Geschäftsideen

Intelligente Knete - eine nicht alltägliche Erfolgsgeschichte im Online-Handel

Was ist eigentlich aus der guten alten Knete geworden? Die Rede ist hier nicht von dem weit verbreiteten Synonym für Geld, sondern wirklich von jener bunten Masse, mit der die meisten von uns zuletzt im Kindergarten gespielt haben. Hat sich das ehemals beliebte und etwas altmodische Spielmaterial im High-Tech Zeitalter weiter entwickelt? Die eindeutige Antwort lautet Ja.

Intelligente Knete - eine nicht alltägliche Erfolgsgeschichte im Online-Handel

Knete kann nämlich heute fließen wie Duschgel, springen wie ein Flummi und zerbersten wie Glas. Sie kann im Dunkeln leuchten, sie kann magnetisch sein und sie lässt sich zerreißen wie Papier. Das erscheint Ihnen nicht glaubwürdig? Dann werfen Sie gemeinsam mit uns einen Blick auf die Intelligente Knete aus den USA und ihren deutschen Vertriebspartner, die Knete.de GbR in Kempten.

 

Das Produkt mit dem eingebauten „Will-ich-haben-Effekt“

Im Sommer 2008 surften Melanie Maier und Frank Trujic mehr oder weniger planlos im Web, als sie über eine amerikanische Internetseite plötzlich auf „Thinking Putty“ aufmerksam wurden. Eine neuartige Knete aus den USA mit unglaublichen physikalischen Eigenschaften. Obwohl beide seit längerem mit dem Gedanken spielten, sich selbständig zu machen, stand bei dieser Produktentdeckung zunächst nicht das Gründungsfieber, sondern der pure Spieltrieb im Vordergrund.

Die Knete vollbringt nämlich ganz außergewöhnliche Dinge. Durch ihre Zusammensetzung verhält sie sich gänzlich anders, als man es erwarten würde. Berührt man sie nur sanft, dann ist sie geschmeidig und beinahe zähflüssig. Erhöht man den Druck, so lässt sie sich formen und kneten wie herkömmliche Knetmasse. Wirft man sie mit gewissem Druck zu Boden, dann springt sie zurück wie ein Gummiball und rückt man ihr schließlich brachial mit einem Hammer zu Leibe, dann zerspringt sie in tausend Stücke wie Porzellan.

Das ist allerdings noch nicht alles: Zudem präsentiert sich die Masse in atemberaubenden Farben und ist zusätzlich mit weiteren Eigenschaften erhältlich. Der Käufer hat die Qual der Wahl, wenn er sich entscheiden muss, ob seine intelligente Knete im Dunkeln leuchten oder sogar magnetisch sein soll.

 

Zur rechten Zeit am rechten Ort: Eine ungewöhnlicher Einstieg in den Online-Handel

Sofort wollten Melanie und Frank die intelligente Knete bestellen und mussten dabei feststellen, dass sie auf dem deutschen Markt nicht erhältlich ist. Das brachte die beiden zum Grübeln und innerhalb von kurzer Zeit folgte ein Anruf beim amerikanischen Anbieter, mit der Frage, ob es möglich sei, die Knete in Deutschland zu vertreiben. Leider waren zu diesem Zeitpunkt die europäischen Marktrechte bereits vergeben. Einmal begeistert, wollte das Gründerpaar allerdings nicht so schnell aufgeben und setzte sich mit dem europäischen Vertriebspartner in Verbindung.

Wie es der Zufall wollte, war dieser gerade auf der Suche nach einem Distributor in Deutschland. Und damit nicht genug: Er stattete die Knete.de GbR nicht nur mit der Domain knete.de aus, sondern auch direkt mit dem kompletten Shopsystem. Dieses musste lediglich ins Deutsche übertragen werden und so konnte der Verkauf der intelligenten Knete bereits am 10.10.2008 starten. Was nun folgte, liest sich wie eine mustergültige Erfolgsgeschichte im Online-Handel.

Für den Start wurden zunächst 100 Dosen Knete bevorratet. Bereits kurze Zeit später war der Bestand aufgebraucht und musste wiederum um 100 Dosen aufgestockt werden. Als auch diese zwei Wochen später ihren Weg zu den Bestellern angetreten hatten, wurden die Bestellmengen erhöht. Bereits die dritte Bestellung der Knete.de GbR belief sich bereits auf 1.000 Dosen Knete, die wieder nur für vier Wochen hielten. Abgesehen von einem kurzen und nicht sonderlich erfolgreichen Ausflug zu Amazon wird der Vertrieb ausschließlich über den eigenen Online-Shop realisiert.

Die Vorstellungen für die nähere Zukunft kann Melanie Maier ganz klar formulieren: „Natürlich möchten wir auch in Zukunft den Bekanntheitsgrad unseres Produkts weiter steigern. Zudem sind wir ständig auf der Suche nach neuen, innovativen Produkten oder Ideen. Zum einen, um uns weitere Standbeine zu schaffen, zum anderen, weil es uns wie schon erwähnt unglaublich viel Spaß macht, sein eigenes Projekt wachsen zu sehen.“

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GbR
Branche: Freizeit
Kategorie: Spielzeug, Verschiedenes
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.knete.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

7774 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.