Geschäftsideen

Windeln von Pampers direkt an die Haustür

Für junge Eltern ist der tägliche Einkauf eine regelmäßig wiederkehrende Herausforderung. Wer selber kleine Kinder hat, der weiß, wie es ist, wenn man sich mit dem Kinderwagen und womöglich einem weiteren Kind an der Hand oder auf dem Arm durch das Gedrängel eines Supermarktes quälen muss.

Zur endgültigen Katastrophe entwickelt sich die ohnehin qualvolle Verpflichtung aber erst dann, wenn es heißt, sperrige und schwere Windelpakete zu kaufen. Da wird nicht nur allzu oft nach kleinen und dafür teureren Paketen gegriffen, sondern der Windelkauf auch gerne auf den nächsten Einkauf verschoben.

Windeln von Pampers direkt an die Haustür

Wem dann zuhause die Windeln ausgehen, der hat das Nachsehen. Ulf Lauer und Oliver Hiller, selber Vater und Onkel kleiner Kinder, kamen angesichts dieser Alltagstragödie zum Nachdenken. Seit Anfang April 2010 bieten die beiden Unternehmer unter lieblingswindeln.de einen neuartigen Service an, der die Herzen junger Eltern höher schlagen lässt.

Im Folgenden stellen wir das Geschäftskonzept der engagierten Windelverkäufer vor und werfen gemeinsam einen Blick auf den Werdegang des frisch gegründeten Unternehmens.

 

Eine gute Idee, eine überschaubare Produktrange und eine konsequente Umsetzung

Die Idee, ohnehin gestressten jungen Eltern einen Service anzubieten, der Anstrengung, Zeit und Geld spart, ist so gut, dass man sich fast ärgert, nicht selber darauf gekommen zu sein. Ulf Lauer und Oliver Hiller saßen eines Abends zusammen und stellten sich gemeinsam vor die Frage, wie sich das alltägliche Problem des Windelkaufs in Form einer Geschäftsidee lösen ließe.

Schnell war das Konzept für lieblingswindeln.de im Groben entworfen und bereits kurze Zeit später wurde im November 2009 das hierzu passende Unternehmen gegründet.

Bis zum Start des Online-Verkaufs vergingen ebenfalls nur wenige Monate. Am 01.04.2010 ging der Auftritt an den Start. Bislang kommt das Unternehmen ohne weitere Mitarbeiter aus. Sämtliche Aufgaben werden von den beiden Gründern und Geschäftsführern selber durchgeführt. Um die Komplexität des Projektes in Grenzen zu halten und um den Bestellprozess möglichst einfach zu gestalten, setzt lieblingswindeln.de auf ein stark begrenztes Sortiment.

Angeboten werden ausschließlich Windeln der Marke Pampers, die in zwei verschiedenen Ausführungen und jeweils drei Größen verfügbar sind. Die Produktpalette wird von Windeln für Neugeborene und von Pampers Sensitive Feuchttüchern ergänzt.

 

Der Abo-Service von lieblingswindeln.de: Einmal bestellen - nie wieder schleppen

Während der Online-Einkauf von Windeln den Alltag junger Eltern bereits deutlich entlastet, gehen die Gründer von lieblingswindeln.de noch einen Schritt weiter: Die Windeln gibt es nicht nur per Einzelbestellung, sondern auch im praktischen Abonnement. Hierzu sucht der Besteller lediglich die gewünschte Sorte aus, gibt an, ob er die Sendungen alle drei oder alle sechs Wochen erhalten möchte, wählt die Gesamtanzahl der Sendungen aus und bestimmt den Zeitpunkt, zu dem das Abo beginnen soll.

Zur besseren Orientierung über die benötigten Mengen geben Ulf Lauer und Oliver Hiller den eher unerfahrenen Eltern einen Tipp aus der Praxis: Für ein Baby benötigt man pro Tag im Durchschnitt drei Windeln und die zwei bis dreifache Menge an Feuchttüchern.

Dabei sollte man daran denken, an verschiedenen Orten kleine Vorräte anzulegen. Einige Extra-Windeln im Auto, im Kinderwagen, bei der Tagesmutter oder bei Oma und Opa vermeiden unerwünschte Pannen und sorgen im Alltag für eine weitere Entlastung.

Während das System für Einzelbestellungen komplett über eine Lösung von plentySystems dargestellt werden konnte, war zur Umsetzung des Abos eine individuelle Programmierung erforderlich. Angesichts der positiven Resonanz der Verbraucher auf das neue Angebot kann man allerdings davon ausgehen, dass diese Kosten schon bald refinanziert sein werden.

 

Die Selbständigkeit als eines der letzten Abenteuer unserer Zeit

Gründer und Geschäftsführer Ulf Lauer hat eine sehr klare Vorstellung davon, was es für ihn bedeutet, selbständig zu sein: „Ein Geschäftsfreund hat mal erwähnt: Selbständigkeit ist eines der letzten Abenteuer in der heutigen Zeit. Dem kann ich nur zustimmen. Mit vielen Vorteilen aber auch vielen Herausforderungen.“

In der jetzigen Phase des Unternehmens besteht die Hauptaufgabe für die Betreiber darin, den Shop und den Service möglichst schnell bekannt zu machen. Als Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen, dienen im Moment die Optimierung des Angebots für die Suchmaschinen, Kooperationen und Coupon-Austausch mit anderen Shops, Blogmarketing und auch die Verteilung von Flyern.

Abschließend gibt Ulf Lauer den Online-Händlern unter unseren Lesern einen Tipp aus der eigenen Praxis: „Man sollte die benötigte Zeit nicht unterschätzen und sich gerade am Anfang nicht frustrieren lassen, wenn mal wieder ein Rückschlag kommt. Nicht zuletzt würde ich immer 20% des Budgets für unvorhergesehen Ausgaben einplanen.“ 

Anmerkung der Redaktion: lieblingswindeln.de ist nicht mehr aktiv.

Weitere Daten dieser Geschäftsidee

Land: Deutschland Deutschland
Rechtsform: GmbH
Branche: Handel & Vertrieb
Kategorie: Baby
Startkapital: * weniger als 5.000 EUR
Website:
* geschätztes Startkapital

Beliebtheit

5936 Aufrufe

So viele Besucher haben sich für diese Idee interessiert.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Geschäftsideen.

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie einmal monatlich.

Datenschutz- & Eintraghinweis:
Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich zum Versand des Gratis-Ratgebers und des abonnierten Newsletters. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und halten uns an den Datenschutz. Der Verwendung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie uns einfach eine E-Mail an info@geschaeftsideen.de senden oder den entsprechenden Abmelde-Link im Newsletter betätigen.