Geschäftsideen

Mehr Vor-Ort-Kompetenz bei Immobilienverkäufen - Vermittlungsplattform für Immobilienmakler

Ein Immobilienverkauf ist für die meisten Immobilieneigentümer ein singuläres Ereignis in ihrem Leben. Mangels eigener Erfahrung beauftragen viele daher einen Immobilienmakler, damit dieser die Vermittlung des Objektes in die Hand nimmt. Viele fallen damit aber prompt auf die Nase. Immobilienmakler gibt es wie Sand am Meer. Viele sind jedoch mit dem Verkauf höherwertiger Objekte total überfordert. Wer einmal eine solch negative Erfahrung gesammelt hat, wird die Geschäftsidee Homeday zu schätzen wissen. Hier haben sich 2013 zwei Gründer zusammengetan und eine Plattform geschaffen, um den bestmöglichen Makler zu finden.

Mehr Vor-Ort-Kompetenz bei Immobilienverkäufen - Vermittlungsplattform für Immobilienmakler

Es geht primär nicht darum einen Käufer für das Objekt zu finden, wie das bei anderen Immo-Startups der Fall ist. Vielmehr sollen die besten Immobilienmakler herausgefunden werden, die über ausreichende Kompetenzen verfügen, um ein bestimmtes Objekt bestmöglich zu verkaufen. Gegründet wurde Homeday im Frühjahr 2013 in Köln. Zwischenzeitlich ist das Start-up nach Berlin umgezogen. Der Erfolg des Unternehmens beruht auf seinem großen Datenbestand über Immobilienmakler, die sämtlich ausgewertet und einer zusätzlichen Prüfung unterzogen werden. Ein Konzept mit Zukunft. Leichter wird es nicht werden, einen passenden Makler zu finden. Mit Homeday sind die Gründer in eine echte Marktlücke gestoßen. In Anbetracht des demografischen Wandels in den nächsten Jahren ist es ein Geschäftsmodell mit viel Potenzial.

 

Alle Makler werden vor Aufnahme gründlich geprüft

In Deutschland aber auch in anderen Ländern ist der Beruf des Immobilienmaklers keine geschützte Berufsbezeichnung. Faktisch jeder, der ein bisschen von der Materie versteht, kann ein Gewerbe anmelden und sich als Immobilienmakler selbstständig machen. Der Markt bereinigt sich leider nicht so schnell, wie es wünschenswert wäre und so tummeln sich viele in diesem Business, denen es an der nötigen Kompetenz fehlt. Auf der anderen Seite sind die meisten Immobilieneigentümer nicht nur mit dem Verkauf ihrer Immobilie überfordert, sondern auch mit der Auswahl eines geeigneten Immobilienmaklers.

Das führt bei Verkäufern nicht nur zu Frust, sondern auch zu Verlusten, denn Zeit ist gerade im Immobilienbusiness bares Geld wert. Schnell können sich Verluste auftürmen, wenn sich das Verkaufsobjekt noch in der Finanzierung befindet und ein zeitnaher Deal nicht zustande kommt. Soll ein guter Preis erzielt werden, braucht der Verkäufer einen Makler mit exzellenten Ortskenntnissen, der bereits erfolgreich Immobilien in dem Stadtteil oder der Region verkauft hat. Diesen zu finden, hat sich Homeday zur Aufgabe gemacht. Alle Immobilienmakler, die sich bei Homeday registrieren möchten, werden daher einer gründlichen Prüfung unterzogen.

Auf der Plattform können Immobilienbesitzer ihre Immobilie kostenlos bewerten lassen und einen passenden Makler finden. Dmitri Uvarovski und Steffen Wicker haben die Homeday GmbH 2013 in Köln gegründet. Inzwischen ist mit Philipp Reichle ein weiterer Mitstreiter dazu gestoßen und das Unternehmen hat den Hauptsitz nach Berlin verlegt.

Die Geschäfte haben sich prächtig entwickelt und schon bald beschäftigte das Unternehmen 62 Mitarbeiter, worunter sich auch sechs Makler befanden. Die meisten Makler arbeiten allerdings auf Partnerbasis mit Homeday zusammen. Wichtig ist dem Unternehmen eine breite Basis an Maklern in allen Städten und Regionen Deutschlands.

Eigentümer können die Plattform kostenlos nutzen. Makler zahlen bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision an Homeday. Alternativ können sie mit Homeday aber auch einen Rahmenvertrag abschließen und die Provision in Form einer pauschalen Gebühr bezahlen.

Lag der Fokus von Homeday in den Anfangsjahren hauptsächlich auf der Maklervermittlung, so sind in den letzten beiden Jahren verstärkt Vermarktungsdienste für verkaufswillige Immobilieneigentümer hinzugetreten. Diese umfassen die präzise Bewertung des Objekts durch einen erfahrenen Makler vor Ort, eine moderne Vermarktungsstrategie sowie die komplette Verkaufsabwicklung. Von der Verhandlung des Verkaufspreises bis zur Besorgung und Prüfung sämtlicher Vertragsdokumente steht Homeday dem Immobilienverkäufer zur Seite.

 

Viel Potenzial für Maklervermittlungen

Immobilien sind in unseren Tagen gefragt wie nie, zumindest in den Ballungsräumen großer Städte. Doch auch in weniger attraktiven Lagen wird die Zahl der Verkäufe in den nächsten Jahren aufgrund des demografischen Wandels stetig ansteigen. Wer eine Immobilie verkaufen möchte, braucht einen Spezialisten, der sich in der betroffenen Region gut auskennt und Erfolge vorweisen kann. Regional versierte Makler in ländlichen Räumen zu finden, ist nicht einfach. Ohne einen Service, wie ihn Homeday bietet, dürfte es schwierig werden, einen Experten zu finden.

Für Gründer, die sich mit einer Vermittlungsplattform für Immobilienmakler und –bewertungen selbstständig machen möchten, ist dies eine echte Chance. Das bedeutet natürlich nicht, dass sich jeder auf ländliche Räume spezialisieren muss, nur hier gibt es in den kommenden Jahren noch großen Bedarf. Verkäufer von Immobilien und regional tätige Immobilienmakler werden solche Angebote mangels Alternativen gerne in Anspruch nehmen.

Voraussetzung für eine Geschäftsgründung im Bereich von Immobilienservices sind natürlich Fachkenntnisse der Immobilienbranche. Wer also bereits in der Branche tätig war und solide Kenntnisse mitbringt, hat gute Voraussetzungen, um eine Vermittlung erfolgreich zu betreiben.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Beratung & Coaching
Kategorie: Immobilien
Startkapital: * 50.000 EUR - 100.000 EUR
Website: www.homeday.de
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

139 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.