Geschäftsideen

Türchen voller Überraschungen - Online-Shop für Adventskalender

Alle Jahre wieder kündigt sich Weihnachten mit der Adventszeit an. Das ist die Zeit der Besinnlichkeit, aber auch der Vorfreude auf das wohl schönste Fest des Jahres. Neben Weihnachtsmärkten mit Glühwein & Co. gehören für die allermeisten von uns Adventskalender unbedingt dazu. Nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen überbrücken damit die Zeit vom 1. Dezember bis zum heiß ersehnten Weihnachtsfest. Die Süßwarenindustrie hat dieses Geschäftsfeld schon lange für sich entdeckt und bietet Kalender mit Schokolade und anderen Süßigkeiten in ihrem Spezialsortiment zum Jahresausklang. Viele verschmähen jedoch Industriekalender. Lieber basteln und befüllen sie ihre Kalender selbst. Das Problem ist nur: womit?

Türchen voller Überraschungen  - Online-Shop für Adventskalender

Da sich die Kalenderdisposition jedes Jahr wiederholt und es vielen an Zeit und Ideen für die Befüllung mangelt, haben Stefanie Dimke und Kai Bösel aus Hamburg hier eine Marktlücke für sich entdeckt. Schon 2010 begannen sie, ihre Geschäftsidee für einen Shop mit Artikeln für Adventskalender zu entwickeln. Aus diesen Anfängen entstand 2011 schließlich eine GbR und der Adventskalender-Shop Adventman. Die Geschäftsidee schlug ein wie eine Bombe. Schon im Jahr der Eröffnung schaffte Adventman Umsätze im niederen sechsstelligen Bereich zu erwirtschaften. In den Folgejahren konnte die kleine GbR die Umsätze sogar noch erheblich steigern.

 

Mehr als 3.000 Adventskalenderartikel im Sortiment

Es ist kein Geheimnis, dass zum Jahresende die Konsumneigung besonders stark ist. Die Vorweihnachtszeit ist für viele Branchen wie die Spielwaren- oder Schmuckbranche sogar die mit Abstand umsatzstärkste im ganzen Jahr. Kaum zu glauben, aber wahr: Auch, wenn die meisten vorweihnachtlichen Konsumbedürfnisse abgedeckt zu sein scheinen, gibt es noch immer Lücken, die es auszufüllen gilt. Der Adventskalender-Shop Adventman gehört dazu.

Wer gerne selbst gebastelte Adventskalender verschenkt, kennt das Problem. Was deponiere ich nur hinter die 24 Türchen oder in den entsprechenden Säckchen, um den Beschenkten zu überraschen? Anders als bei einem Geburtstagsgeschenk, bei dem man sich nur den Kopf über ein einziges Geschenk zerbrechen muss, sind für einen Adventskalender 24 Präsente zu besorgen. Obwohl es nur um kleine Gimmicks oder Süßigkeiten geht, Gedanken muss man sich trotzdem machen.

Genau vor diesem Problem stand auch Stefanie Dimke aus Hamburg 2010 wieder einmal. Als Mutter, die jedem ihrer beiden Kinder einen Adventskalender schenken möchte, muss sie zudem die doppelte Menge, also genau 48 Kleinigkeiten einkaufen. Das brachte sie noch im selben Jahr auf die Geschäftsidee, einen Online-Shop für Adventskalender zu entwickeln. Nach zehn Monaten Vorbereitungszeit war es endlich soweit und der Online-Shop Adventman konnte starten. Fix gründete sie zusammen mit Kai Bösel eine GbR und legte los. Anfänglich standen den beiden nur ein 25 qm großer Raum zur Verfügung, um Beutelchen mit einer Vielzahl von Präsenten zu befüllen.

Nicht nur Süßigkeiten und Feinkost kommen in die Säckchen hinein, sondern Präsente aus vielen verschiedenen Themenbereichen. Neben Spiel & Spaß gibt es Wohn- und Lifestyleartikel sowie Schmuck & Accessoires. Auch Pflege- und Kosmetikartikel sind dabei sowie Bücher und eine Vielzahl von Gadgets. Es ist kaum möglich alles aufzuzählen, denn insgesamt gibt es bei Adventman mehr als 3.000 Artikel zu kaufen.

Kunden können im Online-Konfigurator festlegen, welches Fach des Adventskalenders mit welchem Präsent befüllt wird. Man muss nicht alle Fächer befüllen, sondern kann auch Fächer für eigene Präsente leer lassen. Die Geschäftsidee kam super an, sodass die beiden Gründer bereits im Startjahr einen Umsatz im niederen sechsstelligen Bereich erzielen konnten.

 

Online-Adventskalender haben viel Potenzial

Wer mit einem Adventskalender seinem Kind oder einem anderen lieben Menschen eine echte Freude bereiten will, braucht viel Zeit, um sich originelle Präsente für die 24 Tage bis Weihnachten auszudenken. Viele haben die Zeit einfach nicht, möchten aber auch nicht einen langweiligen 08/15-Adventskalender aus dem Supermarkt verschenken. Da kommt für viele Zeitgenossen eine Geschäftsidee wie Adventman gerade recht. Hier kann es sich der Kunde zu Hause mit seinem Tablet oder Rechner bequem machen und völlig stressfrei die Kleinigkeiten für seinen individuellen Adventskalender auswählen und sie per Konfigurator einem vorweihnachtlichen Dezembertag seiner Wahl zuordnen.

Längst ist der E-Commerce im Weihnachtsgeschäft eine feste Größe. Das Geschäft mit Weihnachtskalendern bildet da keine Ausnahme. Trotz seiner saisonalen Bezogenheit ist das Business ausreichend lukrativ, wie das Beispiel von Adventman zeigt.

Die Geschäftsidee lässt sich in viele Richtungen variieren und man muss auch nicht unbedingt Tausende von Artikeln im Sortiment führen. So könnte man themenbezogen Kalendershops aufziehen, etwa für Gesundheit & Wellness, Gimmicks oder Accessoires. Online-Shops für Geschenkartikel können sich mit individualisierbaren Adventskalendern eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen.

Umgekehrt bietet es sich an, das Geschäft mit den Adventskalendern um ein ganzjähriges Sortiment zu erweitern. Eine interaktive Website mit Konfigurator ist natürlich ein Muss. Mit Übersichtlichkeit, Originalität und Benutzerfreundlichkeit können Kunden rasch überzeugt werden. Wer selbst Spaß an den netten Kleinigkeiten des Lebens hat, bringt für diese Geschäftsidee bereits die besten Voraussetzungen mit.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GbR
Branche: Handel & Vertrieb
Kategorie: Verschiedenes
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website: www.adventman.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

156 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.