Geschäftsideen

Wohin auch immer - Reisefinderportal mit K(n)öpfchen

Stressgeplagte Zeitgenossen, die spontan nach einem Urlaubsziel suchen, finden sich häufig auf gepackten Koffern im Flughafenterminal, wo sie erfahren, wohin die Reise gehen soll. Reiseroulette nennt sich diese Veranstaltung für Leute mit wenig Zeit für die Reiseplanung. Auch Lastminutebörsen bieten Kurzentschlossenen reichliche Möglichkeiten, die Urlaubsplanung zu umgehen.

Wer jedoch nicht weiß, wohin er reisen soll, aber Ansprüche stellt, dem bleibt nur der Weg ins Reisebüro oder auf zielegal.de, einer Onlineplattform, die ihm zeigt, wo es hingehen könnte. Viele Urlaubshungrige haben kaum noch eine Idee, wohin sie reisen sollen, aber eine Menge Erwartungen an den Urlaubsort.

Wohin auch immer … Reisefinderportal mit K(n)öpfchen

Einige wollen einen Aktivurlaub verbringen, andere hingegen lieben es romantisch und wollen lieber träumen. Wiederum andere schwören auf Wellness, wollen aber auch ein bisschen Abenteuer und Natur erleben. Ihnen allen kann jetzt geholfen werden, denn ein Startup aus Berlin nimmt sich seit Mai 2011 ihrer Sorgen an. Mit Reglern lassen sich die Stimmungen einfach direkt auf der Startseite von zielegal.de einstellen und der Betreiber listet kurzerhand alle Reiseangebote auf, die den Vorstellungen entsprechen.

Darauf scheinen viele Unentschlossene gewartet zu haben, denn die Idee kommt an und bereichert die Reiseszene mit einer originellen Idee. Für viele Reiseveranstalter bietet das Portal einen zusätzlichen Marketingkanal, um Reisen zu vermarkten. Und das Beste ist: Alle haben ihren Spaß dabei.

 

Durch Inspiration das richtige Reiseziel finden

Der Reisemarkt ist mittlerweile übersättigt, und es gibt kaum noch einen Winkel dieser Erde, der sich nicht bereisen lässt. Für viele ist es völlig egal, ob sie nach Spanien oder in die Türkei fliegen, nach Thailand oder nach Australien reisen. Das Reiseziel ist nachrangig.

Viel wichtiger ist ihnen das Angebot vor Ort, das sie nutzen möchten, um ihrem Ideal von Urlaub möglichst nah zu kommen. Daran hat Andreas Gallien aus Berlin mit Sicherheit gedacht, als er zusammen mit den Mitgesellschaftern Andreas Huber, Artur Schmidt und F.-Philipp Schmuker im Mai 2011 das Portal zielegal.de als haftungsbeschränkte UG gründete.

Der Name der Plattform ist Programm und schon dadurch per Suchmaschine leicht zu finden. Die Startseite erinnert an ein Mischpult. Hier kann der Reisesuchende anhand von sechs Hauptkriterien seine Prioritäten per Regler festlegen: Abenteuer & Natur, Romantik & Träumen, Aktiv & Sport, Relaxing & Wellbeing, Kultur & Lernen, nur Grüne Reisen. Zwischen „viel“, „neutral“ und „wenig“ kann jeweils abgestuft werden und alsdann lassen sich alle Angebote auflisten, die den ausgewählten Kriterienstufen entsprechen.

Sortiert wird nicht nach Kontinent, Preisklasse oder Termin, sondern nach prozentualer Übereinstimmung mit den jeweiligen Schwerpunkten bei ausgewählten Kriterien. Anhand weiterer Angaben wie Budget, Art der Anreise, Klima, Reisejahreszeit, Reisedauer in Tagen und Art der Reise lässt sich das Ergebnis noch weiter verfeinern.

Wird eine Wunschreise gefunden, ist eine unverbindliche Anfrage über zielegal.de möglich. Nach wenigen Tagen meldet sich dann das Reiseunternehmen bei dem Interessenten. Mit geschätzten 5.000,- bis 10.000,- Euro Startkapital verfolgen die Gründer ihre Vision vom besseren Reisen. Mit Inspiration und Authentizität zu Reisen zu führen, die jenseits von Massentourismus und Standardpaketen liegen, ist eine der Maximen des Startups.

Eine andere ist die Nachhaltigkeit. Das bedeutet, dass Wert auf verantwortungsvollen Umgang mit der Natur, den Menschen vor Ort am Reiseziel und ihren Kulturen gelegt wird. Damit liegt zielegal.de voll im Trend. Geld wird hier durch die Vermittlung verdient. Es ist davon auszugehen, dass bei erfolgreicher Buchung einer Reise, die über zielegal.de gefunden wurde, eine entsprechende Vermittlungsgebühr vom Reiseveranstalter an die Betreiber des Portals gezahlt wird. So, wie es in der Branche allgemein üblich ist.

 

Online-Reisevermarktung mit viel Zukunftspotenzial

Die Online-Buchung von Reisen zählt zu den ersten kommerziell erfolgreichen Internetanwendungen. Überraschend ist, dass sich am Prinzip der Anwendungen bis heute im Großen und Ganzen nicht viel geändert hat. Der Reisesuchende gibt ein gewünschtes Urlaubsziel und einen Reisetermin ein und bekommt daraufhin eine Vielzahl von Angeboten unterschiedlicher Reiseveranstalter angezeigt, sofern er sich nicht bereits auf dem Portal eines Reiseveranstalters befindet.

Sicher kann der Reiseinteressent bei der Suche auch hier ein paar Vorlieben selektieren, die sich allerdings nur auf handfeste Kriterien wie Preisrange, Hotellage oder bestimmte Extras beziehen. Reiseziel und Reisezeitraum liegen fest, und es wird nur noch nach dem gesucht, was in dieses Schema passt.

Im Gegensatz dazu geht zielegal.de völlig neue Wege, bei denen Ziel und Zeitraum zunächst nachrangig sind. Generelle Erwartungen in Bezug auf das Reiseereignis stehen vielmehr im Fokus. Eine Idee, die Zukunft hat und sich noch vielseitig erweitern lässt. Städte-Trips oder Mehr-Städte-Besuche ließen sich dabei ebenso einbeziehen wie Freizeitaktivitäten und kurzweilige Freizeitprogramme.

Eine weitere Möglichkeit bestünde darin, sich nur auf ökologische Reisen zu konzentrieren. Wie dem auch immer sei. Es scheint sich zu lohnen, denn die vier Gründer, die nach wie vor im Team zusammenarbeiten, wollen schließlich von dem Projekt auch leben. Gründungswilligen bieten Geschäftsmodelle wie zielegal ein großes Potenzial, das in Zukunft noch ganz erheblich zunehmen dürfte.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: UG (haftungsbeschränkt)
Branche: Freizeit
Kategorie: Reise
Startkapital: * 5.000 EUR - 10.000 EUR
Website: www.zielegal.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5603 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.