Geschäftsideen

Taschen aus Flaschen - Recycling-Bag ersetzt Plastiktüte

Stetig wachsende Berge aus Plastikmüll stellen Politik und Gesellschaft vor immer größere Probleme, denn keiner weiß mehr wohin damit. Insbesondere Einwegplastikverpackungen und Plastiktüten sind kritisch, denn sie tragen besonders zum Anwachsen der Müllberge und zur Verbreitung von Mikroplastik bei. Diese mikroskopisch kleinen Plastikteilchen sind inzwischen ein echtes Problem geworden, seitdem sie in der Nahrungskette nachgewiesen wurden. Ebenso ist die Vermüllung der Ozeane durch Plastik ein Zustand, der dringend gestoppt werden muss, um die natürlichen Lebensgrundlagen zur erhalten. Was liegt da näher als die Vermeidung von Plastiktüten und anderen Plastikverpackungen. Diese Gedanken umtrieb auch Andy Keller aus Worbis.

Taschen aus Flaschen - Recycling-Bag ersetzt Plastiktüte

Als er 2004 eine Mülldeponie betrat und die Berge von Einwegtüten und Plastikflaschen sah, reifte bei ihm der Entschluss, eine Lösung zu entwickeln, die Einwegbeutel überflüssig macht. Hierbei stieß er auf die US-Geschäftsidee ChicoBag®, eine faltbare Einkaufstasche aus recycelten PET-Flaschen. Zwei Fliegen wurden so mit einer Klappe geschlagen: Ein nachhaltiges Produkt aus Recyclinggut, das die Einwegplastiktüte dauerhaft ersetzt und dadurch den Plastikmüll reduzieren hilft. Last, but not least schont der ChicoBag® auch die natürlichen Ressourcen, weil für die Produktion keine Rohstoffe verbraucht werden. Das eigens hierfür entwickelte Verfahren rePETe™ steht für die Herstellung von Produkten aus recyceltem PET-Material.

 

Produkte zu 100 % aus Recycling-PET

Nachhaltige Produkte aus recycelten Materialien werden immer beliebter. Es reicht aber nicht, nur eine Produktidee zu haben. Auch die Story und der Herstellungsprozess müssen stimmen. Genau das ist bei ChicoBag® der Fall. Der Pionier Andy Keller hatte einfach keine Lust mehr, Plastiktüten beim Einkaufen zu verwenden und sich an der Ressourcenverschwendung zu beteiligen. Dieser Gedanke wurde noch forciert, als er selbst einmal eine Mülldeponie besuchte und die Unmengen an Plastiktüten und –flaschen vor sich sah. Das war bereits im Jahr 2004, als das Thema Plastikvermüllung noch nicht im Mainstream angekommen war.

ChicoBags sind Einkaufstaschen aus recyceltem PET-Material, die nach dem rePETe™-Verfahren hergestellt werden. Diese geschützte Bezeichnung steht für das Recycling von gebrauchten PET-Flaschen zu PET-Granulat, aus dem wiederum das Kunststoffgarn REPREVE gewonnen wird. Der Vorteil des Verfahrens ist, dass für die Taschenproduktion keine natürlichen Ressourcen verbraucht werden. Die ChicoBags sind zu 100 % aus recyceltem Material. Das schließt sämtliche Komponenten wie Schnüre, Karabiner und Kordelstopper mit ein. Vertrieben werden die ChicoBags in Deutschland im eigenen Online-Shop. Der Betreiber ist die 2015 im thüringischen Worbis gegründete Nawoli GmbH.

ChicoBags werden in China in familiengeführten Nähereien nach fairen Arbeitsstandards produziert. Es handelt sich somit nicht um Billigware, die unter schlechten Arbeitsbedingungen in der Dritten Welt entsteht. Dafür sorgt bereits die Fair Labor Associaton™, eine Organisation, die entsprechende Qualitätskontrollen regelmäßig durchführt. Alle chinesischen Unternehmen, die für ChicoBag® arbeiten, sind entsprechend zertifiziert.

ChicoBag® vertreibt neben Einkaufstaschen aus REPREVE auch Rucksäcke, Gemüsebeutel, Lunchboxen, Trinkflaschen, XL-Kaffeebecher und vieles mehr. Alle Artikel sind nachhaltige, wiederverwendbare Produkte. Die Taschen kosten je nach Ausführung zwischen 8,99 Euro und 15,99 Euro. Sie sind extrem leicht, stabil und in verschiedenen Farben erhältlich. Das Beste ist, dass sie keinen Platz benötigen. Sie lassen sich ultraklein zusammenfalten und in der Jacken- oder Hosentasche verstauen. So hat der Nutzer sie bei Bedarf immer zur Hand.

 

Recyclingprodukte aus Einwegplastik liegen im Trend

Die Pioniere von ChicoBag® setzen auf einen Trend, der sich zum Megatrend zu entwickeln scheint. Wie jüngst zu hören war, hat Deutschland EU-weit den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Plastikverpackungen und die Politik weiß nicht mehr wohin mit dem Müll. Spätestens, seitdem China keinen Plastikmüll aus Europa mehr abnimmt, wird die Sache langsam brenzlig. Die Lösung kann nur heißen: Auf Einwegverpackungen weitgehend zu verzichten. Dennoch müssen die Waren beim Einkauf vom Verbraucher irgendwie transportiert werden. Da bieten sich ChicoBags geradezu an, zumal sie aus recyceltem Plastik hergestellt werden. Der Verbraucher hat ein gutes Gefühl dabei. Anstatt mit einer Einwegplastiktüte geht er alternativ nun mit einer Tasche aus Recyclingmaterial einkaufen.

Recyclingprodukte bieten sich nicht nur für Einkaufstüten, sondern auch für zahlreiche andere Verpackungsbehälter für Lebensmittel an. Ähnlich wie ChicoBag® ließen sich neben Einkaufstaschen auch Obst- und Gemüsebeutel, Snack- und Sandwichtaschen sowie Rucksäcke & Reisetaschen aus Recyclingplastik verkaufen. Weitere Ideen für Recyclingplastik wären Eierbehälter, Dosen fürs Pausenbrot, Milchkannen und vieles mehr. Wie gesagt: Die Vermarktung für Produkte aus recyceltem Plastik ist zwar nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein, dennoch spricht er umweltbewusste Käuferschichten besonders stark an.

Die Psychologie spielt bei der Entwicklung der Vermarktungsstrategie eine wichtige Rolle. Dem Verbraucher muss das Gefühl vermittelt werden, dass er durch die Nutzung dieser Produkte bei gleichzeitigem Verzicht auf Einwegverpackungen aus Plastik die Weltmeere vor der Vermüllung durch Plastik rettet. Gründer, die auf diesen Trend setzen, finden dafür aktuell ein enorm günstiges Umfeld. Entsprechend hoch ist das Potenzial von Geschäftsideen rund um nachhaltige Recyclingprodukte aus Plastik.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Handel & Vertrieb
Kategorie: Verschiedenes
Startkapital: * 10.000 EUR - 25.000 EUR
Website: www.chicobag.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

1012 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.