Geschäftsideen

Gourmetrestaurant „Daheim“ - Abo für herzhafte Steakspezialitäten

Steakliebhaber, die das Besondere lieben, bleibt oft nur der Gang ins Steakhaus. Denn wo sonst bekommt man neben argentinischem oder amerikanischem Rindfleisch auch saftiges Black Angus Beef aus Irland, aromatisches Charolais Beef aus Frankreich oder würziges Simmentaler Beef von den Almen Österreichs. Beim Metzger an der Ecke wohl kaum. Gut, dass es das Internet gibt, sagte sich Burkhard Schulte. Der Juniorchef des traditionsreichen Fleischverarbeiters Schulte + Sohn in Mönchengladbach vertreibt nunmehr seit 2007 diese und andere Spezialitäten bundesweit über Gourmetfleisch übers Internet.

Gourmetrestaurant „Daheim“ - Abo für herzhafte Steakspezialitäten

Liebhaber von erlesenen Fleischspezialitäten kommen auf Gourmetfleisch voll auf ihre Kosten, denn sämtliche Fleischsorten sind stets frisch, durchlaufen ein strenges Qualitätskontrollsystem und erreichen den Verbraucher stets in frischem und einwandfreiem Zustand. Doch damit nicht genug. Die Steaks können bei Gourmetfleisch nicht nur einzeln bestellt werden, sondern auch im Steak-Abo. Der Kunde kann dabei zwischen zwei verschiedenen Paketen wählen. Ob er nun ganzjährig regelmäßig mit ausgewählten Fleischspezialitäten versorgt werden möchte oder nur während der Grillsaison, hängt von seinen individuellen Verbrauchsgewohnheiten ab.

Eine Geschäftsidee mit Potenzial, denn Genießer, die Wert auf hohe Qualität legen, nehmen stetig zu und immer mehr von ihnen genießen ihr Steak lieber zu Hause statt im Restaurant. Für Fleisch verarbeitende Betriebe und Metzgereien bietet Abo-Commerce für Steaks & Co. interessante wirtschaftliche Perspektiven in Ergänzung zum Tagesgeschäft.

 

Online-Versand von Fleischspezialitäten

Die Firma Schulte + Sohn aus Mönchengladbach zählt zu den großen Fleischhändlern in Deutschland und blickt bereits auf über hundert Jahre Familientradition zurück. Doch veränderte Verbrauchergewohnheiten zwingen auch alteingesessene Unternehmen neue Ideen zu entwickeln. Und so kam der Familienunternehmer Burkhard Schulte 2006 auf die Idee, Premiumfleisch im eigenen Online-Shop Gourmetfleisch an Genießer und Hobbyköche zu verkaufen. Inspiriert durch das US-amerikanische Vorbild Donald Russel und Jahre bevor der Boom beim Versand von Lebensmitteln in Deutschland so richtig einsetzte, begann man bei Schulte + Sohn damit, internationale Fleischspezialitäten online zu verkaufen.

Der Erfolg gab dem Juniorchef Burkhard Schulte recht, denn bereits zwei Jahre später erzielte das Familienunternehmen mit seinen 120 Mitarbeitern mit Gourmetfleisch schon über zwei Millionen Euro Umsatz. Auch wenn der traditionelle Fleischhandel mit Belieferung von Großmärkten und Restaurants nach wie vor die tragende Säule des Unternehmens ist, so nimmt der Anteil des Online-Handels stetig zu. Im Gegensatz zu anderen Online-Shops erreicht das Fleisch von Gourmetfleisch die Kunden nicht in gefrorenem, sondern in frischem Zustand. Möglich wird dies durch eine Spezialverpackung aus Styropor, in der das in Folie eingeschweißte Fleisch versendet und mithilfe von Eisbeuteln gekühlt wird. Die Frische der Ware ist während der maximalen Lieferzeit von 48 Stunden so in jedem Fall garantiert.

 

Mit einem Steak-Abo ganzjährig gut versorgen lassen

Der Endverbraucher kann zwischen einer Vielzahl von Fleischspezialitäten wählen. Von irischem Angus Rindfleisch über französisches Charolais bis hin zu Fleisch von argentinischen und amerikanischen Rinderrassen. Selbst Bisonsteaks aus Kanada sowie Salzwiesenlamm aus Irland und Fleisch vom Iberico-Schwein aus Spanien können bei Schulte + Sohn geordert werden. Lange bevor Abo-Commerce zu boomen begann, setzte der Fleischvertreiber bereits auf dieses Modell, indem er seinen Kunden alternativ auch Steak-Abos anbot. Der Steakfan kann zwischen zwei verschiedenen Abos wählen.

Während er sich mit dem Steak-Abo 360 für 1.169,- Euro ein ganzes Jahr lang mit ausgewählten Spezialitäten versorgen lassen kann, läuft das Steak-Abo BBQ, das Abo für die Grillsaison von April bis August. Monatlich erhält der Kunde ein Paket mit Steaksorten, die zum Grillen besonders gut geeignet sind. Das Steak-Abo BBQ kostet für die gesamte Grillsaison ab April 659,- Euro, kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt zum entsprechend reduzierten Preis bestellt werden. Die Versandkosten in Höhe von 9,- Euro pro Lieferung werden ab einem Bestellwert von 150,- Euro vom Versender übernommen.

 

Lukratives Zusatzgeschäft für Metzgereien

Der Abo-Commerce ist inzwischen bei den Lebensmitteln angekommen. Für ausgewählte Spezialitäten wie Steakfleisch ist das Konzept ideal, denn mit variantenreich zusammengestellten Paketen können Steakliebhaber und Hobbyköche gleichermaßen bedient werden. Für das Geschäftsmodell sprechen die veränderten Konsumgewohnheiten der Verbraucher. Inspiriert durch Koch-Shows im TV und aufgrund hoher Restaurantpreise tendieren immer mehr Menschen dazu, Gäste lieber zu sich nach Hause einzuladen und selbst zu kochen.

Die Geschäftsidee Steak-Abo bietet nicht nur Existenzgründern in der Lebensmittelbranche eine Perspektive, sondern vor allem Metzgereien, die sich über Party-Services hinaus ein zusätzliches Standbein schaffen möchten. Zwingende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung des Abo-Modells für Steakspezialitäten sind ein verlässliches Lieferantennetz sowie ein gut funktionierendes logistisches Konzept, das unterbrechungsfreie Kühlketten und damit Frische garantieren kann.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH & Co. KG
Branche: Ernährung
Kategorie: Lebensmittel
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website: www.gourmetfleisch.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

4993 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.