Geschäftsideen

Den Profis über die Schulter geschaut - Berufe online erleben

Jugendliche haben von Berufsbildern oft nur schwammige Vorstellungen. Sicher wissen sie, womit sich ein Koch oder ein Bäcker so beschäftigt. Was allerdings den Fertigungsmechaniker vom Industriemechaniker unterscheidet, ist für Viele zunächst ein Rätsel. Und dann gibt es ja noch den Feinmechaniker und den Mechatroniker. Das macht die Verwirrung komplett.
Alle Jahre wieder fragen sich hunderttausende Schulabgänger, welchen Beruf sie denn ergreifen sollen. Die große Zahl an Ausbildungsberufen erleichtert die Entscheidung nicht gerade. Zwar bieten die Arbeitsagenturen Beratungen zur Berufswahl - sie werden jedoch von Leuten durchgeführt, die eher theoretisch argumentieren. Allenfalls bieten sie eine grobe Orientierungshilfe. Erlebte berufspraktische Erfahrungen vermitteln sie nicht.
Wer könnte bessere Antworten geben als erfahrene Profis, die zuvor in einer ähnlichen Situation waren, wie die Schulabgänger selbst? Dieser Leitgedanke lag der Geschäftsidee zugrunde, welche beroobi.de, ein Portal zur Berufsfindung, hervorbrachte. Realitätsnah und ausführlich werden hier zukunftsfähige Berufe von Profis präsentiert. Aus der Praxis für die Praxis. Zum Greifen nah schildern berufserfahrene Praktiker ihre eigenen Erfahrungen und können so ein plastisches und realistisches Bild des vorgestellten Berufs vermitteln. Keine graue Theorie, sondern erlebbare Praxis erwartet die Besucher. Für die gelungene Umsetzung durch Schulen ans Netz e.V. erhielt beroobi.de den Grimme Online Award 2010 in der Kategorie Wissen und Bildung.

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Die Qual der Wahl des Ausbildungsberufes haben alle Schulabgänger jedes Jahr aufs Neue. Brauchbare Orientierungshilfen sind nämlich Mangelware. Oft werden Berufe nur deshalb erlernt, weil ein ortsnahes Ausbildungsplatzangebot besteht oder Kontaktpersonen wie Eltern Einfluss auf die Entscheidung nehmen. Oft erweist sich die Entscheidung sehr bald darauf als falsch, da Unkenntnis über das Berufsfeld vorherrschte. Dies zu vermeiden und jugendliche Schulabgänger realitätsnah an Berufsbilder heranzuführen, hatte sich Schulen ans Netz e.V. zum Ziel gesetzt. Die Initiative führte zu beroobi.de, einem Berufsfindungsportal, das der eingetragene Verein in 2009 gestartet hatte. Hier lassen sich junge Profis, die wissen, worauf es in dem vorgestellten Beruf ankommt, in ihrem Berufsalltag über die Schulter schauen. Auf beroobi.de werden nur zukunftsorientierte Berufe vorgestellt, die später auch ausreichende Chancen auf dem Arbeitsmarkt bieten. Das Kunstwort „beroobi“ leitet sich von dem Wort „BERU-fs-BI-ld“ ab. Das „oo“ hatte man sich bei der populären Suchmaschine Google abgeschaut. Die Zielgruppe von beroobi sind 14–20-jährige Jugendliche aller Schulformen, die sich im Prozess der Berufsorientierung befinden. Neben der ausführlichen Vorstellung aller Berufe von A bis Z werden auch Berufsfelder präsentiert, um eine erste Orientierung zu geben. Jedem Beruf ist ein junger Fachmann zugeordnet, der sich selbst in einem witzigen Kurzclip vorstellt. Typische Fragen zum jeweiligen Berufsbild lassen sich per Drag-n- Drop aus einer Liste auf einen symbolischen Fernseher ziehen, wo sie von den jungen Profis dann direkt beantwortet werden. Tipps und Tricks für die Ausbildung, ein Austauschforum, wichtige Adressen, Tests zur Berufswahl und vieles mehr erwarten den Besucher auf beroobi.de. Sie haben die Möglichkeit, ein eigenes Profil anzulegen und persönliche Vorstellungen und Merklisten zu speichern. Wer überhaupt nicht weiß, wohin er tendiert, dem hilft der Beruf-O-Mat. Hier kann der Besucher sein Lieblingsschulfach, seine Typeigenschaft und einen Lebensbereich angeben und erhält daraufhin eine Vielzahl an Berufsvorschlägen.

 

Online-Berufsberatung mal anders

Für junge Menschen gehört die Berufswahl zu den Schlüsselentscheidungen ihres Lebens. Umso wichtiger ist es, dass sie sich ein umfassendes Bild über den Beruf machen, den sie erlernen möchten. Der typische Tagesablauf gehört ebenso dazu, wie das Wissen um Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriereaussichten. Auch sollten sie frühzeitig klären können, ob der gewählte Beruf auch wirklich zu ihnen passt. Falsche Entscheidungen kosten oft wertvolle Lebenszeit, lassen sich jedoch nicht immer vermeiden. Beroobi.de hilft Schulabgängern dabei, Berufe zu finden und kennen zu lernen, die ihren Fähigkeiten und Neigungen am besten entsprechen. Alle vorgestellten Arbeitsgebiete werden durch junge Profis personalisiert, indem sie häufig gestellte Fragen beantworten oder Feedback auf Quizfragen geben. Das macht die Berufsfindung lebendig und unterhaltsam. Eine Online-Berufsberatung der anderen Art. Das jugendaffine Portal beroobi.de ist nicht kommerziell ausgerichtet, da öffentlich gefördert und von dem eingetragenen Verein Schulen ans Netz e.V. getragen. Konzept und Inhalte sind professionell umgesetzt und serviceorientiert. So werden bei diesem vorbildlichen Projekt seit Kurzem auch pädagogische Fachkräfte bei ihrer Berufsorientierungsarbeit unterstützt. Es ist daher kein Zufall, dass beroobi.de Hauptpreisträger des Grimme Online Award 2010 im Bereich Wissen und Bildung wurde.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform:e. V.
Branche:Dienstleistungen
Kategorie:Business & Industrie
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:www.beroobi.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5892 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.