Geschäftsideen

Mit Gratis-Website gestartet - nach 3 Monaten waren es 10.000 Kunden

Auf der Suche nach einer Geschäftsidee, mit der sich Geld verdienen lässt, kam das Gründerteam von jimdo.com im Februar 2007 auf den Gedanken, einen besonders leicht zu bedienenden Service anzubieten, mit dem jedem Nutzer die Möglichkeit geboten wird, eine individuelle und hochwertig gestaltete Internetseite zu veröffentlichen und darüber hinaus eine Vielzahl von ergänzenden Services und Leistungen zu nutzen. Schon nach weniger als drei Monaten konnten mehr als 10.000 Mitglieder für das sympathische Projekt gewonnen werden und diese Tendenz ist aktuell durchaus steigend.

Mit Gratis-Website gestartet - nach 3 Monaten waren es 10.000 Kunden

Neben dem kostenlosen Grundpaket bietet das Unternehmen auch die so genannte “Pro-Version” an. Hier erhält der Nutzer neben allen Bestandteilen der kostenlosen Version zusätzlich eine eigene Domain, ein Email-Konto sowie einen größeren Speicherplatz. Die Finanzierung des Unternehmens erfolgt aus den Einnahmen der Pro-Version, wodurch der Wunsch vom Geld verdienen im Internet für die Gründer wahr geworden ist. Im Folgenden stellen wir das Portal ausführlich vor und lassen das Gründerteam über die Geschäftsidee, die Anfänge, die Erfolgsfaktoren und die Pläne für die Zukunft selber zu Wort kommen.

 

Pages to the people

Im Prinzip ist die Geschäftsidee, die hinter jimdo.com steht, ganz einfach: User melden sich hier an und erhalten die Möglichkeit, eine eigene Internetseite zu gestalten, die im gesamten Web unmittelbar live zur Verfügung steht. Für den Standard-Nutzer ist dieser Service kostenlos, obwohl er die Möglichkeit hat, auf eine Vielzahl zusätzlicher Leistungen und Angebote zurück zu greifen. Die Erstellung der eigenen Seite erfolgt hierbei in Minutenschnelle und kann auch dann bewerkstelligt werden, wenn keine oder nur geringe Kenntnisse zur Verfügung stehen.

Aus zahlreichen Basislayouts kann eines ausgewählt und an den persönlichen Geschmack oder die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Die Individualisierung bezieht sich sowohl auf den visuellen Auftritt, als auch auf auftauchende Links, zusätzliche Seiten und besondere Features, die durch den User integriert werden können. So entstehen innerhalb von kürzester Zeit selbst komplexe Auftritte, die mit Gästebüchern, Formularen, Bildgalerien und vielen weiteren Bausteinen ergänzt werden können. Auch Videos, Google-Maps und viele weitere Funktionen können integriert werden.

Innerhalb der kostenlosen Nutzung stehen hierbei bereits 500 MB Speicher zur Verfügung, die für normale Anwendungen mehr als ausreichend sind. Nach erfolgter Bearbeitung steht die Seite unmittelbar online zur Verfügung und kann von jedem beliebigen Web-Browser aus aufgerufen und betrachtet werden. Ein integriertes Statistik-Tool informiert den Nutzer über die Anzahl von Besuchern seiner Seite, während weitere Funktionen es erlauben, persönliche Einstellungen und Individualisierungen vorzunehmen. Als Gegenleistung für alle beschriebenen Features werden auf den Seiten der Mitglieder mit kostenlosem Account maximal zwei Werbetexte eingeblendet.

Innerhalb der kostenpflichtigen Pro-Version kommen weitere Features hinzu, allen voran die Möglichkeit, innerhalb des Systems eine eigene Domain zu betreiben, zu der zusätzlich eine Email-Adresse eingerichtet wird. Der verfügbare Speicherplatz erhöht sich von 500 MB auf 5 GB und die Werbeschaltungen fallen weg. Für das Pro-Paket berechnet jimdo.com eine monatliche Gebühr in Höhe von 5,00 Euro.

Obwohl der größte Teil der jimdo.com Kunden das Angebot zur Erstellung privater Homepages nutzt, lassen sich hierüber auch gewerbliche Seiten aufbauen und veröffentlichen. Hierzu Geschäftsführer Matthias Henze: “Größtenteils nutzen unsere User Jimdo, um sich damit ihre private Homepage einzurichten. Aber auch einige kleine Unternehmen bauen ihre Firmen-Webseite mit Jimdo, da die Bedienung sehr einfach ist und gerade das JimdoPro-Paket mit eigener Domain und E-Mail Adresse eine kostengünstige und praktische Lösung für sie darstellt.”

 

Drei Freunde sollt ihr sein

Gegründet wurde die Jimdo GmbH in Hamburg von einem Triumvirat engagierter Internet-Profis. Matthias Henze, Fridtjof Detzner und Christian Springub betrieben bereits seit 2004 ein eigenes Unternehmen, die NorthClick, die sich anfänglich mit Homepage-Systemen für gewerbliche Kunden beschäftigte und dessen Software heute die Grundlage des Jimdo-Systems bildet. Im Februar 2007 war es dann so weit: Die deutsche Plattform jimdo.com ging offiziell an den Start.

Besonders erfreulich für die Gründer: Der bereits anfänglich einsetzende Erfolg sorgte schnell dafür, dass sich zur finanziellen Unterstützung des jungen Anbieters Investoren einfanden. Über ihren European Founders Fund investierten die Samwer Brüder bereits im Oktober 2007 in das Start-Up und ermöglichten so die konsequente Ausdehnung des Unternehmens. Dass sich die Zusammenarbeit mit den prominenten Geschwistern nicht auf finanzielle Werte beschränkt, zeigt folgende Aussage von Matthias Henze deutlich: “Außerdem stehen uns unsere Investoren, die Samwer Brüder, sowohl finanziell als auch mit Rat und Tat zur Seite”.

Nach einer Ausdehnung des Angebotes auf mittlerweile sieben Sprachen, deutsch, englisch, chinesisch, russisch, italienisch, französisch und spanisch, können mittlerweile weltweit mehr als 100.000 User gezählt werden. Heute beschäftigen sich insgesamt 15 Mitarbeiter mit der Plattform und sorgen dafür, dass neben hochwertigen Kooperationen stetig neue Features gelauncht werden, die das Gesamtangebot verbessern

Eine erste große Kooperation konnte bereits kurz nach Gründung mit dem Fußball Bundesligisten HSV konzipiert und durchgeführt werden. Im Rahmen eines groß angelegten Wettbewerbes wurden die schönsten HSV-Fanpages prämiert, wodurch Jimdo eine starken Zulauf an neuen Usern erhielt. Die aktuellste Entwicklung besteht im Start der so genannten “Social Community Tools”, die das Angebot seit März 2008 ergänzen. User haben jetzt die Möglichkeit, sich gegenseitig ihren Freundeslisten hinzuzufügen und Nachrichten miteinander auszutauschen.

Anpassungen und Veränderungen werden vielfach auf Anregung von Usern hin besprochen und umgesetzt. Matthias Henze: “...unsere User sind eine großartige Unterstützung - durch ihr Feedback, ihre Anregungen, Vorschläge und ihr Lob wollen wir Jimdo stets noch weiter voranbringen. Von Anfang an hatten wir bei Jimdo die Vision, jedem Internetnutzer einen Platz im World Wide Web zu bieten, die ihm als seine zentrale Anlaufstelle dient.”

 

Ehrlichkeit, Offenheit und zum eigenen Wort stehen

Es ist sicher nicht von der Hand zu weisen, dass es sich um eine ausnehmend gute Idee handelt, einem möglichst großen Personenkreis die Möglichkeit zu bieten, mit minimalem Aufwand eine individuelle und hochwertige Internetseite zu erstellen. Doch selbst die beste Idee führt nicht zum geschäftlichen Erfolg, wenn nicht auch die Umsetzung in konsequenter und professioneller Weise und in exakter Abstimmung auf die jeweiligen Marktanforderungen erfolgt.

Genau hier liegt die Stärke des jungen Gründerteams, denn der gesamte Aufbau des innovativen Angebotes, die Struktur und die hervorragende Bedienbarkeit ist als absolut tadellos einzustufen. Ohne den User mit Werbung zu überfrachten, wurde ein System konzipiert, welches augenscheinlich zur Finanzierung der Plattform ausreicht und das mit einem Minimum an Werbeschaltungen, lediglich im kostenfreien Bereich, auskommt.

Die angebotenen Layouts zur Seitengestaltung sind hochwertig, die verfügbaren Features gut durchdacht, sinnvoll und einfach anzuwenden. Das Gesamtangebot besticht somit durch eine Mischung von Einfachheit und Variabilität. Den Gründern liegt es dabei am Herzen, sehr genau auf Anregungen, Kritik und Feedback des Kundenkreises zu hören und die hier geäußerten Bedürfnisse ernst zu nehmen und umzusetzen.

Über die unternehmerischen Prinzipien befragt, äußert Matthias Heinze: “Grundsätzlich versuchen wir immer die allerbeste Lösung für unsere User bereitzustellen. Das trifft sowohl für die technischen als auch alle anderen Bereiche zu. Ehrlichkeit, Offenheit und zum eigenen Wort stehen, sind für uns ebenfalls eine Selbstverständlichkeit.” Dass es sich hierbei nicht um wohlklingende Worthülsen junger erfolgreicher Unternehmer handelt, belegt das System von Jimdo in beeindruckender Weise.

 

Fazit:

Die drei Gründer Matthias Henze, Fridtjof Detzner und Christian Springub haben mit ihrem innovativen Start-Up jimdo.com eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie sich aus einer guten Idee und einem hohen Maß an Engagement, Sachkenntnis und Fleiß innerhalb von kurzer Zeit ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen lässt.

Besonders bemerkenswert ist hierbei die professionelle Umsetzung, die dazu geeignet ist, einen großen Kreis potentieller Nutzer anzusprechen und die mit Leistung überzeugt. Nicht zuletzt hierauf ist das Engagement der Samwer Brüder zurück zu führen, deren finanzielle Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zur Ausdehnung des jungen Unternehmens geleistet hat.

Dass dem Team dabei die Ideen und Visionen für die Zukunft so schnell nicht ausgehen, zeigt ein abschließendes Statement von Matthias Henze: “Wir haben die Vision, jedem Internetnutzer mit Jimdo einen Platz im Web zu bieten, den er als seine zentrale Anlaufstelle nutzen kann. Hier kann er sein Online-Profil mit Website und Blog einrichten und der Welt so viel von sich zeigen, wie er möchte. Das alles bestimmt der User allein.”

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Dienstleistungen
Kategorie: Software, Computer, Business & Industrie
Startkapital: * 5.000 EUR - 10.000 EUR
Website: www.jimdo.com
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

13711 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.