Geschäftsideen

Produce of Balcony - Saatgutboxen für Stadtpflanzen

Großstädter ohne eigenen Garten bleibt oft nur der Balkon, die Dachterrasse oder der Hinterhof, um grüne Experimente zu wagen. Manchen steht sogar nur ein Fensterbrett zur Verfügung. Auf diese, gar nicht so speziellen Lebensbedingungen sind Saatzuchtbetriebe und Pflanzgutproduzenten oft nicht eingestellt. Auch nicht auf den Umstand, dass den kultivierungswilligen Mansardenbewohnern einfach die nötige Erfahrung für die Zucht von Schnittlauch, Karotten & Co. fehlen könnte. Sind diese Menschen nun verdammt in alle Ewigkeit nur Fertigprodukte beim Gemüsehändler oder im Supermarkt kaufen zu müssen? Mitnichten.

Produce of Balcony - Saatgutboxen für Stadtpflanzen

Denn seit ein Gründer aus Großbritannien auf die Idee kam, mit einem originellen Vertriebskonzept auf allotinabox.com speziell diese Kundengruppe anzusprechen, wird für sie der tägliche Gang auf den Balkon zur Lehrstunde in Sachen Grünzeug aus eigener Produktion. Zucht- und Erntetipps sind bei dieser Geschäftsidee genauso wertvoll und wichtig, wie die eigentlichen Produkte, denn bei erfolglosem Gärtnern im Blumentopf wäre dieses Geschäftsmodell langfristig zum Scheitern verurteilt. Damit es dazu nicht kommt, sorgen sich die Betreiber von allotinabox.com jeden Tag aufs Neue um das Wohl der Kundschaft mit Ideen, Saatgut und einer Vielzahl von begleitenden Produkten. Seitdem grünt es grüner auf Dachgärten und Balkonen. Nicht nur auf der britischen Insel, sondern auch in den USA, in Kanada und Brasilien.

 

Grüner Balkone nie grünten

Muss man, um auf diese Geschäftsidee zu kommen, ein Brite sein? Nein, muss man nicht, denn verwaiste Balkone und triste Fensterbretter gibt es schließlich überall in den Städten dieser Welt und dort findet allotinabox.com auch seine dankbare Zielkundschaft. Mag der Umweltgedanke bei diesem Projekt auch am Rande eine Rolle spielen – im Mittelpunkt steht der Stadtmensch, dem es nicht vergönnt ist, selbst etwas „Grünes“ für den Eigenbedarf zu produzieren. Und für diese Spezies wird eine originelle Box angeboten, die alles enthält, was ein Home-Hobbygärtner so brauchen könnte. Vom Zeitrad, um den besten Zeitpunkt für das Pflanzen und Ernten der einzelnen Gemüsesorten zu finden, über eine Spannschnur für das richtige Pflanzen bis hin zu fünf Beuteln mit Samen.

Darunter Karotte, Schnittlauch, Lauch, Spinat und Lauchzwiebel. Es steckt also auch jede Menge Spaß in dieser Geschäftsidee. Bereits vor der Fertigstellung des Online-Shops wurden die Boxen erfolgreich über Amazon vertrieben. Nachdem die Feuerprobe bestanden war, gab es kein Halten mehr und schon bald verkaufte allotinabox.com die Pflanz-Kits nicht nur in Großbritannien an Balkongärtner aus London oder Manchester, sondern auch in den USA, Kanada und Brasilien.

Für den Anbau genügt ein Blumenkasten auf dem Balkon oder auf dem Fensterbrett. Für letztgenannte Anbaumethode ist sogar eine spezielle Box für Innenstädte erhältlich. Noch ein bisschen Pflanzerde dazu und schon bald darauf kann auch in der tristesten Mietskaserne Selbstgezogenes vom Fensterbrett genossen werden. Über die Infos und Tipps in der Box hinaus, finden Kunden und Besucher auf der Homepage allotinabox.com jede Menge wissenswerte Fakten zum richtigen Umgang mit Gemüse. Jede Box gibt es nur saisonal, denn es werden für alle vier Jahreszeiten vier unterschiedliche Boxen angeboten. Darüber hinaus werden im Shop noch weitere originelle Produkte vertrieben, die sich auch als Geschenkidee hervorragend eignen.

 

Auf das richtige Marketing kommt es an

Die hervorragende marketingtechnische Umsetzung dieser Geschäftsidee macht sie so liebenswert und interessant. Die Idee mit Pflanzkits für Stadtbewohner ist nicht nur originell sondern auch universell, sodass sie sich auch in anderen als den genannten Ländern umsetzen lässt, wenngleich ein paar länderspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen sind. Während dem Projekt im Ursprungsland Großbritannien der Selbstversorgungsgedanke oder die wirtschaftliche Unabhängigkeit in einem überschaubaren Lebensbereich im Vordergrund steht, wäre in Deutschland etwa ein Hinweis Absatz fördernd, dass die Boxen aus Recyclingpappe hergestellt wurden, was sie wahrscheinlich auch sind – aber die Mentalitäten sind nun mal verschieden.

Es versteht sich zwar von selbst, aber auch ein ausdrücklicher Hinweis auf die biologische Unbedenklichkeit des Saatguts beim Vertrieb stellt in Deutschland ein Muss dar, denn ökologische Nachhaltigkeit in Bezug auf Nahrungsmittelerzeugung ist hier nun mal ein Verkaufsschlager. Wer es versteht, diese feinen Unterschiede herauszuarbeiten sowie Marketing und Kommunikation daraufhin abzustimmen weiß, dürfte auch in Deutschland mit Saatgutkits erfolgreich sein. Vielleicht heißen sie hier dann im Norden „Balkonia“ und im Süden „Stadtpflanzerl“ oder so ähnlich. Potenzial ist jedenfalls reichlich vorhanden, denn Stadtbewohner ohne eigenen Garten gibt es überall und die Lust auf Selbstgezogenes vom heimischen Balkon ist in jeder Hinsicht entwicklungsfähig.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Großbritannien Großbritannien
Rechtsform: Limited
Branche: Ernährung
Kategorie: Garten
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website: www.allotinabox.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5603 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.