Geschäftsideen

Maßnahme zur Maß-Nahme - Konfektionsgröße per Webcam

Der Boom beim Online-Shopping hält unvermindert an, und mit ihm wächst auch das Geschäft der Zustelldienste. Irgendwie muss die Ware schließlich zum Kunden kommen. Bei Kleidung ist die Retourenquote jedoch erheblich. Das kostet Zeit und Geld. Das Ärgernis für Kunden und Lieferanten ist nicht immer Qualitätsmängeln bei Bekleidungsprodukten geschuldet, sondern sehr oft falschen Daten bezüglich der Passform. Wie soll der Shopkunde auch wissen, welche Konfektionsgröße er braucht, wenn er seine genauen Körpermaße nicht kennt? Da die virtuelle Umkleidekabine noch nicht verfügbar ist, bleibt nur exakt Maß zu nehmen. Aber wie? Das fragten sich auch Asaf Moses, Sebastian Schulze und Johann Philipp Strathausen, die diesem Manko beim Online-Shopping mit einer pfiffigen Idee begegneten.

Maßnahme zur Maß-Nahme - Konfektionsgröße per Webcam

Per Webcam exakt Maß zu nehmen, lautete schließlich der Lösungsansatz für eine Softwareentwicklung, die das Online-Shopping von Kleidung revolutionieren könnte. Die automatische und exakte Erfassung von Körpermaßen durch die heimische Webcam soll Webshops und Shopkunden gleichermaßen begeistern, denn Retouren aufgrund von Passmängeln sollen dann der Vergangenheit angehören. Auf der Website www.upcload.com des im Februar 2011 gegründeten Unternehmens UPcload können Interessierte bereits in Augenschein nehmen, was das System leisten wird. Denn schon im Mai 2011 wird es in einer ersten Version bei einem führenden Online-Maßschneider online gehen.

 

Bessere Passform = weniger Retouren

Nicht nur für den Maßschneider sind die genauen Körpermaße entscheidend, sondern auch beim Kauf von Kleidung von der Stange. Denn Ungenauigkeiten führen auch hier zu Problemen. Anproben in der Umkleidekabine sind im Filialgeschäft möglich, im Online-Shop hingegen noch nicht. Hier helfen nur genaue Konfektionsgrößen. Auf die konventionelle Art ein aufwändiges Unterfangen, das in der Regel die Assistenz einer weiteren Person erfordert. Nicht jedoch bei UPcload. In nur 40 Sekunden ermittelt die softwaregesteuerte Webcam 20 verschiedene Körpermaße und empfiehlt die richtige Kleidungsgröße und Passform.

Von „S“ bis „XXXL“ sowie in anderen gebräuchlichen Konfektionsgrößen wie „12=L=42“ empfiehlt das System die jeweils richtigen Größen für jedes Kleidungsstück. Ob T-Shirt oder Jeans, Kostüm oder Anzug. Für den Probanden ist die Vermessung sehr benutzerfreundlich gestaltet und wird durch Anleitungsvideos unterstützt. Vor hellem Hintergrund und in enger Kleidung gelingt die Vermessung auf Anhieb und führt zu besten Resultaten. Alle ermittelten Größen werden anschließend im UPcload- Profil hinterlegt. Sie können Online-Shops, die dem UPcload-Netzwerk angeschlossen sind, beim Einkauf direkt übermittelt werden.

Für die Shopbetreiber ein echter Fortschritt, denn die Retourenquote, die laut Erhebungen des Branchenverbandes BVH bei 46 Prozent liegt, ließe sich damit signifikant senken. Die Kundenzufriedenheit würde wachsen und durch sichere Kenntnis der Konfektionsgröße erhofft man sich erhöhte Bestellraten. Kunden von Shops, die mit UPcload kooperieren, können aus der Lösung weiteren Nutzen ziehen, denn es werden ihnen nur noch die Kleidungsstücke angezeigt, die in ihrer Größe verfügbar sind.

 

Virtual Dressing als Zukunftsvision

Das Start-Up-Unternehmen UPcload GmbH wurde im Februar 2011 von Asaf Moses, Sebastian Schulze und Johann Philipp Strathausen in Berlin gegründet. Zusammen mit zwei, auf Biometrie spezialisierten israelischen Wissenschaftlern wurde eine virtuelle Vermessungslösung entwickelt, die es in dieser Ausprägung bislang noch nicht gibt. Bei der Online-Vermessung per Webcam soll es allerdings nicht bleiben. Auch ein stationärer Einsatz der Lösung ist vorgesehen sowie die Nutzung als Smartphone-App. Damit können Barcodes von Kleidungsstücken mobil eingescannt und mit den eigenen Körpermaßen abgeglichen werden. Das prädestiniert UPcload für weitere Bereiche wie Fitnessstudios, Diät-Provider oder die Spieleindustrie.

Darüber hinaus sind weitere Entwicklungen geplant. Die Verknüpfung mit anderen Tools soll auch die virtuelle Anprobe ermöglichen. Über einen Avatar, der die Körpermaße des Kunden annimmt, ließen sich dann verschiedene Kombinationen im Online-Shop direkt anprobieren. Die virtuelle Umkleidekabine würde damit zur Realität werden. Zunächst jedoch wird UPcload voraussichtlich im Mai 2011 beim führenden Online-Maßschneider Youtailor als Vollversion an den Start gehen. Die beiden Geschäftsführer Asaf Moses und Sebastian Schulze führen derzeit noch Verhandlungen mit weiteren Händlern aus Shopping-Clubs und aus den Segmenten Outdoor und Sport.

Sollten die ersten Pilotanwendungen erfolgreich verlaufen, dürfte das Konzept Furore machen und dem Online-Handel bei Bekleidung zusätzliche Impulse geben. Kein Online-Shop-Betreiber aus dem Bekleidungssegment wird sich dann dem Trend mehr entziehen können. Weniger Retouren bedeuten schließlich auch weniger Kosten und damit mehr Effizienz im Online-Geschäft. Bereits jetzt hat das Startup-Unternehmen mit seiner Geschäftsidee für reichlich Aufsehen gesorgt: als Hauptpreisträger in der Phase 1/2010 beim Gründungswettbewerb ITK für Informations- und Kommunikationstechnik. Man darf also gespannt sein auf die weitere Entwicklung bei UPcload und anderen neuen Gründungsinitiativen in diesem Bereich.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Dienstleistungen
Kategorie: Kleidung & Accessoires, Software
Startkapital: * 5.000 EUR - 10.000 EUR
Website: www.upcload.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4751 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.