Geschäftsideen-News

Augen auf für neue Geschäftsfelder: 5 Strategien für ambitionierte Gründer

Die Gründerszene ist in stetiger Bewegung und fast wöchentlich ergeben sich hier neue Chancen und Möglichkeiten. Um den Überblick als Gründer und angehender Unternehmer nicht zu verlieren, ist es erforderlich, vor allem in Bezug auf neue und interessante Geschäftsfelder immer auf dem Laufenden zu bleiben. Wir erklären, warum die Beschäftigung mit innovativen Geschäftsmodellen für Gründer so wichtig ist und machen Sie mit fünf Strategien vertraut, die Sie maßgeblich hierbei unterstützen.

Augen auf für neue Geschäftsfelder: 5 Strategien für ambitionierte Gründer

 

Die Geschäftsidee entscheidet über Ihre langfristige Perspektive

Eigentlich sollte man denken, dass es jedem Gründer bewusst ist, dass seine Entscheidung für eine bestimmte Geschäftsidee zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren überhaupt gehört. Die Geschäftsidee bildet nun einmal das Fundament eines jeden Unternehmens und ist hauptsächlich für die Frage entscheidend, ob man mit dem Konzept gute Umsätze und Gewinne erzielen kann oder doch eher an der Realität des Wirtschaftslebens scheitert. Allerdings lässt sich in der Gründerszene immer wieder beobachten, dass die Entscheidung für eine bestimmte Geschäftsidee eher zufällig und beliebig erfolgt.

Nicht selten ist es der Fall, dass der eigentliche Gründungsimpuls dadurch entsteht, dass man plötzlich eine bestimmte Geschäftsidee im Kopf hat und von dem Gedanken begeistert ist, diese so schnell wie möglich zu realisieren. Durch die anfängliche Begeisterung verliert man häufig die erforderliche Distanz zum eigenen Projekt. Man kann nicht mehr klar darüber entscheiden, ob es sich um eine wirklich gute und vor allem wirtschaftlich vernünftige Idee handelt oder ob man sich mit der Realisierung auf ein gefährliches Abenteuer einlässt. Hier ist dringend geraten, ganz bewusst einen Schritt zurückzutreten und sich kritisch mit dem eigenen Konzept auseinanderzusetzen.

Die eigene Euphorie und Begeisterung ist noch lange kein Garant dafür, dass sich auch wirklich genügend potenzielle Kunden für eine Geschäftsidee interessieren werden. Und selbst wenn dies der Fall wäre, dann müsste zusätzlich auch die Wirtschaftlichkeit im Vorfeld geprüft und bewertet werden. Was nützt es schließlich, wenn eine Idee zwar für Furore sorgt, dabei aber keine Gewinne abwirft?

Eine distanzierte und kritische Betrachtung des eigenen Projektes ist daher unabdingbar. Auch wenn diese oft in einem krassen Gegensatz zur wichtigen Gründungsbegeisterung steht. Bedenken Sie immer, dass Sie die Geschäftsidee über Jahre und über Jahrzehnte begleitet. Da sollten Sie es nicht auf einen Zufall ankommen lassen, sondern gründlich und sorgfältig prüfen, wie gut Ihre Idee wirklich ist und wie Ihre Chancen auf wirtschaftlichen Erfolg stehen.

 

Gründung aktuell: Wir leben in schnelllebigen Zeiten

Wollte man in vergangenen Zeiten ein Unternehmen gründen, dann war die Auswahl an potenziellen Ideen und Konzepten eher begrenzt. Es gab eine Reihe von klassischen Unternehmensbereichen, die hierfür zur Auswahl standen. Entwicklungen und Fortschritte wirkten sich eher langsam aus und boten jedem Gründer und angehenden Unternehmer genügend Zeit, sich hiermit zu beschäftigen und zu befassen.

Heute sieht die Situation dagegen ganz anders aus. Wir befinden uns in einem regelrechten Technologierausch und fast täglich werden die Märkte durch überraschende Innovationen verändert. Wer heute die entsprechenden Szenen regelmäßig beobachtet, der stellt schnell fest, dass in fast allen Branchen sämtliche Zeichen auf Wandel stehen. Und genau dieses Phänomen gilt es zu berücksichtigen, wenn man als Gründer eine Erfolgslaufbahn starten will.

Auf der einen Seite führt die beschriebene Situation an den Märkten dazu, dass geschäftliche Konzepte, die gestern noch aussichtsreich waren, schon morgen kräftig an Bedeutung verlieren. Wenn wir eine langfristige Perspektive wünschen, dann müssen wir uns sehr genau mit der Frage beschäftigen, wie langlebig unsere Geschäftsideen eigentlich sind. Auf der anderen Seite ist die Schnelllebigkeit unserer Zeit aber auch mit sehr interessanten Chancen verbunden. Schließlich eröffnen sich täglich neue Möglichkeiten für Gründungen in innovativen Geschäftsbereichen. Hier profitieren wir davon, dass wir den künftigen Mitbewerbern weit voraus sein können, wenn wir einen neuen Trend nur früh genug erkennen.

In Bezug auf die längerfristige Perspektive führt die Schnelllebigkeit unserer Zeit zusätzlich dazu, dass wir als erfolgreiche Unternehmer heute unbedingt sehr flexibel sein müssen. Nur wenn es uns gelingt, mit unserem Unternehmen immer wieder rechtzeitig auf neue Herausforderungen zu reagieren und unsere Geschäftsmodelle an die aktuellen Märkte anzupassen, haben wir eine gute Aussicht auf dauerhaften Erfolg.

 

Mit strategischem Feingefühl zu den besten Geschäftsideen

Die Zeiten, in denen man Geschäftsideen mehr oder weniger aus dem Ärmel schütteln konnte und bei der die grobe Definition „Irgendwas mit Internet“ ausreichte, um Menschen für unsere Projekte zu begeistern, sind vorbei. Heute heißt es stattdessen, dass man sich mit strategischem Geschick um die Entwicklung von Geschäftsideen kümmern muss. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie im Rahmen der fünf ausgewählten Strategien, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen werden. Zu jeder Strategie haben wir zusätzlich einen wirkungsvollen Praxistipp erarbeitet, der Sie dabei unterstützt, den jeweiligen Ansatz möglichst schnell und erfolgreich in die Tat umzusetzen.

 

  Strategie 1: Gründerwettbewerbe und Recherche für angehende Unternehmer  

Gründerwettbewerbe und Recherche für angehende Unternehmer

Gründen bedeutet in aller Regel nicht, eine ganz neue Geschäftsidee von Anfang an eigenständig zu entwickeln. Stattdessen geht es auch immer darum, sich gezielt Anregungen zu verschaffen und diese zu nutzen, um daraus eigene Ansätze aufzubauen. Nutzen Sie doch einfach einmal die wichtigen Gründerwettbewerbe in Deutschland, um sich darüber zu informieren, mit welchen Ideen sich die Gründerszene aktuell beschäftigt.

Achten Sie außerdem auf sämtliche Informationen, die Ihnen durch Recherchen im Bereich frisch gegründeter Unternehmen zugänglich werden. Sie werden sich wundern, wie schnell allein die regelmäßige Beschäftigung mit diesem Thema dazu führt, dass Ihnen eigene Geschäftsideen durch den Kopf gehen, mit denen Sie sich dann näher befassen können.

Unser Tipp: Legen Sie sich einen Beobachtungskatalog an
Damit Sie in Bezug auf Ihre Beobachtungen nicht immer wieder von vorne anfangen müssen, raten wir Ihnen dazu, sich einen Beobachtungskatalog anzulegen. Eine solche Watchlist enthält dabei sämtliche Orte, an denen Sie sich regelmäßig über neue Entwicklungen informieren. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Messen, Ausstellungen oder Events, um Fachmagazine, um Publikationen im Internet, um Blogs oder um direkte Kontakte zu bestimmten Unternehmen handeln. Arbeiten Sie diesen Katalog in gleichmäßigen Zeitabständen immer wieder durch, um stets auf dem Laufenden zu bleiben.

 

  Strategie 2: Der regelmäßige Blick ins Ausland zahlt sich aus  

Der regelmäßige Blick ins Ausland zahlt sich aus

Wer sich bei Recherche und Informationsbeschaffung in Sachen Gründerszene immer nur mit den Aktivitäten im eigenen Land beschäftigt, der beraubt sich selbst einer wichtigen und bedeutenden Chance. Viele Innovationen und bahnbrechenden Ideen stammen nun einmal aus dem Ausland und werden in anderen Ländern zuerst realisiert. Als Gründer und angehender Unternehmer sollte es in jedem Fall zu Ihrem Pflichtprogramm gehören, sich auch mit diesen Märkten intensiv zu beschäftigen.

Dies kann in vielen Fällen dazu führen, dass Sie vor allen anderen Konkurrenten hierzulande mit einer bestimmten Geschäftsidee an den Start gehen, die bislang nur im Ausland realisiert wurde. Hierbei profitieren Sie zusätzlich davon, dass Sie durch die Verfolgung der Aktivitäten des ursprünglichen Unternehmens immer genau sehen können, welche Schritte als nächstes auf Sie zukommen.

Unser Tipp: Arbeiten Sie mit einem Verzeichnis von Webseiten
Es ist gar nicht so einfach, den Überblick über Geschäftsideen und Gründungsoffensiven aus dem Ausland zu behalten. Hier ereignen sich stetig neue Dinge und wer an dieser Stelle nur planlos nach entsprechenden Meldungen surft, der gerät schnell ins Chaos. Machen Sie sich stattdessen die Mühe und legen Sie sich einmal ein Verzeichnis von interessanten Webseiten aus dem Ausland an, die Sie immer wieder aufsuchen, um sich über entsprechende Neuigkeiten zu informieren.

 

  Strategie 3: Kombinierte Geschäftsideen als interessante Option  

Kombinierte Geschäftsideen als interessante Option

Die Vorstellung, dass es sich bei einem Gründungskonzept immer um eine Einzelidee handelt, ist vollkommen verkehrt. Sehr viele Gründungen setzen stattdessen nämlich auf die geschickte Kombination von zwei oder mehr Komponenten, die es bereits gibt und mit denen sich ganz neue Geschäftsfelder erschließen lassen. Achten Sie selbst einmal darauf, wie häufig innerhalb von begeisternden Geschäftsideen nicht die eigentliche Innovation, sondern stattdessen die gezielte Verbindung von bereits erfolgreich realisierten Konzepten im Vordergrund stehen.

Sie werden staunen, wenn Sie schließlich feststellen, dass dies fast immer der Fall ist, wenn wir es mit einem erfolgreichen Gründungskonzept zu tun haben. Suchen Sie daher ruhig einmal selbst bewusst nach geeigneten Komponenten und Ressourcen, die man umsichtig und schlau miteinander kombinieren kann, um an ganz neue Geschäftsfelder zu gelangen.

Unser Tipp: Beschäftigen Sie sich mit Planspielen
Wer lediglich im Kopf gründet, der geht ebenso wenig Risiken ein, wie der, der nur mit dem Finger auf der Landkarte verreist. Und doch führen beide Vorgehensweisen zu Einsichten und Erlebnissen. Führen Sie ruhig von Zeit zu Zeit einmal in Gedanken ein Planspiel aus, bei dem Sie sich mit einer kombinierten Geschäftsidee beschäftigen und dabei im Kopf simulieren, was geschehen würde, wenn Sie hier aktiv wären. Führen Sie einige Berechnungen durch, stellen Sie Prognosen an und versuchen Sie herauszufinden, wie sich das eine oder andere Geschäftsmodell in der Realität entwickeln würde.

 

  Strategie 4: Mit offenen Augen durch die Welt gehen  

Mit offenen Augen durch die Welt gehen

Ein offener Blick für alle Dinge, die um uns herum geschehen, ist die beste Grundlage für Gründer und angehende Unternehmer, wenn es darum geht, eine geeignete Geschäftsidee zu entwickeln. Schließlich sind wir Tag für Tag von Innovationen und Neuheiten umgeben, von denen viele das Potenzial besitzen, uns inspirieren zu können.

Wie oft geschieht es, dass wir solche Anregungen aus einer kleinen Szene im Fernsehen, aus einem flüchtigen Blick auf eine Nachricht in der Zeitung oder im Internet oder aus einem persönlichen Gespräch mit einer interessanten Person ziehen können? Hier gilt es, die entsprechenden Ideen festzuhalten und sich intensiver mit ihnen zu beschäftigen. Auf diese Weise gelangt man in vielen Fällen sehr erfolgreich zu einer interessanten Geschäftsidee.

Unser Tipp: Die natürliche Neugierde pflegen und positiv bewerten
Wir Menschen sind von Natur aus neugierig. Und dieser Neugierde sind fast alle Entwicklungen und Errungenschaften der Menschheitsgeschichte zu verdanken. Pflegen Sie diese natürliche Eigenschaft und bewahren Sie sich die Neugierde, mit der zum Beispiel Kinder die Welt betrachten. Es handelt sich hierbei um eine besonders wertvolle Ressource, die Ihnen dabei hilft, neue Ideen zu entwickeln und ungewohnte Wege zu beschreiten. Wer sich traut, neugierig zu bleiben, der verschafft sich selbst erhebliche Vorteile, wenn es um die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen geht.

 

  Strategie 5: Nichts ist unmöglich  

Nichts ist unmöglich

Wenn Unternehmer wie Steve Jobs das iPhone, Jeff Bezos den größten Online-Shop der Welt oder Elon Musk die private Raumfahrt oder den Hyperloop zu ihren wichtigsten Themen gemacht haben, dann geschah dies mit Sicherheit nicht deshalb, weil sie davon ausgingen, dass es einfach sein würde, diese innovativen Geschäftsmodelle zu realisieren. Ganz im Gegenteil. Zu Beginn muss jeder dieser Ansätze zunächst wie ein absolut unrealistischer Traum gewirkt haben.

Und doch gingen die erfolgreichen Gründer und Unternehmer ihren Weg unbeirrt weiter und trauten sich selbst und ihren Teams zu, das Unmögliche möglich zu machen. Hieran sollte man sich als Gründer ein Beispiel nehmen. Legen Sie nicht jede fantastische Idee als unrealistisch und undurchführbar zu den Akten, sondern trauen Sie sich, hierüber zumindest einmal intensiv nachzudenken.

Unser Tipp: Die Machbarkeitsanalyse immer an die zweite Stelle setzen
Viele Menschen sind nicht dazu in der Lage, sich gedanklich mit einer Idee zu beschäftigen, wenn es ihnen von vornherein unwahrscheinlich erscheint, dass sich diese realisieren lässt. Wenn man die Analyse der Machbarkeit allerdings immer an den Anfang der Ideenentwicklung stellt, dann reduziert man damit die Auswahl an möglichen Geschäftsideen so stark, dass am Ende immer nur gewöhnliche Konzepte dabei herauskommen. Trauen Sie sich stattdessen einfach einmal, selbst unrealistisch erscheinende Ideen in aller Ruhe zu Ende zu denken und stellen Sie die Machbarkeitsanalyse an die zweite Stelle.

Geschäftsideen-Test starten

Dieser 2-Minuten-Test zeigt Ihnen, welche Geschäftsideen perfekt zu Ihnen passen.

Gratis Ratgeber anfordern

Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber lernen Sie die besten Geschäftsideen des Jahres 2018 kennen. Hierbei stellen wir Ihnen jede Geschäftsidee im Detail vor und zeigen, über welche Eigenschaften eine Geschäftsidee verfügen muss, um am Markt gute Aussichten auf nachhaltigen Erfolg zu haben.

Gratis anfordern