufen schwarz, dunkelgrau, hellgrau und weiß.

Vor der endgültigen Fixierung wird ein vom Designer bestimmter Porträtausschnitt als Vorschaubild dem Kunden per Email zugesandt. Schließlich erfolgen die Erstellung von Bestückungslisten und Bauanleitung. Sie ist vergleichbar mit dem Prinzip „Malen nach Zahlen“ und darf natürlich nicht fehlen. Dem Wunsch nach farbigen Mosaiken, der von Kunden immer wieder vorgetragen wird, kann leider nicht entsprochen werden, da es zu wenige Farbnuancierungen bei Legosteinen gibt.

Der Kunde hat die Wahl, ob er das Mosaik des Porträts seiner Wahl selbst zusammen puzzeln möchte oder dies von Brixels ausgeführt werden soll. Die Eigeninitiative wird mit einem günstigeren Preis belohnt, der sich formatabhängig zwischen 199 € und 439 € bewegt. Versandkosten werden nicht berechnet. Zahlung ist per Vorkasse oder PayPal möglich.

 

Aus Bri(ck) und (Pi)xels wird Brixels

Das Kofferwort Brixels umschreibt treffend, worum es bei dieser Geschäftsidee geht: Aus (Spiel)steinen entstehen anhand Rasterpixels von Fotovorlagen Mosaike. Und diese Idee hat es in sich. Denn die fertigen Fotomosaike sind individuell, sehen professionell aus und haben eine hochwertige Ausstrahlung, die denen von Kunstwerken gleichkommt. Mit einem einfachen Fotoposter sind sie daher nicht vergleichbar.

Auch als originelle Geschenkidee sind Brixels-Fotomosaike ideal. Die Kosten von mehreren hundert Euro erklären sich vor allem aus den Materialkosten, denn wertbeständige Legosteine haben halt ihren Preis. Ein Mosaik hat etwas Dauerhaftes, das man nicht mal eben so erstellen lässt, sondern wohlüberlegt in Auftrag gibt.

Von der Optik her passen personalisierte Lego-Mosaike besonders gut zu einem modernen Einrichtungsstil. Am besten wirken sie, wenn sie aus einer gewissen Distanz betrachtet werden.

Die Geschäftsidee liegt im Trend der Zeit personalisierter Geschenke. Insbesondere die internetaffinen Verbraucher legen Wert auf individualisierte Accessoires in der Mode wie bei der Einrichtung. Das hat sowohl mit Lifestyle zu tun als auch mit Selbststilisierung. Auch wenn die Lego-Porträts nicht jedermanns Geschmack sein mögen, so sind sie doch ein Ausdruck individuellen Selbstverständnisses. „Haben was nicht jeder hat“ lautet dabei die Devise.

Besonders interessant ist auch die Wahlmöglichkeit bei der Lieferung. Der Anreiz über den Preis ist dabei nicht das entscheidende Kriterium, sondern die kreative Möglichkeit des „Selbermachens“, der Vollendung eines Produktes. Diese Motivation schafft der Anbieter brixels.de und trifft damit den Nerv einer Gesellschaft, die regelmäßig in der Alltagsroutine zu versinken droht.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Österreich Österreich
Rechtsform: Einzelunternehmen
Branche: Freizeit
Kategorie: Antiquitäten & Kunst
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.brixels.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

7541 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.