Geschäftsideen

Flower Power im Abo - Abo-Versand für Frischblumen

Abo-Commerce ist heute überall anzutreffen. Ob bei Windeln, Kosmetika oder Unterwäsche. Produkte, derer man regelmäßig bedarf und die immer wieder neu gekauft werden müssen, laufen im Abo besonders gut. Bislang schienen Blumen eher nicht in dieses Schema zu passen. Denn meistens werden sie als Geschenk gekauft, das ein jeder individuell aussuchen möchte. Sei es im stationären Blumenhandel oder online. Doch wie sieht es mit den Blumen für den Eigenbedarf aus? Nicht wenige verschönern ihr Zuhause periodisch mit frischen Blumen und schaffen damit regelmäßig eine tolle Atmosphäre im Wohnbereich.

Flower Power im Abo - Abo-Versand für Frischblumen

Für die Auswahl neuer Blumenarrangements braucht man aber immer ein paar gute Ideen und etwas Zeit. Vielen fehlt diese Zeit allerdings, da sie beruflich zu sehr eingespannt sind. Für sie hat jetzt Franziska Scheidel aus Berlin eine Lösung gefunden. Mit ihrem Abo-Versand Bloomy Days möchte sie frischen Wind in den Blumen-Online-Handel bringen. Statt sich gezielt für ein bestimmtes Arrangement entscheiden zu müssen, erhalten die Kunden Überraschungsbouquets. Und zwar so oft sie wollen. Das Abo ist nämlich äußerst flexibel, kann jederzeit unterbrochen oder wieder aktiviert werden. Obwohl das Start-Up erst seit März 2012 online ist, erhielt Bloomy Days bereits ein gewaltiges Feedback in vielen namhaften Medien. Ein Hinweis auf das enorme Potenzial dieser Geschäftsidee.

 

Blumige Überraschungen mit System

Um ein Abo-Commerce für Blumen zu starten, muss man nicht unbedingt Florist sein. Man sollte aber ein Händchen für Blumen haben. So wie Franziska Scheidel aus Berlin, die der Modebranche den Rücken kehrte, um sich voll und ganz ihrem Start-Up Bloomy Days zu widmen. Die Erfahrungen, die sie in einem großen E-Commerce-Unternehmen der Modebranche gesammelt hatte, kamen ihr dabei zugute. Nach kurzer Vorbereitungszeit gründete sie im März 2012 die Bloomy Days GmbH in Berlin und ging mit ihrem Abo-Portal Bloomy Days an den Start.

Der Kunde kann zwischen verschiedenen Empfängern wie „mich“, „Büro“ oder die Geschenkoption mit Grußtext wählen. Ferner bestimmt er, ob das Abo wöchentlich, jede zweite oder jede vierte Woche ausgeführt werden soll. Bestellbar sind bis zu drei Blumenbouquets – auf Wunsch sind auch mehrere Bouquets möglich. Das ist eigentlich schon alles, was der Kunde angeben muss. Um alles Weitere kümmert sich dann Bloomy Days.

Jeder Blumenstrauß kostet 19,90 Euro inkl. Versandkosten in Höhe von 2,90 Euro. Bei zusätzlichen Sträußen an die gleiche Lieferanschrift müssen die Versandkosten nur einmal entrichtet werden. Jeder weitere Strauß kostet dann entsprechend nur noch 17,- Euro. Versendet wird immer dienstags, wenn die Blumen frisch eingekauft wurden. Abonnenten wird getreu des Portalmottos „Blumen ohne feste Bindung“ ein Höchstmaß an Flexibilität geboten, denn das Abo lässt sich jederzeit unterbrechen oder wieder aktivieren. Ebenso einfach lassen sich die Empfangsfrequenz und die Anzahl der Bouquets konfigurieren. Auch die Kündigung ist unbürokratisch und kann mit einer Frist von 7 Tagen vorgenommen werden.

 

Frischblumen im Abo – Geschäftsidee mit viel Potenzial

Die Geschäftsidee Online-Versand von Blumen ist längst nicht mehr neu, bekommt aber durch die Abo-Variante so richtig frische Impulse. Erfahrungsgemäß fällt es vielen Menschen schwer, immer wieder neue Blumenstraußvarianten auszusuchen und zahllose Zeitgenossen sind gestresst und finden kaum noch die Zeit zum Einkaufen. Blumen für den Eigenbedarf geraten dabei meistens ins Hintertreffen und werden oft einfach vergessen. Durch den Abo-Versand kann das nun nicht mehr passieren, denn die Blumen werden liebevoll vom Versender zusammengestellt und erreichen den Empfänger als Überraschungsstrauß, der zur jeweiligen Jahreszeit passt. Die Qual der Wahl hat damit ein Ende.

Diese Geschäftsidee generiert automatisch zusätzliche Kaufimpulse für Blumen. Online-Blumenversender gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Abo-Versender wie Bloomy Days sind aber noch rar gesät, da die Geschäftsidee noch recht jung ist. Sie bietet Existenzgründern daher noch sehr viel Potenzial. Wer sich in diesem Markt ein wenig auskennt und vielleicht sogar Kenntnisse der Floristik mitbringt, sollte nicht zögern, einen eigenen Abo-Commerce für Frischblumen zu gründen. Denn diese Geschäftsidee ist noch lange nicht ausgereizt.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Dienstleistungen
Kategorie: Garten
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.bloomydays.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

3802 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.