Geschäftsideen

Mehr Durchblick am Auto - Diagnose-App für Kraftfahrzeuge

Es ist noch gar nicht so lang her, da schritten Autobesitzer selbst zur Tat, wenn irgendwas am Fahrzeug nicht stimmte. Nicht nur Öl und Reifen wechselte man in Eigenregie, sondern auch andere Teile. Heute ist das fast nicht mehr möglich. Autofahrer sind der Willkür der Werkstätten meist hilflos ausgeliefert. Bordcomputer melden zwar mögliche Fehler, sind dabei aber selbst oft fehlerhaft. Die Kfz-Werkstätten freut es, denn sie leben in goldenen Zeiten.

Die meisten Autobesitzer haben keine Möglichkeit, selbst Fehlerdaten aus dem Fahrzeug auszulesen, um einen Fehler zu diagnostizieren und eventuell selbst zu beheben. Ihnen bleibt nur, über unnötige Reparaturen und hohe Werkstattrechnungen zu schimpfen. Es ändert sich dadurch allerdings nichts.

Mehr Durchblick am Auto - Diagnose-App für Kraftfahrzeuge

Ein Autobesitzer aus Oberbayern hatte so ein Schlüsselerlebnis. Ein unverschämt hoher Kostenvoranschlag seiner Werkstatt trieb ihn dazu, eine benutzerfreundliche Diagnose-App für Autofahrer zu entwickeln. Als der erste Prototyp 2017 fertig war, gründete er Carly Solutions GmbH & CO. KG in Oberhaching bei München. Schon bald darauf ging Carly Solutions an den Start und mischt seitdem die Diagnosepraxis in deutschen Autowerkstätten kräftig auf.

 

Fahrzeugdiagnose übers Handy

Carly Solutions gehört zu den Geschäftsideen, die durch ein Schlüsselerlebnis initiiert wurden, denn alles begann mit Problemen, die einer der Gründer von Carly mit seinem Fahrzeug hatte. Wie so viele von uns vertraute auch er bis dahin blindlings seiner Werkstatt und deren Diagnosetools. Bis zu jenem Tag, als seine Werkstatt eine Reparatur mit rund 7.000 Euro veranschlagte. Diese Summe überstieg den Wert des Autos. Die Instandsetzung war für den Besitzer daher völlig indiskutabel.

Da man eine Möglichkeit besaß, direkt auf die Autofehlerdaten zuzugreifen, machte man davon Gebrauch. Das Ende vom Lied war, dass der Fehler an einem Teil lag, das rund 70 Euro kostet und leicht zu ersetzen war. Von nun ab gab es kein Halten mehr und die Entwicklung von Carly Solutions nahm seinen Lauf. Carly ist eine Lösung, die aus einem ODB2-Adapter und der zugehörigen App besteht.

Die ODB-Buchse ist in jedem Fahrzeug zumeist im Fußraum zu finden. Sobald der Adapter in der Buchse steckt und die Zündung gestartet ist, werden die Fahrzeugdaten ausgelesen. Über die Carly-App auf dem Handy kann sich der Nutzer die Daten nicht nur anzeigen lassen. Hier stehen diverse Tools zur Verfügung. Während Carly Diagnose die Fehlercodes aus den Steuergeräten des Fahrzeugs ausliest, liefert Carly Smart Mechanic eine genaue Beschreibung der Schwere des Problems und was man dagegen unternehmen kann.

Es werden Fragen zum möglichen Umfang der Reparatur beantwortet und sogar Reparaturanleitungen ausgegeben. Die Reparaturleitfäden entstanden durch Auswertung der Fahrzeugsystembeschreibungen unter Mitwirkung von erfahrenen Experten. Wer noch mehr Informationen zu seinem Problem erhalten möchte, kann die Carly Community nutzen. Auf dieser Online-Plattform kann man sich mit anderen Nutzern, die ähnliche Probleme mit dem gleichen Fahrzeug haben, austauschen. Carly Solutions möchte Autobesitzer in die Lage versetzen, so viele Dinge wie möglich selbst zu reparieren. Es werden insgesamt 32 Automarken unterstützt: von A wie Acura bis V wie VW.

Nutzer können zwischen einem Basis-Paket für 51,84 Euro und einem Premium-Paket für 146.04 Euro wählen. Das Basis-Paket enthält die Lite-Version der Carly-App und den Carly Universal Adapter. Das Premium-Paket enthält darüber hinaus zahlreiche markenspezifische Zusatzfunktionen, weshalb der Preis je nach Hersteller variieren kann. Dazu gehören beispielsweise Kodierfunktionen, Gebrauchtwagenchecks, Live-Daten und vieles mehr.

 

Diagnose-Apps fürs Auto haben Zukunft

Kaum ein Autofahrer durchschaut heute noch die komplexen Steuerungen in seinem Fahrzeug. Die Bordelektronik ist für viele einfach nur noch verwirrend. Besonders hilflos sind wir, wenn das Dashboard Fehler anzeigt, die sich nicht nachvollziehen und demzufolge auch nicht durch eigene Aktivitäten beheben lassen. Jedes Mal die Werkstatt aufzusuchen, kostet Zeit und Geld. Viel Geld, das man sich sparen könnte, wenn es eine Unterstützung zur Fehlersuche gäbe.

Wie groß das Informationsbedürfnis in Sachen Auto ist, zeigt das große Angebot an Plattformen und Foren zu Automobilthemen im Internet. Eine kombinierte Lösung aus Adapter und App zur Auslesung der Fahrzeugdaten und anschließender Diagnose ist für Autofahrer Gold wert. Solch eine Lösung darf natürlich nicht vom Hersteller kommen, weil dieser in erster Linie ein Interesse am Folgegeschäft hat, also Serviceleistungen verkaufen möchte.

Die Geschäftsidee Carly zeigt, wie es funktioniert: ein ODB2-Adapter plus App reichen, um die Kontrolle über das Fahrzeug zu erhalten. Die Umsetzung einer solchen Geschäftsidee setzt ein fundiertes technisches Verständnis von Autothemen voraus. Wenn Automobilexperten, Kfz-Mechatroniker und App-Entwickler für ein solches Vorhaben zusammenfinden, ist die größte Hürde für eine erfolgreiche Umsetzung dieser lukrativen Geschäftsidee genommen.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH & Co. KG
Branche: Handwerk, Medien & Technik, Sonstiges
Kategorie: Apps, Auto & Motorrad, Software
Startkapital: * 50.000 EUR - 100.000 EUR
Website: www.mycarly.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

440 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.